VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.
VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.

Mitglieder-Jahreshauptversammlung am 30.01.2016

Nachbericht:

VfR Germania Ochtersum verabschiedet Alfred Gentemann

Höhepunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung des VfR Germania Ochtersum war die Verabschiedung von Alfred Gentemann, der sich mit 65 Jahren von der aktiven Vorstandsarbeit zurückziehen möchte. Seit über 50 Jahren VfR-Mitglied hatte sich Gentemann bereits in jungen Jahren für seinen VfR engagiert. Über Jahrzehnte hinweg bekleidete er Vorstandsämter. So war er Schriftwart, Jugendleiter, Spielausschussobmann und zuletzt 12 Jahre lang 2. Vorsitzender. Seit seiner Jugend war er auch als Spieler und als Jugendtrainer und Betreuer aktiv. Seine fußballerische Laufbahn beendete er im Alter von 60 Jahren – nach rd. 1.000 Spielen für den VfR. Selbstverständlich bleibt er dem VfR erhalten, übt er aktuell doch das Amt des Platzwartes aus.
Die Germanen überreichten ihm zum Abschied einen Gutschein über einen Hamburg-Aufenthalt mit Besuch eines Bundesligaspiels des Hamburger SV, dessen großer Fan er ist.

Weiterhin wurden auf der Mitgliederversammlung geehrt: Brigitte Johl für 40 Jahre, Jan Anders, Frank Garbe und Gerd Müller für 25 Jahre Mitgliedschaft im VfR.   

Der Vorsitzende Reinhardt Garms zog in seinem Bericht eine positive Bilanz des zurückliegenden Jahres. 
Besonders hervorzuheben waren die Erfolge der Fußball-Jugendabteilung. Der VfR nimmt mit 10 Mannschaften am Spielbetrieb teil und betreut über 180 Jugendliche. Die A-Jugend ist aktuell ungeschlagener Spitzenreiter der Kreisliga, mit guten Chancen die Bezirksliga zu erreichen. Die B- und C-Jugend des VfR gehören bereits der Landes- bzw. Bezirksliga an. Auch die unteren Jahrgänge sind komplett besetzt und konnten sich ebenfalls über viele gute Platzierungen freuen.
Höhepunkt waren die Erfolge der letztjährigen B-Jugend des VfR: Bezirksklassenmeister und Aufsteiger in die Landesliga, Fair-Play-Cup-Gewinner im Bezirk (Mannschaft und Trainer), Futsal-Niedersachsenmeister und Rang 3 bei der folgenden Norddeutschen Meisterschaft. Zur Belohnung wurde die Mannschaft für die HAZ-Wahl zur besten Nachwuchsmannschaft des Jahres nominiert und wird dort einen Platz unter den besten 3 Mannschaften belegen.

Garms berichtete weiterhin über vorgenommene Investitionen in die Sportanlage: So wurde u. a. das Flachdach des Vereinsheimes renoviert und die Rasenfläche des B-Platzes aufwendig saniert. Für 2016 stehen weitere Arbeiten an: so soll unbedingt ein Brunnen zur Bewässerung der Sportplätze errichtet werden und im Klubhaus selbst sind weitere Renovierungen angesagt.

Der VfR ist nachwievor schuldenfrei, auch Dank des im letzten Jahr gegründeten Freundeskreises, der mit seinen Spenden viele Projekte ermöglicht hat. Die „Macher“ dieses Freundeskreises, Bernd Janetzko und Reinhard Aselmeyer, wollen sich auch in diesem Jahr für ihren Verein engagieren und wieder viele große und kleine Spenden einsammeln.

Die anstehenden Vorstandswahlen brachten folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzender bleibt Reinhardt Garms, neuer 2. Vorsitzender ist nunmehr Daniel Mahnkopf. Florian Preußner (Jugendleiter), Kerstin Mühlhausen-Lotze (Kassenwartin), Alexandra Hoffmann (Mitgliedswartin), Lars Buschbaum (Schriftführer) und Bernward Lotze (Spielausschussobmann) wurden sämtlich in ihren Ämtern bestätigt. Thomas Emmerling, bisheriger Beisitzer im Spielausschuss, scheidet freiwillig aus, wird sich aber  weiterhin um die Belange der jungen Herrenmannschaften des VfR kümmern und als Bindeglied zwischen Mannschaften und Vorstand fungieren.
Trotz seiner ordentlichen finanziellen Situation kommt der Verein nicht umhin, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen und der Vorstand stellte den Antrag für eine moderate Beitragserhöhung von 1,00 Euro pro Mitglied und Monat. Dieser Antrag wurde von den 40 anwesenden Mitgliedern mit großer Mehrheit angenommen.

In seinem Ausblick auf 2016 verwies Garms auf den Ende 2016 auslaufenden Vertrag zwischen den Hildesheimer Sportvereinen und der Stadt Hildesheim, der u. a. die Zuschussregelung für die Grünflächen der Sportvereine beinhaltet. Sollte dieser Vertrag nicht verlängert bzw. die Bedingungen zu Ungunsten der Sportvereine verändert werden, stehen schwere Zeiten ins Haus. Erste Gespräche mit Parteivertretern wurden bereits geführt und der VfR hofft auch darauf, dass sich alle Sportvereine für eine Verlängerung des Vertrages zumindest zu den gleichen Bedingungen bei Rat und Verwaltung einsetzen.

Alfred Gentemann

Tagesordnung

Einladung JHV
JHV_2016.pdf
PDF-Dokument [94.3 KB]
Anlage Satzungsänderung
JHV_Anlage.pdf
PDF-Dokument [9.9 KB]

Hier finden Sie uns:

VfR Germania Ochtersum
Philosophenweg 2
31139 Hildesheim

Telefon: 05121/22383

E-Mail: info@vfr-ochtersum.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Ochtersum