VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.
VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.

Spielberichte der Saison 18/19

Bezirkspokal 1. Runde: VfV Borussia 06 (Bezirksliga) – VfR  1:3 (0:1)

 

Zwei Jahre waren wir quasi komplett raus aus dem Hildesheimer Einzugsgebiet. In der Landesliga vor zwei Spielzeiten und der Stippvisite in der Bezirksliga 2 im vergangenen Jahr kreuzten wir zum überwiegenden Teil die Klingen mit Mannschaften aus dem hannoverschen Raum. Das wird sich in dieser Spielzeit ändern, denn wir sind in die Bezirksliga 3 und somit in das geographische Dreieck der „drei H’s“ (Hildesheim-Holzminden-Hameln) zurückgekehrt. Eine Ausnahme bildete schon immer der Pokal. Unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit wird dort in den ersten Runden der Fokus nach Möglichkeit auf eine kurze Anreise gelegt. So war es in der Vergangenheit und so ist es auch in dieser Saison. Wir durften einmal über den Zaun springen, um bei unserem Ligakonkurrenten und Nachbarn des VfV Borussia 06 unsere Visitenkarte abzugeben.

 

Nach einer urlaubsbedingt durchwachsenen Vorbereitung mit überschaubarer Teilnehmerzahl beim Training konnten wir die Generalprobe gegen die Landesliga-Vertretung des SV Alfeld siegreich gestalten. Nach sehr starken 30 Minuten und einer komfortablen 3:0-Führung im Rücken schalteten wir mehrere Gänge zurück und gewannen schließlich verdient mit 4:1. Da auch die Jungs vom VfV gegen Alfeld antraten und ihrerseits einen 3:2-Sieg einfahren konnten, schätzten wir die Chancen auf ein Weiterkommen für beide Teams annähernd gleich ein.

 

So begann dann auch das Spiel: auf Augenhöhe. Knappe 10 Minuten tat sich nahezu nichts, bevor wir zwei Fehler in den Spielaufbau einbauten und unser Gegner prompt zu den ersten beiden Abschlüssen kam. Den ersten hielt Paul, den zweiten verzog der Stürmer. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften wieder. Erst in der 26. Minute durften wir unsererseits einmal von aufkeimender Gefahr sprechen. Leon setzte sich auf der rechten Seite durch und passte scharf in die Mitte. Dort kam Tim um einen Wimpernschlag zu spät und der Ball rauschte durch den Strafraum ins Seitenaus. Nach einer halben Stunde bot sich nach einem Doppelpass zwischen Jan und Leon zunächst Jan und im Nachschuss auch noch Tim die Möglichkeit eines Torschusses, doch beide kamen nicht durch die massive Deckung der jungen Borussen hindurch. Das änderte sich drei Minuten später. Finn legte den Ball auf der rechten Seite zu Jan zurück, der noch ein paar Meter lief und dabei mit einigen Hüft-Wacklern seinen Gegenspieler auf das falsche Bein stellte, um dann die Kugel unhaltbar aus 18 Metern ins lange Eck zu zirkeln. Nachdem Tim ein paar Minuten später noch zwei Gelegenheiten vergab, ging es mit der knappsten aller Führungen in die Pause.

 

In der nahmen wir uns vor, die überschaubaren ersten 30 Minuten zu vergessen und an die deutlich bessere letzte Viertelstunde anzuknüpfen. Eine Minute lang klappte das super. In der griffen wir über links an, passten in Person von Jan in die Mitte, wo Tim die Kugel knapp über den Kasten drosch. Nur eine Minute später rettete Paul uns die Führung, indem er den ersten gefährlichen Abschluss der VfVer seit längerer Zeit gut parierte. In der 55. Minute mussten wir unsere Führung eigentlich ausbauen. Nach einem Torwartfehler kam Leon am Fünfmeterraum an den Ball, wartete mit seinem Abspiel in die Mitte aber so lange, dass ein Abwehrspieler klären konnte. Den nächsten Fehler nutzten wir dann besser. Einen eigenen Einwurf nahm der Torwart mit den Händen auf, so dass der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß für uns entscheiden musste. Jan passte diesen auf den einlaufenden Tim, der den Ball im langen Eck versenkte. Fünf Minuten später erzielte unser Gegner den Anschlusstreffer. Wir verloren den Ball im Angriff und die VfVer starteten einen sehenswerten Konter, an dessen Ende der Stürmer Paul mit einem platzierten Schuss überwinden konnte. In der 79. Minute stellten wir den alten Abstand wieder her. Nachdem wir während des Angriffs schon mehrfach aufs Tor hätten schießen können, gelangte am Ende Corvin an den Ball, nahm Maß und versenkte das Spielgerät zum 3:1 im langen Eck. Damit stand das Endergebnis fest, weil sowohl der VfV in der 87.Minute als auch wir in der Nachspielzeit die letzten Chancen des Spiels vergaben.

 

Damit stehen wir in der zweiten Runde des Bezirkspokals, in dem wir nach dem Titelgewinn in der vergangenen Saison seit über einem Jahr ungeschlagen sind. Da sich die Spiele der ersten Runde über knapp zwei Wochen hinziehen, steht unser nächster Gegner noch nicht fest. Das gilt selbstverständlich nicht für den Ligabetrieb. Dort treffen wir zur Saisoneröffnung am Samstag um 14:30 Uhr in der heimischen Fritz-Ziesener-Arena auf den JFV Süd.

 

Germania Attacke

Hier finden Sie uns:

VfR Germania Ochtersum
Philosophenweg 2
31139 Hildesheim

Telefon: 05121/22383

E-Mail: info@vfr-ochtersum.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Ochtersum