VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.
VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.

Spielberichte der A-Jugend     Saison 2016/2017

Das letzte Spiel der A-Jugend und des Jahrgangs 1998 endete am Sonntag-Morgen mit einem 7:2 Auswärtssieg in Klein Berkel. Die am Vorabend gefeierte Klassenerhaltsparty der 1. Herren hinterliess ihre Spuren, mehere Spieler meldeten sich als nicht spielfähig oder nur eingeschränkt spielfähig ab bzw. an.

Die Mannschaft wollte unseren Torjäger Lukas Schaper unbedingt zum Torschützenkönig krönen, so dass jeder Paß und Ball auf Lukas gespielt wurde. Dieser bedankte sich artig und erzielte in nur 30 Minuten 4 (!) Tore, so dass er mit 28 Toren Torschützenkönig der Bezirksliga Staffel 3 wurde. Weitere Tore erzielten Niklas Preußner (2) und Jonathan Kropp bei zwei unwichtigen Gegentoren. Nun endet diese Saison mit 53 Punkten auf Platz 1, allerdings wird man aufgrund des direkten verlorenen Vergleiches mit Giesen trotz des erheblich besseren Torverhältnis auf Platz 2 gesetzt. Ist auch nicht so entscheidend, denn das Team zeigte trotz der vielen Schwierigkeiten mit "bin krank, hab Fahrschule, muss lernen" sowie zig weiterer Unwägbarkeiten, wie ich es in einer Saison noch nie in fast 40 Jahren Fussball erlebt habe (Kurzurlaube, Mutter der Freundin hat Geburtstag, Fussballverbote, Verletzungen von denen wahrscheinlich noch nicht mal ein Arzt was gehört hat, Heulattacke der Freundin und ca. 500 weitere Ausreden), immer gute Leistungen und rettete nebenbei noch der 1. Herren mit reichlich Abstellungen und Toren den Klassenerhalt in der Kreisliga. Manche Spieler sind seit März fast jeden Samstag und Sonntag doppelt im Einsatz gewesen, hervorzuheben sind hier Fiete Zwingmann und Lukas Schaper mit den meisten Einsätzen. Für diese aber im Endeffekt gelungene Geschichte bedankte sich der VfR-Vorstand mit einer großzügigen Spende für unsere Mallorca-Fahrt vom 03.06.- 06.06.17!

Der Weg in der Jugend des Jahrgangs 1998 ist nun zu Ende....was bleibt? Hoffentlich viele Spieler, die in den Herren-Teams des VfR weiter Fussball spielen wollen und werden. Was bleibt noch? Die Erinnerung an insgesamt 717 Trainingseinheiten, 220 Pflichtspielen auf dem Feld mit 177 Siegen und 1024 erzielten Toren. In der Halle gab es 338 Spiele mit 681 erzielten Toren bei 217 gewonnenen Spielen.

Insgesamt wurden 11 Titel auf Kreisebene geholt sowie einer auf Bezirksebene und der Niedersachsenmeister 2015.

Es gab 8 eigene Hallenturniere mit 4000 Tombolapreisen, 4 mehrtägige Trainingslager, 11 Abschlußfahrten, 10 Winterfahrten in der Harz , 5 Flohmärkte mit ca. 2000 Euro Gewinn, jedes Jahr Weihnachts- und Abschlußpartys, 8 Bundesligaspiele wurden besucht sowie das Einlaufen in die VW-Arena beim Spiel Wolfsburg : 1. FC Köln 2009. Ein Spieler unserer 52 (in 13 Jahren) eingesetzten Spieler hat es bis zum A-Jugend DFB-Pokalsieger geschafft und hat auch schon im Profi-Kader von Hannover 96 gestanden, ein weiterer spielt zur Zeit in der Regionalliga.

In Sachen Fussball gab es für die Jungs wirklich nichts, was es nicht gab....!

 

Die große Riesenstatistik für jeden Spieler und das große Fotobuch über die 13 Jahre gibt es dann am 10.06.2017 bei der Abschlußparty in Almstedt.

