VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.
VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.

News-Archiv

Saisonrückblick 2015/2016


Zum Saisonende.....der Saisonrückblick für unsere Mannschaften! Die EM ist noch in vollem Gange und die Sommerpause im Amateur- und Jugendbereich ist eingeläutet, Zeit für einen Rückblick.
 
1. Herren: Nicht nur für die Facebook-Seite "Kreisliga-Hildesheim" war unsere 1. Herren der Abstiegskandidat Nr. 1, auch viele "Experten" ausserhalb und innerhalb des Vereins sahen die Mannschaft mit Neu-Trainer Milano Werner auf einem Abstiegsplatz am Ende der Saison. Zu viele Spieler wechselten oder hörten auf, zu viele viel zu junge Spieler sollten das Gerüst der 1. Herren bilden. Bis zu 10 (!) noch für die A-Jugend spielberechtigte Spieler gehörten nunmehr zum Kader der 1. Herren. Dementsprechend dauerte es auch bis sich die ersten Erfolgserlebnisse einstellten. Die Mannschaft musste sich erstmal finden und einspielen, die jungen Leute mussten auch erstmal integriert werden und sich an den Herren-Fussball gewöhnen. Im Oktober die erste Siegesserie und trotz des ein oder anderen Rückschlages schaffte es die wohl jüngste Kreisliga-Mannschaft bereits am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt zu machen. Auch sei hier nochmal die tolle Unterstützung durch die A-Jugendlichen des Jahrgangs 1998 zu erwähnen, grade bei Wochenspielen in den vielen englischen Wochen halfen diese immer wieder aus und kamen zu reichlich Einsätzen. Am Ende stand der verdiente Klassenerhalt, dazu herzlichen Glückwunsch!
 
2. Herren: Eine tolle Trainingsbeteiligung sowie eine starke Kameradschaft und gute Moral zeichnet die Mannschaft von Trainer Steven Grzybowski aus. Am Ende stand Platz 6 in der 2. Kreisklasse mit der besten Abwehr der ganzen Staffel und mit Raimund Hollemann der wohl beste Torwart der Liga. Einige unnötige Punktverluste zu Beginn der Saison verhinderten eine noch bessere Platzierung. Trotzdem ist man hochzufrieden, auch die Beteiligung vieler Spieler an Arbeitseinsätzen ist vorbildlich. Die Mannschaft der 2. Herren zeigt sich dann ab dem 27.07.2016 beim Fritz-Ziesener-Cup.
 
Ü40: Das Wunder von Bern......ist nichts gegen die Leistung der Ü40. Auf dem Papier stehen 12 Spieler, zu den Spielen standen aber meist nur 8-9 alte Leute zur Verfügung. Diese holten einen sensationellen 4. Platz in der Kreisliga B. Wenn man jetzt noch regelmäßig trainieren würde wäre u.U. sogar Platz 3 möglich.....aber wer will das ;-). Herausragend der 3:1 Auswärtssieg beim VfL Nordstemmen, ein Tag an dem alles passte!
 
A-Jugend: Am Ende steht der Kreismeister-Titel und der Aufstieg in die Bezirksliga. Dazwischen stehen viele Monate in denen es intern wahrlich nicht rund lief. Viele Ablenkungen, mangelnde Motivation und kaum ernstzunehmende Gegner sind eine schlechte Kombination. Im nächsten Jahr soll es im Bezirk aber wieder richtig losgehen. 4 Neuzugänge stossen zum Team und werden den Konkurrenzkampf entfachen. Auch die Unterstützung der Herren-Mannschaften wird somit wieder gewährleistet sein.
 
B-Jugend: Erstmalig in der Vereinsgeschichte spielte ein Team des VfR auf Landesliga-Ebene. Eine komplett neu zusammengestellte Mannschaft, ein neuer Trainer, eine "Kümmerungsgruppe" sowie viel Einsatz und Training brachten am Ende 24 Punkte und den lange nicht für möglich geglaubten Klassenerhalt. Dieser war allerdings erst 3 Tage nach dem letzten Spiel perfekt, als sich in einem Nachholspiel der TSV Limmer und der TSV Havelse 2:2 Unentschieden trennten und die Limmeraner somit hinter uns blieben. Viele Spieler zeigten absolutes Landesligaformat und man sah tolle Spiele in der Fritz-Ziesener-Arena. Auch die langen Auswärtsfahrten werden in Erinnerung bleiben, so sahen wir aber mal reichlich neue Plätze und Sportanlagen.
 
C-Jugend: Stefan Staar und Lars Nipp landeten mit ihrer Mannschaft als Aufsteiger gleich auf Platz 2 der Bezirksliga und freuen sich nun auf ein interessantes Jahr in der B-Jugend-Landesliga. Dazu erreichte die Mannschaft Platz 5 in der  FairPlayCup-Wettbewerb. Auch diese Spiele sind immer gut besucht, da die Mannschaft auch fast immer guten Offensiv-Fussball zeigt.
 
U13: Einen guten dritten Platz belegte die Mannschaft von Bernie Lotze in der Kreisliga-Hildesheim. Als älterer Jahrgang übernimmt diese Truppe nun den C-Jugend-Bezirksligaplatz und wird sich sicherlich dafür noch verstärken müssen. In der U13 spielen mit Anton Poufard und Josua Lotze 2 DFB-Stützpunktspieler.
 
U13 (2): Unsere Herrenspieler Tjark Meincke, Paul Hasse und Sven Schünemann kümmern sich um den Nachwuchs der in der 1. Kreisklasse gespielt hat. Auch hier wird fleissig trainiert und gespielt, der ein oder andere Spieler hat hier auch sicherlich Ambitionen auf Bezirksebene zu spielen.
 
U12: Marcel Schmidt und Martin Rückert trainieren die Jungs und Mädels in der Kreisliga. Auch hier wurde sicher der Klassenerhalt geschafft und es gibt grosse Talente im Kader.
 
U10: Jaci Lambert und Sascha Fromme übernahmen das nicht einfache Amt von Günter "Pucky" Sack und trainerten diesen Jahrgang mit großem Einsatz und Erfolg. Am Ende belegte die Mannschaft Platz 2 in der Klasse!
 
U9: Hier geht es noch nicht um Punkte sondern ums "spielen". MP Ehlert hat reichlich Jungs und Mädels beim Training und spielt in der Fair-Play-Liga ohne Wertung. Trotzdem zeigt die Mannschaft immer einen großen Einsatz großen Willen.
 
U8: Auch hier haben wir mit Daniel Mahnkopf und Lars Buschbaum aktive Herren-Spieler als Trainer. Sehr engagiert und sehr motiviert tritt die Mannschaft auf und gewinnt dann schon mal zweistellig.....
 
Schiedsrichter: Nur 5 aktive Schiedsrichter sind zu wenig, hier müssen wir dringend neue Schiedsrichter stellen. Allerdings ist natürlich auch nicht jeder für diese schwierige Aufagbe geeignet, trotzdem müssen wir hier weiter Werbung machen und mehr SR melden. Jeder "fehlende" SR kostet dem Verein eine hohe Strafe und dieses Geld fehlt dann an anderen Ecken.
Hier gilt unser Dank aber auch den vielen Jungs, die unsere Jugendmannschaften unterhalb der C-Jugend pfeifen, z.B. Hannes Bensch, JoJo Borchers, Niklas Preußner, Lorenz Pajonk und viele andere mehr.
 
Am Ende steht die mit wohl erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. In der nächsten Saison haben wir A, B und C-Jugend auf Bezirks- bzw. Landesebene. Allerdings bedeutet Stillstand gleich Rückschritt, es muss immer dran gearbeitet werden, dass diese Plätze gehalten werden. Es muss dann auch mal investiert werden, es muss zusammengearbeitet werden, es müssen sich alle den Gegebenheiten des Jahres 2016 anpassen. Durch den Freundeskreis 100 * 100 gibt es gute Mittel um den Verein in der Spur zu halten, packen wir es an! Germania Attacke!!!
 

Das Aus für die 31

Neues am 01. April
Nach dem Bezirksmeister-Titel auf dem Feld gewinnt die B-Jugend auch die Fair-Play-Wertung des Bezirks Hannover. Als fairste Mannschaft der 4 Ligen werden wir am 18.07.2015 beim Bezirksjugendtag mit einem Geldpreis ausgezeichnet. Und auch die Trainerwertung wurde gewonnen, auch hier erfolgt die Ehrung am 18.07.2015 in Burgdorf beim Staffeltag.

Spielpläne sind vorab für die Vereine veröffentlicht worden: 1. Herren startet mit Heimspiel gegen DSC Duingen, danach zum Tuspo Lamspringe. 2. Herren beginnt mit 3 Auswärtsspielen in Folge!

 

Saisonrückblick der 2. Herren

Saisonrückblick 2014/2015
Mit einem 25 Mann Kader und großer Euphorie sind wir in die Saison gestartet. Eine Platzierung im oberen Drittel war das optimistische Ziel der Mannschaft welches zum Ende der Saison nicht erreicht werden konnte. Trotzdem verlief die Saison alles andere als enttäuschend. Nach der anstrengenden und schweißtreibenden Vorbereitung waren wir trotz körperlicher Fitness in der Hinrunde nicht in der Lage konstant gut zu spielen und ließen vor allem zuhause Punkte liegen, weshalb wir am Ende der Hinrunde lediglich auf Platz 12 landeten. Zum einen musste die komplett neuformierte Mannschaft sich natürlich erst einmal finden und zum anderen ist die fehlende Konstanz schweren Verletzungen, Ausfällen oder Abgängen zu verdanken. In der Rückrunde konnte die enttäuschende Heimbilanz jedoch stark verbessert werden, sodass die 13 Punkte aus der Hinrunde auf 33 Punkte zum Ende der Saison gesteigert werden konnten und somit Platz 9 und das Punkteziel erreicht wurde. Besonders Punktstark waren wir in englischen Wochen:  Von 5 Spielen, die entweder planmäßig oder platzbedingt mittwochs stattfanden, wurden 13 Punkte geholt. Die alles in allem doch erfolgreiche Saison gelang der Mannschaft vor allem durch die starke Trainingsbeteiligung, die im Schnitt zwischen 12 und 14 Personen betrug (einmal sogar 19 Mann!!!), und dem starken Mannschaftsgeist, der sich im Laufe der Saison in unserer Mannschaft entwickelt hat. Die gute Stimmung spiegelte sich nicht nur zur Saisonabschiedsfeier vergangen Samstag mit insgesamt 30 feiernden Mannschaftsangehörigen, sondern auch in den Zusagen der kommenden Saison wieder. Denn von dem 19 Mann starken Kader der Rückrunde haben zurzeit 17 zugesagt in der zweiten Mannschaft des VFR zu bleiben und Verstärkung ist auch schon in Sicht. Von daher freuen wir uns schon auf nächste Saison und hoffen noch weiter oben angreifen zu können. Darauf ein dreifaches:
Germania: ATTACKE! Germania: ATTACKE! Germania: ATTACKE!