 

Bis dahin, Germania Attacke!

 

Florian Preußner, Michael Hoffmann

 

Das vorletzte Spiel der Saison konnte die A-Jugend am Samstag-Nachmittag gegen die JSG Halvestorf/Herkendorf irgendwie mit 3:0 gewinnen. Der Gast leistete erheblichen Widerstand (wie im Hinspiel), konnte aber keine Chancen rauspielen. Im Gegensatz zu unserer Mannschaft, die sich zwar keine Chancen rausspielen konnte, aber dennoch die Tore machte....:-)...am Ende dann aufgrund einer deutlichen Steigerung in der 2. Halbzeit ein verdienter Heimsieg im letzten Heimspiel der Saison. Es trafen Niklas Preußner, Maurice Kücker und Jonathan Kropp per Kopfball zum 3:0 Endstand. Am Sonntag geht es nochmal nach Klein Berkel, danach für 4 Tage nach Mallorca, ehe die Jugendzeit mit einem 2-tägigen Fest mit vielen Überraschungen und Höhepunkten am 11.06.2017 beendet wird.

Nur noch 3 Spiele......für den Jahrgang 1998/1999 im Jugendbereich, dann ist die Saison 2016/2017 Geschichte und der Herrenfussball beginnt. Weitere drei Punkte konnten aus Hameln mit nach Ochtersum genommen werden, denn auch mit vielen Verletzten und Urlaubern hatte die heimische JSG auf einem tollen Kunstrasenplatz im Endeffekt nicht den Hauch einer Chance und verlor 0:5 gegen den VfR. Niklas Preußner (Freistoß), Lukas Schaper (nach Doppelpaß), Julius Kropp (frei vorm Tor), Schelli Kücker (20-Meter-Schuß ins Eck) und Lukas Schaper (mit Heber nach Abstoß von Johannes Rössig) sorgten für klare Verhältnisse. Am nächsten Samstag dann das letzte Heimspiel dieses wohl erfolgreichsten Jahrgangs der Vereinsgeschichte um 16:30 Uhr gegen Halvestorf/Herkendorf.

In der 4. Runde des Bezirkspokals kam das "Aus" für die A-Jugend des VfR. Beim TSV Havelse II war man völlig chancenlos und unterlag zurecht und verdient mit 0:6 Toren. Gegen die hochmotivierte und sehr spielstarke Truppe aus Havelse war wirklich nichts zu holen, was zum einen an der fatalen Situation der verletzten und aus irgendwelchen Gründen immer wieder abwesenden Spieler zu tun hatte als auch mit der seit März stattfindenen Doppelbelastung Samstag/Sonntag. Unsere Spieler waren einfach platt.....Zum Glück hat sich gestern niemand mehr verletzt und 2-3 Rekonvaleszenten konnten mit ein paar Spielminuten wieder rangeführt werden. Am Samstag geht es weiter im Punktspielbetrieb gegen die JSG Tündern, dort werden nicht nur die Verletzten fehlen sondern auch die spontanen Kurz-Urlauber.....

Ein echtes Spitzenspiel sahen die vielen Zuschauer am Samstag-Nachmittag in Förste zwischen der JSV Giesen und dem VfR. Giesen ging zunächst früh in Führung, diese Führung drehten die Germanen jedoch innerhalb weniger Minuten durch Lukas Schaper (nach toller Vorarbeit von Felix Scharnbacher)aus Nahdistanz und Erik Röbbelen mit 10-Meter-Schuß zum 2:1 für den VfR. Zwischenzeitlich konnte Keeper Johannes Rössig einen umstrittenen Foulelfmeter souverän parieren, war beim 2:2 noch vor der Halbzeit jedoch chancenlos. So ging es in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff übernahm Giesen die Initiative und der VfR beschränkte sich auf ein leidenschaftliches und intensives Verteidigen des eigenen Tores. Absolut bemerkenswert die tadellose Einstelllung der VfR-Elf in Bezug auf Mentalität und Willen. Beide Teams hatten noch die 100-prozentige Chance zum Siegtor, auch wenn die Chance der Giesener eher bei 110 Prozent lag....Unterm Strich ein verdientes Remis der beiden besten A-Jugend-Teams in Stadt und Kreis Hildesheim. Am Mittwoch geht es weiter beim Pokalspiel in Havelse gegen den Tabellenführer der Bezirksliga II....