 

Ehemalige Ochtersumer sehr erfolgreich!

So gewann der langjährige Jugend- und 1. Herren-Spieler Benedikt Schepermann mit der Alten-Herren-Mannschaft des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide die Niedersachsenmeisterschaft der Alten Herren. Link

Der ehemalige Jugend-Spieler Jonas Morison stand mit der B-Jugend von Hannover 96 im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen den VfB Stuttgart. Nach 2 spannenden Spielen zogen allerdings die Schwaben ins Finale ein.

 

Ganz schön was los!

.....an einem normalen Freitag-Nachmittag in der Fritz-Ziesener-Arena. Die U10 spielt ein Punktspiel gegen Neuhof, nebenbei traineren die U14, die U12, die U9 und die U8. Insgesamt bevölkern somit ca. 70 Kinder den A-Platz um Fussball beim VfR zu spielen!

Hochbetrieb!
Halbzeitpause
Hört leider auf, Erfolgstrainer Günther "Pucky" Sack!
Germania Attacke!
U14 Schußtraining
Das"Triple" vor Augen! Lars Nipp und Stefan Staar von der U14
 

Der VfR Ochtersum trauert um Hardo Moritz

Im Alter von 76 Jahren verstarb am 02. Mai 2015 unser langjähriger Jugendtrainer und Jugendleiter Hardo Moritz. Seit 1976 im Verein war er zunächst leidenschaftlicher Jugendtrainer und "scoutete" seine Spieler auf Ochtersums Bolzplätzen. In den 80er Jahren trainierte er die Jahrgänge 1972-1974 und feierte z.B. 1985 die Kreismeisterschaft im Hallenfussball. Nebenbei war er viele Jahre aktiver und überall beliebter Schiedsrichter. Bis heute war er an allen Jugend-Mannschaften des VfR interessiert und war regelmäßig zu Gast bei Heim- und Auswärtsspielen. Insbesondere der Jahrgang 2001 war "sein" Jahrgang, dem er besonders verbunden war. Mit Hardo Moritz verlieren wir einen treuen VfR-Freund und fairen Sportsmann, unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Die Beerdigung findet statt am Freitag um 10:30 Uhr am Südfriedhof.

 

Spielberichte gibt es ab sofort (sofern sie denn von den Trainern geschrieben werden) jeweils unter der Mannschaftsseite!

 

Milano Werner wird ab der neuen Saison Trainer der 1. Herren-Mannschaft

Werner hat selbst viele Jahre in Drispenstedt, Hasede, Almstedt und Neuhof auf Bezirks- und Landesligaebene gespielt. Seine ersten Sporen als Trainer verdiente sich der 36-Jährige drei Jahre lang bei der SVG Burgstemmen-Mahlerten. Seit 2012 ist er bei der SG Rössing-Barnten sehr erfolgreich tätig. Werner führt mit seiner Mannschaft souverän die Tabelle der 1. Kreisklasse Staffel B an und will sich im Frühsommer mit dem Aufstieg in die Kreisliga von der SG Rössing-Barnten verabschieden. Das bisherige Trainerteam beim VfR, Bernie Lotze und Thomas Emmerling, wird ab Sommer neue Aufgaben im Vorstand und in der Jugendarbeit des VfR übernehmen.

Ausblick auf den letzten Spieltag der Jugend (17.06.15)

Unsere A-Jugend hat am letzten Spieltag den FC Concordia zu Gast. Ein immens wichtiges Spiel für uns, denn laut Aussage vom Bezirksjugendausschuß gibt es gute Chancen, dass der Zweitplatzierte in der Hildesheimer Kreisliga zusammen mit der FSV Sarstedt noch aufsteigt. Für die scheidenden Trainer Peter Späthe und Stefan Garbe wäre es noch der verdiente Lohn von 3 Jahren guter Jugendarbeit. Die B-Jugend (U17) hat alles in eigener Hand. Bei einem Sieg gegen den SV Alfeld (15:00 Uhr am Philosophenweg) steht die Mannschaft als Bezirksmeister fest sowie als Aufsteiger in die Landesliga Hannover. Darüber würde sich der neuformierte Jahrgang 1999 mit dem neuen Trainer Nils Schmidt natürlich sehr freuen. Es wird sich zeigen, ob alle Spieler ihre Verletzungen bis Samstag auskuriert haben und wer gegen den Tabellendritten aus Alfeld auflaufen wird.

Unsere U14 (C-Jugend) steht als Kreismeister und Aufsteiger in die Bezirksliga bereits fest. Die Jungs um Stefan Staar und Lars Nipp spielen am Samstag in BAd Salzdetfurth ihr letztes Punktspiel, ehe sie am 23.06.15 um 18:30 Uhr das Kreispokalfinale in Heinde gegen die U15 der JSG Düngen/Heinde spielen werden. Vielleicht klappt es ja mit dem Triple, da ja auch der Futsal-Titel geholt werden konnte.

Alle anderen U-Mannschaften spielen ebenfalls ihre letzten Spiele in ihren Ligen. Hier geht es allerdings nicht mehr um Auf- oder Abstiege. Überall wurden gute bis sehr gute Saisons abgeliefert. Viele Talente wurden gefördert, für den Jahrgang 2004 bekamen Josua Lotze, Anton Pourfard und Erik Töllner Einladungen zum Stützpunkttraining nach Asel. Insgesamt werden über 180 Kinder und Jugendliche beim VfR trainiert und ausgebildet. Um allen Jugendtrainern mal "Danke" zu sagen und um die ausscheidenden Trainer gebührend zu verabschieden, lädt der Vorstand alle Trainer und Betreuer zum gemeinsamen grillen und zu 1-2 Getränken ein am kommenden Freitag im Clubhaus. Germania Attacke!

Das ist mal ein echter Hammer! Aber der Reihe nach......wer von den damals Anwesenden kann sich nicht an die vielen unschönen Szenen am 22.02.2015 in der Sporthalle Wandsbek bei der norddeutschen Meisterschaft im Futsal erinnern?! Man hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass der Veranstalter aus Hamburg das Turnier gewinnen sollte und dementsprechend auf dem Feld auch machen konnte was er wollte. Wie allgemein bekannt, wurde die U17 des VfR am Ende Dritter hinter dem SC Weyhe und dem Sieger aus Hamburg. Der von uns am Tag später eingelegte Einspruch beim Norddeutschen Fussballverband gegen die Wertung der Spiele wurde nun verhandelt und uns wurde Recht gegeben. Relevant dafür waren auch die von uns beigelegten Videoaufnahmen, die ein Elternteil des VfR vornahm. Wie aus der E-Mail des Vorsitzenden des Jugendspielausschusses des NordFV heute hervorgeht, wurde auch die Sport-Staatsanwaltschaft der Hansestadt Hamburg eingeschaltet. Hier wurde bei den Ermittlungen festgestellt, dass die Spieler Kingston Olajengbesi, Kaled Mouratinovic und Sheriff YaYa Tourè nicht am 01.01.1998 Geburtstag haben, sondern schon am 01.01.1994! Dies konnte durch moderne DNA-Tests einwandfrei bewiesen werden. Diese Spieler waren also gar nicht spielberechtigt! Weiterhin konnte durch die DFB-Anti-Sportbetrug-Wettkommission unter Leitung von Lars Armstark ermittelt werden , dass bei den großen Wettanbietern Tipico, Bet-and-Win und im Cafe König in Berlin bis zu 4000 Wetten gleichzeitig abgegeben worden sind. Hier soll es sich um ein Wettvolumen in Höhe von 250000 Euro handeln. Für ein B-Jugend-Turnier eine ganz schön hohe Summe....dass einer der Schiedsrichter der Cousin von Robert Hoyzer war, soll aber nur ein Gerücht sein. Alle Spiele der Hamburger wurden nun aus der Wertung genommen und dadurch ergab sich ein ganz neues Tabellenbild. Hier entschied der Hamburger Ober-Sport-Staatsanwalt der Hamburger Sportbehörde, dass ein erneutes Turnier aus logistischen Gründen nicht mehr in Frage kommt. Die Halbfinal-Spiele bzw. die Ergebnisse wurden nun unter notarieller Aufsicht von Dr. Ludwig Renz (bekannt aus "Schlag den Raab") am grünen Tisch ausgelost. Hier hatten die Germanen Glück und gewannen mit 5:0 gegen den SC Weyhe. Das andere Halbfinale endete mit 2:1 für den SV Brunsbüttel gegen die SG Flensburg. Das Finale wurde dann am vergangenen Sonntag im Rahmen des 23. Norddeutschen-Fussball-Verbandstags in Barsinghausen zwischen den Vorsitzenden der Verbände aus Hamburg und Niedersachsen an der Playstation 4 bei einem FIFA 15-Match ausgespielt. Hier gewann der Niedersachse Bastian Hellberg gegen Dietmar Beiersdorf aus Hamburg mit 4:1!  Somit wurde die U17 des VfR dann heute nachträglich zum Norddeutschen Futsalmeister erklärt!

Doch was ist nun mit der Deutschen Meisterschaft, die ja bekanntlich schon am 20. und 21. März in Gevelsberg ausgespielt wurde? Hier schaltete sich dann der DFB ein, in Person von Spielausschuß-Chef Andreas Rettig. Auch dieses Turnier wird nicht nochmal gespielt und der Gewinner vom 1.FC Nürnberg bleibt bestehen. Allerdings dürfen die jungen Germanen im nächsten Winter per Wild-Card zur Deutschen Meisterschaft der A-Jugend vom 28.02.-30.02.2016 in der O2-World in Berlin.Somit kommen die Germanen doch noch zu ihrem verdienten Lohn. Ente gut, alles gut!