Das erwartet schwere Auswärtsspiel beim FC Springe konnte die A-Jugend am Samstag mit 4:1 souverän gewinnen. Es dauerte rund 10 Minuten, dann gaben die Germanen Vollgas und Lukas Schaper drosch einen halbhohen Ball von Nils Wolter aus 16 Metern direkt in den Winkel zum 0:1. Ein paar Minuten später vollendete Lukas Schaper eine schöne Freistoß-Flanke von Fiete Zwingmann per Kopf zum 0:2. Springe kam jetzt auf und hielt körperlich stark dagegen, erst das 0:3 durch Andre von der Reith nach einem Alleingang sorgte für Beruhigung. Dann kam Springe per Freistoß zum verdienten Ehrentreffer, bevor jedoch irgendwer nervös wurde beendete Lukas Schaper per Heber die aufkommenden Hoffnungen der Springer mit dem Treffer zum 4:1 Endstand. Am Samstag fahren wir dann zum Auswärtsspiel nach Giesen und hoffen, dass unsere 4-5 Verletzten von heute wieder fit werden.

Zu jedem Spiel gibt es immer noch reichlich Absagen (bin krank, hab Fahrschule, muss lernen), trotzdem schaffen es die wenig verbliebenen vom ehemals 23-Mann-Kader zu immer wieder herausragenden Leistungen. Auch die seit Wochen stattfindende Doppelbelastung Samstag/Sonntag mit den Spielen im Herrenbereich belastet die Form und die Kraftreserven nur minimal. Gegen den SV Blau-Weiß Neuhof gelang ein 4:1 Heimsieg, der absolut hochverdient war und zur Halbzeit mit einem 4:0 fast schon sicher war. Es trafen Erik Röbbelen per Kopf, Fiete Zwingmann per Elfmeter, Nils Wolter aus Kurzdistanz nach Doppelpaß mit Niklas Preußner und Lukas Schaper mit einem 25-Meter-Knaller in den Winkel. So bleibt die Mannschaft weiter oben dabei und kann die letzten 5 Spiele locker aufspielen.

Ein Spiel auf sehr hohem Niveau zeigten die Teams aus Ochtersum und Kaspel beim 0:0 im Nachholspiel am gestrigen Mittwoch. Einzig die Tore fehlten, was an den herausragenden Leistungen beider Abwehrreihen lag. Das Spieltempo war richtig gut und in den Zweikämpfen wurde sich nichts geschenkt. Erwähnenswert die Debuts der B-Jugendlichen Finn Kopmann und Paul Emmerling, das Spiel von Nils Wolter als bester Mann auf dem Platz sowie das Comeback von Tim Wittenberg mit einem sensationellen Spiel als Innenverteidiger. Das Ergebnis geht voll in Ordnung, mit der Einstellung und Körpersprache sind wir hoch zufrieden. Jetzt ist Pause, es geht weiter am 22.04.17 gegen Neuhof.

Gegen die Mannschaft der Stunde aus Wettbergen schaffte die A-Jugend am Samstag "nur" ein 1:1 Unentschieden. Dieses war jedoch eher glücklich für den VfR, denn der Gast zeigte 86 Minuten lang ein starkes Auswärtsspiel und liess kaum etwas für uns zu. Erst mit dem Ausgleich in der 87. Minute durch Lukas Schaper nach Flanke von Fiete Zwingmann änderte sich das Spiel. Danach gab es noch einen Pfostenschuß durch Maurice Kücker und eine Riesenchance für Tim Müller, jedoch fiel nicht mehr das 2:1. Unterm Strich ein verdientes Ergebnis für beide Teams. Am Mittwoch um 18:15 Uhr kommt der JFC Kaspel zum Nachholspiel nach Ochtersum.

Dass der JFV Süd viel besser ist als der derzeitige Tabellenplatz sollte jedem Kenner der Bezirksliga schon lange klar sein. Von daher ist der 1:0 Auswärtssieg der Germanen sehr hoch einzuschätzen, denn viele Punkte werden die Jungs vom JFV Süd nicht mehr abgeben. Beide Mannschaften hatten ihre 2-3 Torchancen im Spiel, von denen Julian Schmalstieg in der 60. Minute einen schönen Paß von Erik Röbbelen zum 0:1 verwerten konnte. Ansonsten neutralisierten sich beide Teams und das Geschehen spielte sich zumeist im Mittelfeld ab.

Einen 3:0 Arbeitssieg der A-Jugend gab es am Samstag gegen den TSV Lenne. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und wurde ohne Hektik und Stress nach Hause gebracht. Insgesamt eine souveräne und gute Vorstellung. Torschützen waren Erik Röbbelen nach Paß von Julian Schmalstieg aus 16 Metern unter die Latte, zum 2:0 traf Lukas Schaper nach Paß von Felix Scharnbacher aus kurzer Distanz und zum 3:0 Felix Scharnbacher mit 20-Meter-Schuß in die kurze Ecke.

Der Rückrundenauftakt der A-Jugend war ein schweres Stück Arbeit, bei Union Bad Pyrmont gelang ein knapper 2:1 Auswärtssieg. Auf dem unbespielbaren Trainingsplatz gaben starke 10 Minuten den Ausschlag für den VfR. Zwei Kopfballtore nach Ecken durch Erik Röbbelen und Felix Scharnbacher drehten das Spiel, die Heimmannschaft ging in der 47. Minute verdient in Führung. So wurde das Spiel dann nach Hause gebracht und man begab sich auf die 70 Kilometer lange Heimfahrt....

Die 3. Runde im Bezirkspokal und das letzte Pflichtspiel im Jahr 2016 stand am Samstag auf dem Programm der A-Jugend des VfR. Hier trafen wir wieder einmal auf die JSV Giesen, Tabellenführer der Bezirksliga 3 und Sieger im Punktspiel vor 3 Wochen in Ochtersum. Aber heute sollte nun alles anders kommen, die Mannschaft zeigte ein tolles Spiel, eine gute Reaktion und eine Riesen-Einstellung zum Spiel und Gegner. Bereits nach 2 Minuten die erste Riesenchance durch Lukas Schaper und nach 15 Minuten die nächste durch Nils Wolter, beide Schüsse wurden aber vom Torwart der Giesener entschärft. Dieser bekam reichlich zu tun, denn immer wieder kamen wir durch schnelle Bälle über die aussen zum Tor der Heimmannschaft. Nach der Halbzeit drehte der Wind und das Spiel drohte zu kippen, da die Giesener diesen Vorteil beinahe ausnutzen konnten. Nach einer ca. 15-minütigen Druckphase befreiten wir uns wieder und konnten dann endlich die 5. Großchance nutzen, als Lukas Schaper im Nachschuß aus Nahdistanz erfolgreich war. Das Spiel wurde dann mit einer tollen kämpferischen Leistung nach Hause gebracht und wir gehen mit einem super-Gefühl in die Hallensaison und in die bereits im Februar beginnende Rückrunde. Die 4. Runde (Viertelfinale) wird dann im April 2017 ausgetragen.

Alle Infos zum Heimsieg gegen Klein Berkel gibt es unter fussball.de

Da war er wohl.....der sportliche Höhepunkt der Saison 2016/2017!!! Allerdings leider im negativen Sinne, denn schlechter als heute am Sonntag-Morgen auf dem B-Platz bei der SSV Halvestorf/Herkendorf kann man nicht spielen. Keine Einstellung, keine Vorbereitung, kein gewonnener Zweikampf, kein Torschuß, keine Ballaktionen, kein Esprit, kein Elan, kein Sprintduell gewonnen, kein Kopfballduell gewonnen, keine Körpersprache, keine Körperspannung, kein Siegeswille, keine Kommunikation, keine Flanke...nichts....! Der schwer zu bespielende B-Platz ist keine Ausrede, der Gegner musste auf demselben Platz spielen. So können wir uns aus dem Rennen um den Titel in der Bezirksliga natürlich verabschieden. Allerdings scheinen die Prioritäten auch woanders zu liegen.