01.04.2015

Das 26. VfR-Kuddel-Muddel-Turnier 2014

Eine Rekordbeteiligung von 76 aktiven Fussballern von jung und alt plus die Mannschaft der freiwilligen Feuerwehr Ochtersum gab es bei der nun schon 26. Auflage unseres Kuddel-Muddel-Turnieres 2014 am gestrigen Samstag. Noch nie waren soviel Zuschauer in der Halle und auch das spielerische Niveau war sehr stark. Dazu kam die tolle Fairneß aller Spieler, die Schiedsrichter Stefan Staar und Luca schmucker hatten kaum etwas zu tun und es gab keine Zeitstrafe. Allerdings gab es bei vielen Ehemaligen und Alt-Herren-Spielern Probleme mit dem hohen Tempo der vielen jungen Spieler von A-und B-Jugend.

Die 9 Teams wurden zusammengelost von Raphael Buschbaum, Sophia Basten und Laura Plötze. Diese stellten tolle Teams zusammen, als erster Torwart wurde der wieder extra für dieses Turnier aus Barcelona angereiste Christoph Spinzig gezogen. Auch in diesem Jahr waren ihm die 2000 Kilometer keine Hürde um beim Turnier um den Vereinsmeister mitzuspielen. Nach Abschluß der 20 Vorrundenspiele kam es dann zum Halbfinale, wobei sich die Mannschaften "Argentinien" und "Brasilien" in hochdramatischen Spielen gegen "Holland" und "Italien" durchsetzten. Das Endspiel endete nach 10 Minuten durch Treffer von Marvin Hoffmann und Vincent Lieke 1:1 Unentschieden, im 9-Meter-Schießen hatte dann die Mannschaft "Brasilien" mit einem Treffer mehr die Nase vorn und feierte euphorisch ihren Titelgewinn. Bei der anschließenden Siegerehrung durch VfR-Vorsitzenden Reinhardt Garms dankte dieser allen Beteiligten für das tolle Turnier und den Helfern für ihre Arbeit. Die drei erstplatzierten Mannschaften bekamen noch ihre Preise sowie den verdienten Applaus der Zuschauer. Weiterhin wählte die Turnierleitung noch Torsten Plötze (Feuerwehr) zum besten Torwart, Jan Anders (Argentinien) zum besten Turnierspieler und Pascal Walter (Brasilien) wurde Torschützenkönig. Germania Attacke!

Bester Turnier-Torwart: Torsten Plötze

 

Bester Spieler des Turnieres: Jan Anders

 

Torschützenkönig: Pascal Walter

 

Längste Anreise zum Turnier: Christoph Spinzig

 Beste Turnierleitung ever: Swen Bütehorn und Florian Preußner

Kinder der Jahrgänge 2008 und 2009 können nun beim VfR Ochtersum das Fussballspielen lernen. Ab dem 26.09.2014 startet das "Training" für die kleinen unter dem neuen Trainer Daniel Mahnkopf. Start ist um 16.00 Uhr auf dem A-Platz des VfR Ochtersum am Philosophenweg. Bis zu den Herbstferien geht es dann jeweils freitags um 16.00 Uhr weiter! Interessierte Kinder und Eltern sind herzlich willkommen, auch ohne Voranmeldung. Bitte schon in Sportsachen und Fussballschuhen vorbeikommen. Weitere Infos gibt es bei Jugendleiter Florian Preußner unter 0170/4973737 oder unter jugend@vfr-ochtersum.de

Unter 41 teilnehmenden B-Jugend-Mannschaften der drei Bezirksligen plus der Landesliga belegte die VfR-B-Jugend einen tollen 2. Platz in der FairPlay Wertung des Bezirk Hannover. Der SV Holzminden landete mit minimalem Vorsprung auf Platz 1. Für diese tolle Leistung gab es einen Prämie von 200 Euro für die Mannschaftskasse plus einen schönen Spielball. Die Ehrung erfolgt am nächsten Samstag beim Bezirksjugendtag in Barsinghausen.

Am vergangenen Freitag gingen die Endspiele des diesjährigen Fritz-Ziesener-Cup über die Bühne. Im Spiel um Platz 3 besiegte der FC Algermissen den FC Concordia mit 2:1, nachdem die Concorden lange mit 1:0 geführt hatten und dann aber verletzungsbedingt die Partie mit nur 10 Mann beenden mussten. Das Endspiel zwischen SV Bavenstedt II und dem Gastgeber endet 3:1 für SV Bavenstedt. Der Gast aus Bavenstedt führte nach der 1. Halbzeit verdient mit 2:0, die Germanen kamen durch einen Freistoß von Matthias Henze auf 2:1 heran und hatten dann in einigen Situationen nicht das nötige Glück, u. a. bei einem Lattentreffer durch Raphael Kirchfeld. In der Nachspielzeit erzielten dann die letztlich verdienten Sieger aus Bavenstedt mit einem Konter noch das 3:1.

Unser Foto zeigt den Kapitän des SV Bavenstedt, Marcus Züge, mit dem Siegerpokal sowie den Vorsitzenden des VfR, Reinhardt Garms, der den erkrankten Ehrenvorsitzenden und Namensgeber Fritz Ziesener vertrat.

 

Der VfR zeigte sich nach Abschluss seines traditionsreichen Turniers vollauf zufrieden: 58 Tore in 14 Spielen, gute Zuschauerkulissen und bestes Wetter an allen tagen, faire und spannende Spiele, die nicht ohne Überraschungen blieben. So schied z. B. Bezirksligist und Top-Favorit bereits in der Vorrunde aus.

Information des VfR-Vorstand

Der Vorstand des VfR Ochtersum möchte hiermit seine Mitglieder und die Öffentlichkeit über einen ungeheuren Vorfall informieren:

 

Vor wenigen Tagen wurde einer unserer Jugendtrainer mittels eines anonymen Briefes in verabscheuungswürdiger Weise angegriffen und beleidigt.

 

Der Vorstand des VfR Ochtersum verurteilt diesen Angriff auf das Schärfste und möchte hier deutlich machen, dass sich der Vorstand und der gesamte Verein von dem Verfasser des anonymen Briefes distanziert. Wir schätzen die ehrenamtliche, engagierte Arbeit des angegriffenen Trainers sehr und versichern dem Trainer hiermit unsere uneingeschränkte Unterstützung!

 

Wir werden alles daran setzen, den Verfasser des anonymen Briefes ausfindig zu machen und entsprechende Konsequenzen einleiten.

 

Der Vorstand 

Der VfR Ochtersum trauert um Rolf-Dieter "Schnatz" Iburg. Im Alter von 64 Jahren verstarb unser langjähriges Vereinsmitglied Rolf-Dieter Iburg nach langer Krankheit am vergangenen Sonntag. "Schnatz" war viele Jahre Spieler der 1. Herren-Mannschaft und auch nach seiner aktiven Zeit dem VfR immer verbunden. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Petra. Der VfR wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

"Gemeinsam Bewegen" - Infotag beim Vfl Wolfsburg

Einmal im Jahr lädt der VfL Wolfsburg die Jugendleiter der Partnervereine zu einem Infotag in die Volkswagen-Arena nach Wolfsburg ein. Auch heute hatten die Verantwortlichen ein tolles und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Nach Vorstellung des Projekte "Gemeinsam Bewegen" wurde ausführlich auf die Aktionen mit den Partnervereinen eingegangen. Weiterhin wurde das neue Stadion sowie die darin integrierte "Fussball-Erlebniswelt" vorgestellt. Diese wird im Januar 2015 eröffnet und verspricht einiges! Im Anschluß wurde Geschäftsführer Klaus Allofs zu allen Dingen des Fusballs ausführlich befragt und es gab interesante Informationen. Einige Partnervereine wurden für besondere Aktivitäten besonders ausgezeichnet, auch dem VfR wurde für die 90-Jahre-Feier im Juli 2014 bestmögliche Unterstützung zugesagt. Nach der Diskussion mit Klaus Allofs gab es noch eine Stadionführung, ehe dann die Freikarten und Verzehrgutscheine für die Teilnehmer verteilt wurden. Im Stadionheft des Spieltages gegen Borussia Mönchengladbach ist dann noch ein Foto von unserer U11 vom Turniersieg in Langlingen beim Vorrundenturnier der Staffel West vom Wölfi-Cup 2014.

Mit 2 Bussen und knapp 70 Kindern, Jugendlichen und Trainern war die VfR-Jugendabteilung am Samstag beim Partnerverein in Wolfsburg. Bereits zum 5. Mal waren wir nun eingeladen und auch diesmal war es für alle eine gelungene Veranstaltung. Vielen Dank an den VfL und an unser Busunternehmen!

12.04.14

Paul-Pulitzer-Comedy-Preis für unsere Homepage!!

 

….and the winner is: die Homepage des VfR Ochtersum!!

 

Eine große Ehre und eine tolle Auszeichung erhielt unsere Homepage heute durch den Gewinn des Pulitzer-Comedy-Preis für „die beste Berichterstattung“!

 

Hier Auszüge aus der E-Mail der Pulitzer-Foundation vom 01.04.2014:

 

„Die heutigen Homepages kann man einteilen in Sternschnuppen, Planeten, Fixsterne. Die ersteren liefern die momentanen Knalleffekte: man schaut auf, ruft "Siehe da!" und immer sind sie verschwunden. Die zweiten, also die Irr- und Wandelsterne, haben viel mehr Bestand. Sie glänzen, wiewohl bloß vermöge ihrer Nähe, oft heller als die Fixsterne und werden von Nichtkennern mit ihnen verwechselt. Inzwischen müssen auch sie ihren Platz bald räumen, haben zudem nur geborgtes Licht und einen auf ihre Bahngenossen (Zeitgenossen) beschränkte Wirkungssphäre. Sie wandeln und wechseln: ein Umlauf von einigen Jahren Dauer ist ihre Sache. Die dritten allein sind unwandelbar, stehn fest am Firmament, haben eigenes Licht, wirken zu einer Zeit wie zur andern … wegen der Höhe ihrer Stelle braucht ihr Licht meistens viele Jahre, ehe es dem Stadtbewohner sichtbar wird.