Zum 3. Heimspiel nacheinander kam es am Samstag in der F-Z-Arena, bei dem wir die Mannschaft des FC Springe empfingen. Die Gäste belegten Platz 4 und waren mit 4 Siegen in Folge die Mannschaft der Stunde in der Bezirksliga. Zum Glück wollten unsere Spieler das schwache Spiel gegen Giesen vergessen lassen und jeder rannte und ackerte bis zur Erschöpfung. Der Gast schwächte sich durch eine frühe Rote Karte nach einer Tätlichkeit und musste früh umstellen. Bei uns klappte sehr viel, das 1:0 durch Erik Röbbelen aus Nahdistanz und das 2:o durch Lukas Schaper nach Paß von Erik Röbbelen fielen noch vor der Halbzeit. Nach der Halbzeit endete auch die Gegenwehr der Gäste und die Entscheidung durch Lukas Schapers 3:0 nach einem Mißverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler fiel bereits Mitte der 2. Halbzeit.

Eine im Endeffekt verdiente Niederlage kassierte die A-Jugend am Samstag im kurzfristig getauschten Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Giesen. Leider erkannte man schon vor dem Spiel, dass die Vorbereitung wohl nicht bei allen optimal war und gegen eine Spitzenmannschaft wie Giesen kann man dann so halt nicht bestehen. Es entwickelte sich ein sicherlich kampfbetontes Spiel, bei dem die Giesener durch einen Konter in Führung gingen und ein Spieler die komplette Hintermannschaft so abhängte, wie ein Ferrari auf einer freien Autobahn meinen Opel Meriva Baujahr 2008 wahrscheinlich stehen lassen würde. Wir kamen erst in der 2. Halbzeit mehrfach gefährlich vors Tor, aber waren nicht "gut" genug, um an diesem Tag ein Tor zu erzielen. Giesen verteidigte gut, spielte schnelle Konter, kam durch einen Weitschuß nach so einem Konter zum 2:0 und die Messe war gelesen. Wir hätten wahrscheinlich noch 2 Stunden spielen können ohne ein Tor zu erzielen....auf diesem Weg muß man aber auch mal die Kommunikation mit Staffelleiter, SR, SR-Ansetzer und Gegner loben, denn innerhalb von ein paar Minuten war der laut Ausschreibung erlaubte Heimrechttausch problemlos vollzogen.

Wenig trainert, viele Angeschlagene und Verletzte, viel Fahrschule/bin krank/muss lernen.....keine guten Voraussetzungen vorm Spiel gegen den Tabellenvierten aus Tündern. Wie auch immer, es wurde dann doch eine fast perfekte 1. Halbzeit gespielt und wir lagen nach 45 Minuten bereits 5:0 in Führung. Die Tore fielen wie die reife Früchte und es wurde richtig guter Fussbal gespielt, es trafen Tim Müller, Niklas Preußner (2), Lukas Schaper und Markus Wakengut. In der 2. Halbzeit wurde dann ganz normal ein Gang runtergeschaltet und es traf nur noch Tim Wittenberg zum 6:0, ehe der Gast den verdienten Ehrentreffer erzielen konnte.

Beim Auswärtsspiel am Samstag beim SV Blau-Weiß Neuhof versuchte es die Heimmannschaft mit einer für uns bis dato auch unbekannten Spielweise, sich auf diese einzustellen dauerte etwas und erst die Führung der Neuhofer weckte unser Team so richtig auf. Erik Röbbelen traf per Kopf zum 1:1 Ausgleich noch vor der Halbzeit. Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit dann unsere Führung durch den grade eingewechselten Julian Schmalstieg, der einen Abpraller aus 16 Metern ins Netz drosch. Im Gegenzug fiel aber der Ausgleich, als Torwart und Innenverteidiger keine bzw. die falsche Absprache hatten. Zu diesem Zeitpunkt spielte Neuhof nach einer Roten Karte gegen den Torwart nach einer Notbremse bereits in Unterzahl. Unsere Mannschaft drückte weiter und wiederum Julian Schmalstieg schoß uns 3:2 in Führung. Das 4. Tor für den VfR war dann ein ein Eigentor, allerdings konnte der Verteidiger nur ins eigene Tor treffen, ansonsten wäre Andre von der Reith zur Stelle gewesen. Weitere klare Chancen wurden anschließend noch vergeben, am Ende ein hochverdienter Auswärtssieg!

 

Nach 4 Wochen und 4 Auswärtsspielen am Stück gab es am Samstag nun emndlich mal wieder ein Heimspiel gegen den JFV Süd, zu dem trotz Regenwetters viele Zuschauer an den Philosophenweg kamen. Bevor diese ihren Platz gefunden hatten und der erste Kaffee im Clubhaus bestellt wurde lagen die Germanen schon mit 2:o in Führung, denn die beiden ersten Angriffe wurden von Lukas Schaper und Tim Müller direkt verwandelt. Kurz vor der Halbzeit belohnte sich die Mannschaft mit dem 3:0, wobei diese Ballstaffette im Training per Endlosschleife mehrfach geübt wurde. Zuletzt am Ball waren Felix Scharnbacher und Torschütze wiederum Lukas Schaper. Nach der Halbzeit wurde ein bißchen runtergefahren, viel gewechselt und ein bisschen was ausprobiert. Felix Scharnbacher krönte seine mal wieder überragende Leistung mit dem 4:0 und Andre von der Reith schlenzte den Ball noch zum 5:0 in die Maschen des Lamspringer Tores. Insgesamt stimmt dieses Ergebnis haargenau. Am nächsten Samstag spielen wir um 13:00 Uhr auf Kunstrasen bei Blau-Weiß Neuhof.

Wieder ein Auswärtsspiel, wieder ein bis dato unbekannter Gegner und Platz und wieder eine Top-Leistung zeigte die A-Jugend am Sonnatg-Vormittag in Wettbergen. Auch der frühe Rückstand nach 2. Minuten störte die Mannschaft sehr wenig. Wie ein schweizer Uhrwerk zog das Team seine Spielweise durch, blieb ruhig und gelassen und lauerte auf seine Chance. Diese kamen mit laufender Spieldauer und noch vor der Halbzeit war das Spiel gedreht durch Tore von Tim Wittenberg und Lukas Schaper per Elfmeter und 16-Meter-Schuß. Nach der halbzeit brach das Unheil über Wettbergen ein und die herausgespeilten Chancen wurden konsequent genutzt durch Tjark von Borstel, Lukas Schaper und Erik Röbbelen. Nur für die Statistik dann noch das zweite Tor für die Gastgeber in der 90. Minute per Schuß ins Dreieck. Insgesamt eine klasse-Leistung, die Mannschaft kommt ins rollen!!!