 

(…) liebe Sportfreunde, sehr geehrter Herr Garms! Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass der Paul-Pulitzer-Comedy-Preis für das Jahr 2013 an Ihre Internet-Redaktion verliehen wird. Die Pulitzer-Foundation zeichnet jedes Jahr Texte und Berichte aus mit einem realen und gleichzeitig fiktivem sportlichen  Hintergrund aus. Ihre Berichte zur Situation beim FC Bayern München zu verknüpfen mit den aktuellen Spielberichten einer C-Jugend-Fussballmannschaft war eine literarisch-komödiantische Meisterleistung.  Wir werden über Berichte sprechen, und zwar, wie wir immer sprechen: liebevoll und etwas gemein, gütig und vielleicht ein bisschen bösartig, aber auf jeden Fall sehr klar und deutlich. Denn die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritik der Kritiker. Auch der lange Zeitraum über ein Jahr die Belange dieser beiden Mannschaften zu begleiten mit immer neuen Geschichten zollt höchsten Respekt. Ihre Homepage gehört seitdem zu den bekanntesten und erfolgreichsten Vereins-Seiten deutschlandweit. Sie beweisen, dass auch eigentlich trockene Spielberichte witzig und erfolgreich sein können. Ihre Vorhersagen bzgl. Weltmeisterschaft und  zum Verfahren von Uli Hoeneß beweisen neben dem Comedy-Faktor auch allerhöchsten Fussball-Sachverstand! Ihre Redaktion bekommt diesen Preis für das Jahr 2013 und Sie erhalten 2 Karten für das Champions-League-Finale 2014 in Lissabon zwischen dem FC Bayern München und einem Gegner Ihrer Wahl. Herzlichen Glückwunsch!!“

 

„Schreibe kurz – und sie werden es lesen. Schreibe klar – und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft – und sie werden es im Gedächtnis behalten.“  (Paul Pulitzer) 01.04.2014

Tim Friedrich aus der U13 nimmt als einer von 39 talentierten Nachwuchskickern an einem Sichtungslehrgang des NFV vom 14. - 16. März 2014 in Barsinghausen teil mehr...

A-Jugend wird Hallen-Kreismeister ... und Vize-Meister
Beide A-Jugend-Teams qualifizierten sich für die am 08.02.14 durchgeführte Endrunde in der BBS-Steuerwald. Hier zeigten beide Teams eine tolle Vorstellung und wurden am Ende Kreismeister und Vize-Kreismeister! Entscheidend für den Ausgang war das Spiel untereinander, welches Team 2 mit 1:0 gegen Team 1 gewinnen konnte. Die Gegner aus Elze, Nordstemmen, Ambergau und von DJK Blau-Weiß konnten an diesem Tag das hohe Tempo unserer Mannschaften nicht mitgehen und hatten am Ende nichts mit der Vergabe des Titels zu tun.
Nun gilt es diesen Schwung mit in die Rückrunde zu nehmen um noch das große Ziel zu erreichen.
Bericht auf der Seite des NFV-Hildesheim

Jahreshauptversammlung am 31.01.2014
Eine gut besuchte Jahreshauptversammlung führte der VfR am 31.01.2014 im Clubhaus durch. Der Vorstand wurde nach Verlesen der Berichte sowie der Zahlen bzgl. Kontostand und Mitgliederzahl einstimmig entlastet. Bei den Neuwahlen gab es folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzender Reinhardt Garms, 2. Vorsitzender Alfred Gentemann, Jugendleiter Florian Preußner, Spielausschuß Bernward Lotze und Thomas Emmerling, Kassenwartin Kerstin Mühlhausen-Lotze, Mitgliedswartin Alexandra Hoffmann und Schriftführer Martin Rückert. Ein großes Danke-Schön gab es für den ausscheidenden Mitgliedswart Dominik Pranz. Weiterhin wurde ein Festausschuß gegründet, der sich nun zeitnah um die Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag des VfR kümmern soll.

Neues vom Altherren-Fussball!
Der Spielausschuß des NFV-Kreis-Hildesheim stellt zur neuen Saison eine Änderung im Altherren-Fussball in Aussicht. Unterhalb der Kreisliga kann (bei genügend Mannschaften) in Zukunft mit 8:8 Spielern gespielt werden. Bedingung ist nur das Alter von 32 Jahren, gespielt wird wie bei den Alt-Senioren auf Kleinfeld und ebenfalls Freitag-Abends. Spielgemeinschaften von meheren Vereinen sind ausdrücklich erwünscht!
In eigener Sache:
Da es hier beim VfR seit meheren Jahren keine Alte-Herren-Mannschaft mehr gibt wäre das vielleicht eine gute Möglichkeit diese wieder aufleben zu lassen. Gibt es Interessenten, die über 32 sind, aber noch keine 40, die vielleicht zur Zeit inaktiv sind und wieder Fussball spielen wollen?? Wenn ja, dann bitte kurze Info an jugend@vfr-ochtersum.de! Hier werden dann die Interessenten gesammelt und ggfls. kann es wieder eine Mannschaft geben. Das Angebot ist zeitlich bis zum 01. März 14 befristet, bis dahin sollte man sich gemeldet haben.

2. Werner-Rothe-Cup am 01.02.2014
Am Samstag den 01.02.14 richtete die U 14 des VfR den zweiten Werner Rothe Cup aus. In der Vorrunde trafen in zwei Gruppen die Mannschaften VfR U14 Rot, JSG Elze/Mehle, Düngen/Heinde und AEB Hildesheim sowie JSV 02 Giesen, VfR U14 Blau, VfR U13 und der TUSPO Schliekum aufeinander.
In der Gruppenphase setzten sich in ihren Gruppen jeweils die JSG Elze/Mehle, der SV Düngen/Heinde sowie die JSV 02 Giesen und die U 13 des VfR Ochtersum durch. für die Gastgebenden U 14 Mannschaften "Rot" und "Blau" rechte es "nur" für Platz 3 in ihrer Gruppe. somit traf man im Platzierungsspiel um Platz 5 aufeinander. In den Halbfinals konnte sich Düngen/Heinde gegen Giesen mit 2:0 im 9m Schießen durchsetzen und die U 13 des VfR gewann 2:1 gegen Elze/Mehle. Im Finale standen sich folglich Düngen/Heinde und die U13 gegenüber, dass die U13 durch Einsatz und Spielwitz gegen eine starke Düngen/Heinder Mannschaft verdient mit 2:1 gewann. im kleinen Finale bezwang der JSV Giesen die JSG Elze/Mehle mit 2:1. Die Spiele um Platz 5 gewann die U14 Rot von Trainer Oliver Garms gegen die U14 Blau von Trainer Marcel Schmid mit 3:0. den siebten Platz sicherte sich der TUSPO Schliekum gegen AEB Hildeshein mit 3:2 nach 9m Schießen. Glückwunsch an den Turniersieger VfR U13 um Trainer Viktor Engel und Thomas Emmerling. Da die jetzige U13 nächstes Jahr der Ausrichter des 3ten Werner Rothe Cup sein wird ist der Wanderpokal schon in den richtigen Händen .... viel Glück beim verteidigen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine große Tombola mit 300 Preisen sowie einer gut organisierten Kantine. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei den Eltern der U14 bedanken die maßgeblich an dem Erfolg des Turniers beteiligt waren.

Markus Heineke neuer Trainer der 1. Herren

Seit dem 01.01.2014 ist Markus Heineke neuer Trainer der 1. Herren-Mannschaft. Heineke ist 46 Jahre alt, verheiratet und wohnhaft in Sibbesse. Nach mehreren Gesprächen zwischen Vorstand und dem C-Lizenz-Inhaber wurde dieser dann als neuer Chefcoach und Nachfolger von Toralf Rabin bzw. Interimstrainer Bernie Lotze verpflichtet. Der VfR freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht Trainer und Mannschaft viel Erfolg in der Rückrunde! Trainingsstart ist der 18.01.2014.

Das 25. Jubiläums-Kuddel-Muddel-Turnier


Alle Jahre wieder kommt das VfR-Kuddel-Muddel-Turnier als Jahresabschluß für alle aktiven und passiven Germanen sowie für Gäste und ehemalige Aktive. Im Jahre 1989 vom damaligen Spartenleiter Gerd Oppermann eingeführt, hat dieses Turnier nichts an seiner Atmosphäre und Attraktivität eingebüßt und wurde gestern bereits zum 25. Mal durchgeführt. Wieder gab es mit 84 Spielern eine neue Rekordbeteiligung, erstmalig durfte die B-Jugend mitspielen und auch auf der Tribüne war es voll wie noch nie. Die "Bütehorn-Allstars" sowie die Freiwillige Feuerwehr wurden wieder als eigenständige Mannschaften gesetzt, der Rest der Spieler wurde von Kevin Plötze in 8 Mannschaften zugelost. In Gruppe Rot endeten 10 von 12 Spielen Unentschieden, erst die letzten beiden Gruppenspiele brachten die Entscheidung. Hier zeigten die "Bütehorn-Allstars", trotz kurzfristiger Verpflichtung einiger Hochkaräter, wieder eine enttäuschende Vorstellung und mussten sich bei ihren Keepern Andreas Golossek und Pänther Pränz bedanken, die viele Chancen der Gegner entschärften. Zu einem Sieg reichte es auch im zweiten Turnierjahr in Folge nicht. In der anderen Gruppen schaffte die Feuerwehr im 4. Jahr endlich den ersten Punkt! Gegen Mannschaft "Holland" spielten die Feuerwehr-Kameraden 0:0 und waren dem ersten Sieg sehr nah. Im nächsten Jahr soll es dann endlich mit dem ersten Sieg klappen!! Insgesamt fielen 49 Tore in den 23 Spielen. Das Endspiel gewann dann Mansnchaft "Japan" kurz vor Schluß mit 2:1 gegen Mannschaft "Italien". Zur Siegermannschaft gehörten: Tim Braun, Marc Gieseler, Rene Janietz und Niklas Hildebrandt aus der A-Jugend, Jochen Helmke aus der Ü40, Tobias Jäger und Hussein Ali aus der 2. Herren sowie Andre von der Reith aus der B-Jugend. Zum besten Spieler des Turnieres wählte die Turnierleitung Jan-Hendrik Vohland und zum besten Torwart des Turnieres Dominik Pranz. Beide erhielten noch einen Sonderpreis bei der vom 1. Vorsitzenden Reinhardt Garms durchgeführten Siegerehrung. Germania Attacke!

Das 1. Jugend-Kuddel-Muddel-Turnier am 21.12.2013!

Insgesamt 65 Kinder und Jugendliche von U10-U14 sowie 8 "Spielermütter und Spielerschwestern" nahmen heute am 1. Jugend-Kuddel-Muddel-Turnier des VfR Ochtersum teil. In 8 Mannschaften ausgelost spielten die von den ebenfalls ausgelosten Jugendtrainern betreuten Teams stellvertretend für Teams aus der Bundesliga in 2 Vierergruppen um den Einzug ins Finale. Die Müttermannschaft wurde Sieger der Herzen, Alexandra Macke und Christiane Kirmes schossen immerhin 3 Tore in den 4 Spielen! Insgesamt fielen 68 Tore in den 16 Spielen, alles blieb fair und verletzungsfrei. Eine tolle Tombola und ein tolles Buffet rundete die Sache ab. Nach der Vorrunde spielten die U9- und U8-Kinder ein Einlagespiel. Unter großem Beifall spielten hier die U8-Kids mit Trainer Lars Buschbaum zum ersten Mal im VfR-Trikot und vor reichlich Zuschauern. Gegen die körperlich natürlich überlegenen U9-Kids war es sehr schwierig, dennoch gab es goßen Applaus für diesen ersten gelungenen Auftritt. Am Ende gewann Team "Werder Bremen" mit Trainer Victor Engel und den Spielern Robin Jürgens, Fabian Dinter, Lennart Hallmann, Josua Lotze, Daniel Schick, Laurenz Rohwedder, Adam Galinski, Henri Flindt und Maximilian Rothkegel. Zum besten Spieler des Turnieres wurde Erik Töllner gewählt, bester Torwart Robin Jürgens und Torschützenkönig wurde Christian Engel mit 6 Toren. Germania Attacke!!!

Stefan Staar neuer Lizenztrainer

Nach 140 Unterrichtsstunden und 2 Prüfungen in schriftlicher und praktischer Form hat U13-Trainer Stefan Staar die Trainer-C-Lizenz für Breitensport erhalten! Stefan ist damit der 6. Lizenztrainer in der VfR.Jugendabteilung. Wir gratulieren!!!

U11 erlebt unvergeßliche Momente in Wolfsburg

 

Am 29. November war es soweit …13 aufgeregte U11 Fußballer, 2 Betreuer und
35 Eltern, Geschwister, Freunde und Fans sind zusammen mit einem Bus nach Wolfsburg gefahren. Alle waren super aufgeregt, denn unsere Nachwuchskicker waren von unserem Partnerverein VfL Wolfsburg eingeladen, als Einlaufmannschaft die Profis beim Bundesligaspiel VfL Wolfsburg gegen den HSV zu begleiten. Wir wurden eine Stunde vor Anpfiff am Marathontor von zwei sehr netten Betreuerinnen
abgeholt, die uns dann den weiteren Ablauf erklärt haben. Das Los entschied, dass wir gemeinsam mit der Mannschaft des „Dinos der Liga“, dem HSV in die fast ausverkaufte Volkswagenarena einlaufen durften. Vorher bekamen wir noch Hosen, Stutzen und Trikots des VfL. Das Trikot durften wir als Erinnerung behalten.
Dann wurde es langsam ernst: Unsere Jungs durften in den Spielertunnel und warteten dort schon auf die Profis, die nach dem Warmmachen aus der Arena wieder in die Kabine kamen, hier wurde sich schon zum ersten Mal abgeklatscht. Die großen Spieler zogen sich nun noch einmal um und alles wartete darauf, nun durch den Tunnel ins Stadion einzulaufen. Zuerst war es noch leise und dann an der Hand von Marcel Janssen, René Adler, Heiko Westermann und Co. ging es los …. es wurde lauter und dann jubelten knapp 30.000 Fans -. ein unvergessliches Erlebnis für alle, die dabei waren, ein kurzes Winken nach rechts und links und ab ging es wieder in die Kabine. Nachdem sich die Jungs dann umgezogen hatten, waren sie natürlich noch Gast des VfL und durften das Spiel im Stadion verfolgen. Das Spiel endete übrigens 1:1. Hier noch einmal ein herzliches Dankeschön an den VfL Wolfsburg für ein unvergessliches Erlebnis!

Fakten zur Homepage (Stand 26.08.13):

Im August 2011 haben wir unsere neue Homepage in Betrieb genommen, hier mal ein paar Zahlen dazu:

Besucher seitdem: www.vfr-ochtersum.de 100.053
davon News: 29.571
             Jugendfussball: 27.384
             Herrenfussball: 14.368
Besucher gesamt: 165.054
Seitenaufrufe insgesamt 604.856
im Schnitt mehr als 20.000 Aufrufe im Monat
Besucherstärkster Monat: Juli 2013 mit 9.348
Seit April 2012 jeden Monat mehr als 5.000 Besucher!!

Vielen Dank!!!

Ehemaligen-Treffen der Meistermannschaft von 1997

Es ist genau 16 Jahre her, als die damalige VfR-A-Jugend im Jahre 1997 Kreispokal und Kreismeisterschaft mit Trainer Marko Klingenhagen und Betreuer Alfred Gentemann nach Ochtersum holen konnte. Auf Initiative von Daniel Markworth und Dennis Gentemann kamen am Samstag 14 der 16 Spieler zu einem Ehemaligen-Treffen an den Philosophenweg. Viele der Spieler sind aus beruflichen Gründen nicht mehr in Hildesheim, so kamen z.B. Fabian Felske aus Hamburg und Nicolas Brandes extra aus Düsseldorf angereist, um bei diesem Event dabei zu sein. Zunächst wurde auf dem B-Platz eine einstündige Trainingseinheit durchgeführt. Hier zeigten sich besonders bei Daniel Losehand schon einige konditionelle Mängel. Danach gab es Pizza satt und diverse Kaltgetränke. Beim Lattenschießen unter Flutlicht wurde der Organisator für das nächste Treffen im Jahr 2014 ausgespielt, hier verlor hochverdient Dennis Nadzeika, der damit diese Aufgabe übernehmen muß. Leider fehlte Trainer Marko Klingenhagen, dieser wurde von seinen Spielern lautstark gefeiert und besungen. Als Höhepunkt des Abends gab es dann den ca. einstündigen Videofilm, der bei beiden Endspielen incl. der Feierlichkeiten im Juni 1997 gedreht wurde. Die Stimmung war nahe am Siedepunkt!!!! Auch der Hund, der verbotenerweise diverse Würste aus der Küche stahl (oder stuhl?), danach vom Koch massakriert wurde, dem dann aber viele andere Hunde ein blau-rotes Denkmal incl. Mausoleum bauten, wurde mehrfach und lautstark besungen! Somit ist auch allen Teilnehmern dieses Treffens klar, die fußballerische Heimat ist bei allen der Philosophenweg. Germania Attacke!!! 

Bilder in der Fotogalerie!

Ganzseitiger Artikel über die erfolgreiche Saison der Jugendmannschaften im Stadtteil-Magazin "Wir Ochtersumer" (Seite 3)

Zum 2. Mal nach 2008 durfte der VfR Ochtersum die Vorrunde der Staffel West beim Anstoß-VfL-Junior-Cup 2013 ausrichten und wieder war es ein toller Tag am Philosophenweg! Insgesamt 9 Mannschaften traten an, darunter 2 Teams vom VfR. Leider hatte eine Mannschaft ihre Teilnahme am Vorabend absagen müssen. Dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch, das Wetter spielte mit und der VfL Wolfsburg war mit dem umgebauten Mannschaftsbus und Maskottchen "Wölfi" vor Ort. Turniersieger wurde am Ende des Tages die Mannschaft vom SV Lehrte 06, die im Finale gegen die JSG Heisebeck gewinnen konnte. Diese beiden Teams fahren auch zur Endrunde am 15.06.2013 nach Wolfsburg. Dritter wurde SV 06 Holzminden vor der JSG Dassel. Die weiteren Plätze belegten Borussia Salzgitter, SC Uetze, VfR Team 1, VfR Team 2 und der TSV Bisperode. Der ebenfalls vor Ort anwesende VfL-Verantwortliche Robin Joop verriet während eines Interviews noch einige Internas vom VFL und bedankte sich bei der Siegerehrung für ein gelungenes Auftaktturnier. Alle aktiven Spieler bekamen noch ein  Erinnerungsgeschenk  und der VfR die hier abgebildete Urkunde. Der VfR bedankt sich bei allen Helfern an Regie, Grill, Musik, Mikro, Turnierleitung, Auf- und Abbauer und bei allen aktiven Spielern! Germania Attacke!!

Am Samstag hatte der VfL Wolfsburg alle Partnervereine zu einem Tag in der VW-Arena eingeladen. Auch vom VfR nahmen 2 Vertreter an dieser wie immer professionell organisierten Veranstaltung teil. Bereits um 10.00 Uhr wurden den vielen Vereinsvertrtern die neusten Projekte des VfL vorgestellt und diskutiert. Im Anschluß stellte sich Manager Klaus Allofs für über eine Stunde zu einem Interview und Fragen zur Verfügung. Hier verriet der neue Manager beim VfL, dass dieser in Kürze ein eigenes Stadion im Allerpark für seine Frauen-Mannschaft bauen wird. Weiterhin eine Erlebniswelt mit höchsten technischen Standards incl. VfL-Museum. Danach gab es eine Stadionführung und natürlich durften auch die obligatorischen Geschenke an die anwesenden Teilnehmer nicht fehlen. Bevor nun um 15.30 Uhr das Spiel gegen Mönchengladbach begann, sahen wir uns noch das C-Jugend-Regionalligaspiel zwischen dem VfL und Hannover 96 an. Mit der bereits geladenen Pay-CLever-Card liessen sich dann auch die kalten Temparaturen aushalten.....Am Rande der Veranstaltung konnten wir auch Gespräche bzgl. des am 20.05.2013 bei uns in Ochtersum stattfindenden "Anstoß-VfL-Juniorcup" führen. Hierzu versprach der für die Partnervereine zuständige Mitarbeiter beim VfL eine Riesen-"Große" Überraschung!!! Näheres zum Turnier demnächst hier auf dieser Seite!

Seit 1956 gibt es sie, doch nun wird sie abgeschafft…die Zusatzzahl beim Samstags-Lotto. Dies hat natürlich auch Konsequenzen für das VfR-Lottospiel zu Gunsten der Jugendabteilung. Mit Start der neuen Lotto-Regeln in der 1. Mai-Woche ist die ausschlaggebende Zahl für den Gewinn die erste gezogene Zahl beim Samstags-Lotto. Diese gewinnt für den „Besitzer“ 25,- Euro! In welcher Reihenfolge die Zahlen gezogen wurden bzw. welche Zahl nun gewonnen hat kann man im Internet abrufen unter http://www.dielottozahlende.net. Weiterhin wird der Gewinner natürlich wie gehabt auf unserer Homepage bekanntgegeben. Ansonsten ändert sich nichts, der wöchentliche Einsatz beträgt 1,- Euro, Spielleiter bleibt Bernie Lotze.

01.04.2013

Wie der NFV-Kreis Hildesheim bereits gestern bekannt gab, werden aufgrund des eklatanten und wohl nicht mehr aufzuhaltenden Schiedsrichtermangels ab sofort keine Schiedsrichter mehr angesetzt! Diese Regelung gilt für alle Jugend-Spiele (im Kreis, Mädchen wie Jungs), alle Damen-Spiele sowie alle Herren-Spiele von der Kreisliga abwärts. Die noch zur Verfügung stehenden Schiedsrichter werden benötigt für Spiele ab der Bezirksliga aufwärts sowie für Jugendspiele auf Bezirks- und Verbandsebene. Dazu NFV-Kreis-Hildesheim Chef Detlev Sommer: „ Es geht einfach nicht mehr. Wir sind nicht in der Lage die Spiele zu besetzen, da es viel zu wenig Schiedsrichter mehr gibt. Wir appellieren an die Vereine, dass die vorgeschlagene Regelung zur Durchführung der Spiele eingehalten wird. Wir können uns leider keine Schiedsrichter-Kameraden backen, so dass dies unsere letzte Möglichkeit ist, weiterhin den Fussballsport zu betreiben.“ Auch Schiedsrichter-Chef Walter Kaiser ist betroffen: „ Viele Jungschiedsrichter haben aufgehört aus den verschiedensten Beweggründen, dazu kommt, dass die alten Schieris zum Teil keine Lust mehr hatten. Die übrig gebliebenen guten Kameraden braucht der Bezirk und der Verband, wir können nichts mehr machen….“ Wie soll es nun weitergehen? Analog zur Pampers-Liga sollen
die Herren auch nach den sogenannten „Fair-Play-Regeln“ spielen. Diese wurden
den Trainern per E-Mail bereits zugestellt und werden hoffentlich umgesetzt.

 
1)Die Spieler sollen das Spiel selbst regeln. 
2)Bei strittigen Situationen dürfen die Trainer entscheiden                                                                                                          3)Im Vordergrund steht der Spaß am Spiel, nicht das Ergebnis   

4)Vorm Spiel gibt es (wie in der Champions-League) ein Abklatschen der Mannschaften

 5)Nach dem Spiel ein großer Kreis mit Sportgruß             

 6)Es gibt nur noch eine Coaching-Zone, diese gilt für beide Trainer und alle Ersatzspieler                                                                                                          7)Die Zuschauer müssen 15-20 Meter Abstand zum Spielfeld halten

 

Der NFV in Hannover begrüßt die Hildesheimer Regelung, bedauert jedoch den Schiedsrichtermangel. Chef Kurt Rotmund: „Wir wünschen den Hildesheimer Fußballern dabei alles Gute, mal sehen ob es klappt“. Bereits heute beim Spiel der 1. Herren gegen den SV Dinklar wird die neue Fairplay-Regelung zum Einsatz kommen. Wäre doch toll, wenn’s klappt!!!

01.04.2013

...unser ehemaliger Jugendspieler Fynn Lakenmacher?

 

Der mittlerweile fast 13 Jahre alte Fynn spielte von 2005 - 2010 in der Mannschaft des Jahrgangs 2000 unter Trainerlegende Heinz Garms. Dort wunderbar ausgebildet wechselte er im Alter von 10 Jahren ins Leistungszentrum von Hannover 96 und wurde dort schnell zum Stammspieler. Mit seiner Mannschaft gewann er im Januar 2013 den EON-Avacon-Cup in Barsinghausen und wurde dort von den NFV-Sichtern für einen Auswahllehrgang des Niedersächsischen Fußballverbandes im Februar nominiert. Hier konnte er zusammen mit 40 weiteren Kindern des Jahrgangs 2000 sein Können unter Beweis stellen und sich für weitere Auftritte in Richtung Niedersachsenauswahl empfehlen. Nach Jonas Morison aus dem Jahrgang 1998 ist Fynn Lakenmacher ein weiterer Spieler, der möglicherweise vom VfR Ochtersum aus die große Fußballwelt erobern könnte!!

http://www.nfv-www.de/index.php?id=829

08.03.13,fp

 

Nur wenige Mitglieder fanden den Weg am gestrigen Samstag zur Jahreshauptversammlung im Clubhaus des VfR. Im Mittelpunkt standen die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder und die finanzielle Situaton des Vereins. Anträge wurden nicht gestellt, die Beiträge werden nicht erhöht. Neuwahlen standen nicht an. Nach 90 Minuten konnte die sehr harmonsich verlaufende Versammlung beendet werden. Selbst das Ü40-Meisterfoto ist jetzt beschriftet und hängt am richtigen Platz. Nachdem diese Sache endlich geklärt wurde, erfreuten sich die Mitglieder bei einem 30-Liter-Faß Freibier und an der SKY-Übertragung des Topspiels HSV - Eintracht Frankfurt (0:2, 2*Lakic).

02.02.2013

Mit einer Rekordbeteiligung von 83 aktiven Spielern wurde gestern das 24. Kuddel-Muddel-Turnier des VfR Ochtersum durchgeführt. Acht Mannschaften wurden von Mike und Tony Markworth ausgelost, dazu kamen die gesetzten Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Ochtersum sowie erstmals das Team der "Bütehorn-Allstars", das allerdings weit hinter den Erwartungen zurückblieb. Als Geheimfavorit gestartet blieb nur der vorletzte Platz in der Vorrundengruppe. Die Feuerwehr hatte wieder einen großen Fanblock mobilisiert, leider reichte es zu keinem Sieg in ihrer Gruppe. Die Jungs um Mannschaftsführer Thorsten Plötze sind jedes Jahr wieder ein gern gesehener Gast, Danke für Eure Teilnahme! Insgesamt wurden in den 24 Spielen 49 Tore erzielt, wobei das Tor des Tages duch 1. Herrern-Torwart Marcel Schmidt geschossen wurde, der aus dem eigenen Strafraum einen schönen Heber über Oliver Garms im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Überzeugen konnten auch die fast 20 Spieler unserer B-Jugend, die erstmals am Turnier teilnehmen durften und tolle Leistungen zeigten. Ansonsten sah man viele alte Bekannte, die extra für dieses Turnier teils lange Wege auf sich nehmen um mitzuspielen oder um auf der Tribüne fachzusimpeln. Im Über-Kreuz-Halbfinale siegte Team England im 9-Meter-Schiessen gegen Team Japan und Team Italien gewann souverän gegen Team Argentinien. Das Finale war dann eine klare Sache für die Italiener, die mit 4:1 gegen England gewinnen konnten und somit hochverdienter Turniersieger wurden. Zum Siegerteam gehörten Benjamin Völkel und Arne Schacht (B-Jugend), Jan-Hendrik Vohland (1.Herren), Sylvio Behnke (2.Herren), Nils Müller, Florian Preußner und Torwart Willi Will (beide Ü40). Die Turnierleitung wählte noch Marcel Schmidt zum besten Torwart des Turniers und Marc Olias zum besten Spieler des Tages. Torschützenkönig wurde Nils Müller vom Team Italien mit 7 Treffern (davon 3 im Finale!). Bei der "After-Show-Party" in diversen Lokalitäten Ochtersums war natürlich das kollektive Versagen der "Bütehorn-Allstars" das Hauptgesprächsthema. Lag es an der fehlenden Fitness bei einigen Akteuren? War es eine schlechte Vorbereitung? Konnte man diese desolate Vorstellung alleine am verletzungsbedingten Fehlen von Dennis G. ausmachen?? Lag es am Ball, am Boden, am Schiedsrichter, an den Lichtverhältnissen?? Nur ein Tor in 4 Spielen spricht dann doch eine deutliche Sprache. Die kommenden Aufgaben bzw. Spiele werden nicht leichter, sollte sich nicht einiges an der Einstellung ändern, werden die Spieler wohl ganz schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen landen...;-)

Im nächsten Jahr gibt es dann das Jubiläumsturnier, zum 25. Mal wird dann der VfR-Vereinsmeister gesucht! Germania Attacke!!!!

30.12.12,fp

Seit dem 01.12.2012 haben wir neue Clubhauspächter in unserem Vereinshaus am Philosophenweg. Wir begrüßen ganz herzlich Manuela und Biagio Errante-Parrino in Ochtersum und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit. Nach acht Jahren im Tosmarkrug in Söhre haben die erfahrenen Wirtsleute eine neue Herausforderung und ein neues Umfeld gesucht, so dass der Vorstand des VfR nach dem Wegzug von Ulrike Stoffregen die Chance nutzte und man so ins Gespräch kam! Auf der Speisenkarte stehen reichlich italienische Gerichte, u.a Pizza in allen Variationen, sowie Nudelgerichte, Salate aber auch deutsche Küche mit vielen Fleischgerichten. Feierlichkeiten wie Geburtstage, Jubiläen etc. können im Clubhaus ausgerichtet werden. Dazu gibt es noch einen Lieferservice, alle Gerichte können auch in größerer Anzahl nach Hause gebracht werden. Unter der Telefonnummer 0179/4802161 ist Biagio Errante-Parrino zu erreichen.

14.12.2012

Es startet die Saison, und klar,

Aufstiegskandidat Germania!

Das Gras ist grün, der Platz gekreidet,

wenn Patti schon seit morgens leidet,

wenn drei Hennebergs mit dem Fahrrad kommen,

als hätten sie die Tour de France gewonnen.

Dann ist Sonntag!

 

Wenn morgens schon der Vorstand tagt,

und Matze zockt sie ab beim Skat.

Wenn Henne durch seine Klüsen schaut,

und Dome ne ganze Schachtel raucht,

wenn die Mannschaft in der Kabine sitzt,

nur Hannes den Treffpunkt verschwitzt,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn wie durch Zauberhand geleitet,

die Elfe Sven den Tisch bereitet,

wenn Toralf keinen Namen richtig schreibt,

während Marki seine Nudel zeigt,

und wenn einer unter 18 Mann,

einfach nicht die Fresse halten kann,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn Matze einen Witz erzählt,

der höchstens zu einen Anstandslächeln quält,

wenn Manu der alte Demokrat,

mal wieder auf sein Stimmrecht klagt,

und Marcel, dadurch angepisst,

im Spiel keinen Ball erwischt,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn David Wehwehchen plagen,

und ob er kommt, kann keiner sagen,

wenn zum Training, wie bei Spielen auch,

jemand Bälle gegen Steine tauscht,

wenn egal, wer mit Jakob spielt,

beim Aufwärmspielchen immer siegt,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn Jan nach seinem Kreuzbandriß,

hinten stark den Ball wegfischt,

wenn Jannick im Strafraum einen Gegner legt,

weil der ihm auf die Eier geht,

wenn der Gegner nach Belieben trifft,

wird Elvis hinten sehr vermisst,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn Toralf an der Linie brennt,

Matze wieder einen Ball versenkt,

wenn vorne der alte Greiß,

immer noch zu stechen weiß,

Wenn einer nicht mehr vorne trifft,

und viel lieber anderen die Beine bricht,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn hinten unsere Abwehr schwimmt,

die Ersatzbank unser Wasser trinkt,

wenn Rafa an der Linie flitzt,

und die Hand Gottes wieder trifft,

wenn der Äthiopier Josh zur Halbzeit schon,

läuft einen ganzen Marathon,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn Jakob trickreich auf nen Gegner prallt,

und dann total durchdreht wie Hulk,

wenn Didi übers Spielfeld flucht,

und Carsten seinen Stammplatz sucht,

wenn Johann der beste Schwiegersohn,

als Kopfballgott im Strafraum thront,

Dann ist Sonntag!!

 

Wenn vorne trifft, ganz einerlei,

der Didi ruft: "du bist so geil",

wenn David gelbgefährdet brennt,

und auf dem Platz keine Freunde kennt,

und auch wenn er taktisch nicht der Beste ist,

wird der Torben schwer vermisst,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn nur ein paar Minuten nach dem Sieg,

einer fragt: "Hast du überhaupt mitgespielt?",

wenn wir Pommes aus ner Schüssel schlemmen,

und vom Trikot die Nippel brennen,

oder Dome nach ner Auswärtsfahrt,

als zweiter auf dem Parkplatz parkt,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn Buschi nach dem Spiel ne Umarmung braucht,

und Dome wieder ne Packung raucht,

wenn Schenki nach dem Siege dann,

fragt, ob er noch nen Stiefel haben kann,

wenn Daniel sich denkt vor Schreck,

nur noch ein Jahr, dann bin ich weg,

Dann ist Sonntag!

 

Wenn Matze ganz ungeniert,

in der Dusche seinen Kopf rasiert,

wenn die Jungs sich dann mit Bier verschanzen,

und nackig auch zu Schlagern tanzen,

der Didi findet das richtig geil,

und tanzt dann den Gangman-Style,

Dann ist Sonntag!

 

Die geilste Mannschaft der Saison,

den Titel haben wir heute schon,

ein Team wie es im Buche steht,

die Jungs vom Philosophenweg,

hebt hoch das Glas, wers noch nicht hatte...

 

GERMANIA ATTACKE!!!!!!

 

Die 1. Herren des VfR Ochtersum wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

db, 12/12

 

 

 

 

 

Unser Partnerverein aus Wolfburg lädt alle Interessierten zu einem A-Jugend-Champions-League-Spiel ein!

Am 03.10.12 um 17.30 Uhr spielt die U19 des VfL Wolfsburg gegen die U19 des FC Barcelona in der VW-Arena. Hierzu sind alle Fussball-Fans eingeladen! Freikarten können angefordert werden bei Jugendleiter, dafür bitte kurze Info an jugend@vfr-ochtersum.de

Mit großer Bestürzung haben wir den Tod unseres Vereinsmitgliedes Werner Rothe zur Kenntnis nehmen müssen. Während seiner jahrzehntelangen aktiven und passiven Mitgliedschaft hat sich Werner stets um den VFR verdient gemacht. Die Jugendarbeit des VfR lag ihm besonders am Herzen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

VfR - Vorstand

03.08.2012

Viele, viele Ochtersumer Bürger und Freunde des VfR sowie zahlreiche weit angereiste Besucher haben sich die Chance auf ein bißchen Summer-Feeling in diesem kalten Sommer 2012 nicht entgehen lassen und nahmen Teil an der karibischen Nacht des VfR Ochtersum in der einzigartigen Location auf Ohlendorfs Hof. In tollen Farben geschmückt und bis ins kleinste Detail vorbereitet waren alle Gäste begeistert und feierten mit fetziger und klassischer Karibik-Musik bis in die frühen Morgenstunden. DJ Locke in Höchstform schaffte es die Tanzfläche stundenlang bis in den letzten Winkel zu füllen. Nicht nur die Fußballer nutzen die Gelegenheit um mal wieder richtig zu feiern und um in ausgelassener Stimmung zu singen und zu tanzen. Unser Dank gilt Franz Ohlendorf sowie allen Helfern bei diesem wieder mal außergewöhnlichen Event im Stadtteil Ochtersum. Fotos vom Aufbau sowie von der Party unter Bildergalerie.

15.07.2012

Nach dem Meistertitel in der abgelaufenen Saison hat der VfR Ochtersum einen neuen Trainer für die kommende Saison in der 2. Kreisklasse engagieren können. Mit Rolf Conrad kehrt ein ehemaliger VfR-Spieler sowie VfR-Jugendtrainer an der Philosophenweg zurück, um die gute Arbeit des ausgeschiedenen Sven Hinrichsen (bleibt aber als Spieler erhalten) fortzusetzen. Rolf Conrad ist ein erfahrener Herren-Coach, mit reichlich Erfahrung, die er u.a. beim VfV oder beim PSV Grün-Weiß sammeln konnte. Weiterhin hat er viele Jahre zusammen mit Alfred Gentemann die verschiedensten Juigendmannschaften beim VfR trainert. Rolf ist zu erreichen unter 0151/46635714.

Tolle Aktion!Herr Schwerdtfeger von der Sparda Bank Hildesheim überreichte unserer U9 Mannschaft 5 neue Spielbälle. Vom NFV zur Verfügung gestellt und von der Sparda Bank unterstützt, erhalten unterschiedliche Jugendmannschaften diese Bälle. Eine wirklich tolle Aktion. Germania Attacke !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Toller Erfolg unserer U11-Mannschaft! Nach der sicheren Qualifikation bei der Vorrunde zum diesjährigen Anstoß-VfL-Juniorcup (früher Wölfi-Cup) spielt das Team von Trainer Thomas Emmerling am 23.06.2012 die Endrunde im alten VfL-Bundesligastadion am Elsterweg. Ab 10.30 Uhr spielen 12 Mannschaften um den Hauptpreis (Ehrung bei einem Bundesligaspiel und eine Trainingseinheit mit einem VfL-Star). Die Gegner in der Vorrunde sind der SC Lüchow, TuS Bismark, FC Jülow, VfR Osterode und der TSV Münstedt. Ein ausführlicher Bericht folgt nach der Endrunde

In der heutigen Ausgabe der Stadtteilzeitung "Wir Ochtersumer" erschien obiger Artikel über den VfR. Wer keine zugestellt bekomt, kann diese in der Filiale der Sparkasse Ochtersum abholen.

07.04.2012

......unser ehemaliger Jugend-Spieler Jonas Morison? Nach erfolgreichen Jahren beim VfR wechselte Jonas im Sommer 2011 zum Landesligisten VfB Peine. Dort und bei diversen Stützpunktturnieren zeigte er immer gute Leistungen, so dass er nun für die U14-Niedersachsenauswahl nominiert wurde. Hier gab es vor Ostern einen 3-tägigen Lehrgang in Barsinghausen, den Bericht gibt es bei NFV.de und natürlich hier:

NFV-Niedersachsen-Homepage

06.04.2012

Am Donnerstag, 05.04.2021 treffen sich viele VfR-Veteranen zum sportlichen Vergleich in der Hilsoccer-Arena in Himmelsthür. Um 19.00 Uhr kommt es zum Match zwischen den "Old-Stars" und den "jungen Wilden". Eine Vielzahl von ehemaligen 1.Herren und 2.Herren-Spieler haben bereits zugesagt, lebende Legenden aus zahlreichen Meister-Mannschaften der letzten 30 Jahre geben sich die Ehre. Als Trainer der "Old-Stars" fungieren Herbert "Locke" Streicher und Andreas "Szarmach" Baran. Im Aufgebot stehen Oliver Garms, Jochen Helmke, Christian "Tormaschine" Domin, Marc "Scholty" Olias, Marc Semisch, Florian Preußner und Thomas "Eisenfuß" Engelhardt. Für die jungen Leute hat Trainer Swen Bütehorn folgende Spieler nominiert: Fritz Kolbe, Jens Hauptmann, Kai Perszewski, Jan Anders, Dennis "Genno" Gentemann, Daniel " Ich bin mental nicht in der Lage meiner Mannschaft zu helfen und dazu ständig Gelb/Rot gefährdet" Markworth, Dominik Pänther "Six-Pack" Pranz, Dennis "Naddel" Nadzeika, Andreas "Ecki" Eckardt, Heiko Ropers, Tobias "Willi" Wildschütte und Thomas "Taube" Emmerling. Wer sich das entgehen lässt ist selber Schuld :-) !!

01.04.2012

Der VfR Ochtersum gibt bekannt, dass es vom heutigen 01.04.2012 an bis auf weiteres zu Einschränkungen im Trainingsbetrieb kommen kann. Auf Anfrage der international agierenden Film-Produktionsfirma „Blue Lagoon“ wurde das gesamte Clubhausgelände incl. der Kabinen für eine Verfilmung des Rosamunde-Pilcher-Romans „ Schatten der Liebe“ vermietet! Als Hauptdarsteller kommen u.a. die international bekannten Schauspieler Rick LaFleur, Violetta Costello und Maria O´Loveley nach Ochtersum. Der Clou: Für diverse Szenen mit Hauptdarstellerin Violetta Costello werden noch Statisten gesucht, hierzu kann man sich ganz unkompliziert heute Nachmittag um 12.00 Uhr beim Produktionschef Sam Silver oder beim Regisseur Bobby St. Clair auf der Terrasse anmelden.

 

Zur Handlung: Nach vielen Jahren in Verbannung möchte der schottische Earl of Cunnigham (Rick LaFleur) zurück in seine Heimat Greenwood-Castlepool, um mit seinen längst verstorbenen Eltern Arthur Campbell of Breadalbane und Lilly MacDonald of Clanranald Frieden zu schließen. Weiterhin möchte er mit seiner entmündigten,aber bildhübschen Halbschwester Rose Robertson ( Violetta Costello) in Kontakt treten, um diese vor der Liason mit dem Schurken Griffith Griffendor (Brayden Schenn) zu bewahren. Seine Reise führt ihn zunächst zum Blackwood Castle (Schloß Marienburg!). Dort erfährt er vom Schloßverwalter Kurt Kröger (Kurt Kröger) , dass Rose bereits mit Griffith vor einiger Zeit Richtung Sheringham-Castle abgereist ist. Bevor es auf Scheringham-Castle zur Hochzeit kommen kann, braucht Griffith allerdings die Einstimmung der letzten Verwandten von Rose, da diese ja entmündigt wurde. Der Schurke Griffendor hat es natürlich auf das Millionen-Erbe von Rose abgesehen, da der Earl of Cunningham verbannt wurde und sonst keine Nachkommen von den alten Adelsleuten Breadalbane und Clanranald bekannt sind. Auf dem Weg zu ihrer Großtante Maddie Claverhouse, Herzogin von Queensberry, kommen Griffith und Rose am Golfplatz des schottischen Count of Midlothian ( Ryan Johannsson) vorbei. (Unser Clubhaus!!!) Auf Einladung des Count nehmen Griffith und Rose bei einer After-Golf-Party in den Katakomben des Golfclubs teil (Unsere Kabinen!) Hier lernt Rose auch den bekannten Sänger Leslie MacNeill of Colonsay (Craig Smith) kennen, verliebt sich allerdings sofort und unsterblich in den Caddy-Driver Bruce of Darnell ( Michael Del Zotto), der ihr u.a. die schönsten Plätze des Golf-Clubs zeigt (A-Platz und Spielplatz). Von ihren Gefühlen durchgeschüttelt und überwältigt flüchten Rose und Bruce zu Bruces` Schwipp-Schwager Duke of Montalban (Steve Mason) auf den Col da la Madeleine im Tal des Mount St. Michelle. Griffith und der Earl of Cunnigham nehmen natürlich sofort die Verfolgung auf und stellen die Flüchtenden zum Show-Down im Schloß des Robert McGregor (Jamie McGinn), seines Zeichens uralter Ur-Alt-Adel im Zeichen der schottischen Krone! Hier kommt es dann zur Entscheidung, wobei der Bruce of Darnell sich in die Golflehrerin Lisa Campell of Glenlyon(Maria O`Loveley) verliebt und der Duke of Montalban seine Liebe zu Maddie Claverhouse gesteht. Der Earl of Cunnigham und Griffith Griffendor beschließen ab sofort gemeinsame Sache als Heiratsschwindler zu machen. Doch was passiert mit Rose? Die entmündigte, strohdoofe, aber bildhübsche Tochter des Arthur Campbell of Breadalbane zieht auf Blackwood Castle und verbringt mit Schloßverwalter Kurt Kröger den Rest ihres Lebens. Dieser hat nämlich den neuen Euro-Lotto-Jackpot geknackt und plant die Resozialisierung sämtlicher Strafgefangener vom Sherwood Forest. Rose ist glücklich und verprasst den Millionengewinn von Kurt bei sinnfreien Telefon-Shows auf Sport 1, da sie selbst natürlich schon lange enterbt wurde und Griffith Griffendor sowie den Earl of Cuningham schön an der Nase herumführte……….

 

Heute um 12.00 Uhr findet also ein Casting für die Nebenrollen der After-Golf-Party statt.
Weiterhin stehen die Hauptdarsteller Rick LaFleur und Violetta Costello für
eine Autogrammstunde bereit! Also nicht verpassen und dabei sein!!!!

Am Montag starb im Alter von 46 Jahren plötzlich und unerwartet unser Vereinsmitglied und Ü40-Spieler Frank Rössig. Frank spielte seit 2010 in der Alt-Senioren-Mannschaft des VfR. Seine Zuverlässigkeit, seine Fairneß, sein Engagement und seine immer freundliche Art werden uns in Erinnerung bleiben. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Vorstand und Ü40-Team des VfR Ochtersum.

29.03.2012

Einfach unglaublich was die Menschen und Bürger der Stadt Hildesheim im Laufe des Jahres an Müll und Unrat so in die Büsche und Gräben rund um unser Clubhaus schmeißen. Natürlich haben wir uns mit einigen Jugendtrainern und Spielern wieder zusammen mit der Feuerwehr Ochtersum am Hildesheimer Frühjahrsputz beteiligt. Dieses war auch bitter nötig, denn viele große graue Säcke wurden vollgemacht. U.a. fanden wir ein Fahrrad, Autoreifen, Bauschutt, Teppiche, unzählige Flaschen und Zeitungen sowie kiloweise anderen Müll. Vielen Dank an die fleißigen Helfer!!!!

17.03.2012

Die A-Jgd des VfR Ochtersum ist Hallenkreismeister im Futsal. Zuerst haben wir das Spiel gegen den Favoriten Himmelsthür mit 2:1 gewonnen.
Dann wurden die Mannschaften aus  Duingen mit 1:0, Schliekum mit 3:0 und Giesen sogar mit 4:0 besiegt. Beim letzten Spiel gegen Kaspel hätte ein Punkt gereicht, um Kreismeister zu werden. Wir gingen auch mit 1: 0 in Führung, nur leider ging uns die Kraft aus. Da wir nur mit einem Auswechselspieler angetreten waren und ein sehr hohes Tempo gespielt wurde, kamen wir mit 5:1 unter die Räder. Jetzt waren drei Mannschaften punktgleich und es musste der erste Platz per 6-Meter-Schießen ermittelt werden. Dabei haben wir gegen Kaspel gewonnen. Alle Schützen waren erfolgreich und unser Torwart hat einen Ball gehalten.
Dann verlor Kaspel gegen Himmelsthür und es kam zum letzten Duell gegen die Himmelsthürer.Die gegnerischen Spieler zeigten Nerven und unser Torwart (Tobias Gebauer) war gleich zweimal erfolgreich.
Die A-Jgd. des VfR ist damit der erste Futsal-Kreismeister!!
 
Das war meine letzte Amtshandlung als Jugendtrainer für den VfR.
Ich wünsche allen Mannschaften weiterhin viel Erfolg!
                                                          Gerd Müller, 27.02.2012

Auf Einladung des VfL Wolfsburg waren wir am Freitag mit 45 Kindern, Jugendlichen und Betreuern beim Spiel des VfL Wolfsburg gegen den SC Freiburg. Natürlich war es bitterkalt und manchmal etwas unangenehm, aber dafür bekamen wir immerhin 5 schöne Tore zu sehen und eine Handvoll "verrückter" Fans des SC Freiburg, die bei Minus 12 Grad vom Spiel ihrer Mannschaft so begeistert waren, dass sie sich mit nacktem Oberkörper am Ergebnis ihrer Mannschaft erwärmen konnten......

13.02.2012

Drei VfR-Jugendmannschaften haben sich für die jeweilige Futsal-Endrunde (Kreismeisterschaften) qualifiziert. Die A-Jugend spielt am 25.02.2012 in Bad Salzdetfurth, die U16 am 03.03.2012 ebenfalls in Bad Salzdetfurth und die U14 spielt am 04.03.2012 in Giesen!

13.02.2012

JFC Kaspel heißt der Sieger des 1. Osterberg-Cups 2012 des VfR Ochtersum. Zum 7. Mal hatte der Jahrgang 1998 eingeladen und (fast) alle kamen. Unser Beileid geht nach Goslar, deren junger Betreuer im Alter von 17 Jahren plötzlich am Dienstag verstarb und deshalb die Mannschaft natürlich nicht antreten konnte. Kurzfristig sprang die 2. Mannschaft von der JSV Giesen ein, dafür nochmal Danke an Jens und Detlev aus Giesen!

Insgesamt 84 Tore sahen die die Zuschauer in der "ausverkauften" Halle der BBS-Steuerwald. Nach den Vorrundenspielen setzten sich in Gruppe A überraschenderweise die JSG Itzum/PSV vor der SG Sorsum/Emmerke durch. Auf den Plätzen landeten Giesen I, Ochtersum Rot-Blau und Deister-Süntel-United. Gruppe B gewann Ochtersum Team Weiß vor dem JFC Kaspel, dahinter liefen ein der VFV/06, die SG Schellerten und Giesen II. Das 1. Halbfinale war dann eine klare Sache für Kaspel beim 4:0 gegen die jungen Itzumer (Team 99), das 2. Halbfinale war ein einziger Sturmlauf der Germanen gegen die Gäste aus Sorsum, allerdings traf Ochtersum Latte, Pfosten und alles andere, aber nicht ins Tor. Sorsum gewann dann mit Glück und Geschick mit 1:0 und zog ins Finale ein. Dort Dramatik pur, erst 8 Sekunden vor Schluß gelang Luis Engel für Sorsum der 2:2-Ausgleich. Das anschließende 9-Meterschießen gewann der JFC mit 7:6 und konnte sich dann von seinen lautstarken Fans feiern lassen! In den Platzierungsspielen gewann DSU gegen Giesen II mit 5:4, Schellerten schlug Ochtersum Rot-Blau mit 2:0, VfV gewann gegen Giesen I mit 2:1 und Platz 3 belegte JSG Itzum nach einem klaren 3:0 gegen Ochtersum Team Weiß. Die Siegerehrung übernahm Christian Schmedt vom Hotel/Restaurant Osterberg und zeichnete neben den Mannschaften (Bälle und Geldpreise) noch Julien Danne (Sorsum) als Torschützkönig, Patrick Switskowski (Giesen)als besten Torwart und Madi Biso (Itzum) als besten Spieler aus. Die beiden Schiedsrichter Arne Schacht und Philipp Meissner zeigten eine tadellose Leistung!! Germania Attacke!!

12.02.2012

Hier die Ergebnisse der Jahresahauptversammlung am 04.02.2012 des VfR Ochtersum:

 

Neuwahlen des Vorstands:

 

1. Vorsitzender: Reinhardt Garms

2. Vorsitzender: Alfred Gentemann

Spielausschuß: N.N.

Jugendleiter: Florian Preußner

Kassenwartin: Kerstin Mühlhausen-Lotze

Mitgliedswart: Dominic Pranz

Schriftführer: Martin Rückert

 

Durch Kürzungen der Stadt Hildesheim bei der Sportflächenpflege und Verdoppelung des Solidarbeitrages der Vereine zu Gunsten der Stadt Hildesheim wurde ein Antrag auf Beitragserhöhung stattgegeben. Die neuen Beiträge sind auf der Vorstandsseite einzusehen.

 

1. Herren-Trainer Frank Wagener wechselt mit sofortiger Wirkung zum VfB Oedelum, als Neuzugang für die Rückrunde kann mit Sebastian Schenk ein alter Germane begrüßt werden!

Hier finden Sie uns:

VfR Germania Ochtersum
Philosophenweg 2
31139 Hildesheim

Telefon: 05121/22383

E-Mail: info@vfr-ochtersum.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Ochtersum