Die 2. Runde im Bezirkspokal führte uns ins 158 Kilometer entfernte Twistringen zum Spiel gegen den Tabellenführer der Bezirksliga 1 JSG Mörsen. Leider standen wir mit unseren Kleinbussen ca. 1 Stunde im Stau, so dass wir erst 15 Minuten vor Anpfiff in Twistringen eintrafen. Kurze 5-minütige Besprechung, 5 Minuten warmmachen und dann ging es schon los.....vielleicht sollte man dieses Programm jetzt immer so machen, denn die Mannschaft zeigte ein sensationelles Spiel und spielte den Gegner mehrfach "an die Wand", vergass aber das Tore-Schiessen. Erik Röbbelen traf nach 20. Minuten zum hochverdienten 0:1, alle vergebenen Hochkaräter hier aufzuführen wäre gar nicht möglich. So ging es in die Halbzeit. Da wir nur einen Ergänzungsspieler dabei hatten und es klar war, dass dieses hohe Tempo nicht 90 Minuten gehalten werden konnte, kam auch die Heimmmannschaft ab der 70. Minute zu einigen Möglichkeiten. So kam es wie es kommen musste, in der 90. Minute dann doch der Ausgleich nach einem unnötigen Freitstoß. Der SR zeigte 2 Minuten Nachspielzeit an, ganz Mörsen rannte nach unserem Anstoß weit in unseren Hälfte, Tjark v. Borstel spielte einen langen Ball auf den 1:1 stehenden Lukas Schaper, der erst seinen Verteidiger überspielte und dann mit seiner 10. Großchance endlich sein Tor machte. Danach war Schluß und die Freude groß, eine 3-stündige Rückfahrt mit einer möglichen Niederlage wollte sich natürlich niemand antun. Großes Kompliment an die 12 Spieler und Danke an unseren einzigen mitgereisten Fan für die Sieger-Kiste!

Nach einer Stunde Anfahrt trafen wir auf einen uns bis dato völlig unbekannten Gegener. Beim TSV Lenne erwartete uns ein schöner Sportplatz und ein top-Vereinshaus! Allerdings erwarteten uns auch 36 Grad auf dem Platz und ein hoch motivierter und engagierter Gegner aus Lenne. Dieser ging auch mit 1:0 in der 20. Minute in Führung, wir antworteten mit dem 1:1 in derselben Minute durch Maurice Kücker, der einen schönen Paß von Lukas Schaper einschieben konnte. In der 2. Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff, erzielten allerdings nur ein Tor durch Erik Röbbelen per 16-Meter-Freistoß in den Winkel. So blieb es spannend bis zum Abpfiff durch den sehr guten und fehlerlosen SR Lennard Wicke.

Am Abend traf sich dann die Mannschaft zum Vereinsfest auf Ohlendorfs Hof und wir zeigten uns in unseren neuen Team-Shirts mit den besten Wünschen für unser schwer verletztes Teammitglied Melwin Bettels....#comebackstronger #MB17

Nur zu einem 1:1 Unentschieden kam die A-Jugend am Samstag-Nachmittag beim JFV Kaspel. Bereits in der 2. Minute das 1:0 für den VfR, als Erik Röbbelen den ersten Angriff des Spieles aus kurzer Distanz einnetzen konnte. Der Ausgleich fiel in der 40. Minute durch einen Freistoß. Dies war allerdings zu diesem Zeitpunkt schon völlig unwichtig, aufgrund der schweren Verletzungen zweier Ochtersumer Spieler. Absolut kein Verständnis habe ich für die harte und brutale Gangart incl. Nachtreten der Kaspelaner. Man war ja schon irgendwie drauf vorbereitet, aber dass zwei Spieler per Krankenwagen in die Klinik mussten war nicht einkalkuliert. Ein Spieler fällt mit Schienbeinbruch wohl den Rest der Saison aus, ein anderer konnte die Klinik zum Glück schon wieder verlassen nach seiner Kopfverletzung. Bevor die Proteste kommen, kurze Erklärung: Bei einem normalen Preßschlag fallen beide hin und stehen nach kurzer Zeit wieder auf. Bei einem Preßschlag, bei dem der Verteidiger kurz vorher die Sohle hoch- und dann durchzieht, passiert das, was am Samstag passiert ist.

Gute Besserung an beide!

Ein uns bis dato völlig unbekannter Gegner kam am Samstag in die F-Z-Arena, der JFV Union Bad Pyrmont gab im ersten Saisonspiel seine Visitenkarte bei uns ab. Unsere Mannschaft ist topfit und bei einem 23-Mann-Kader können dann mal auch Ausfälle wie von 4 potentiellen Stammspielern kompensiert werden. Zunächst gab es den alljährlichen Fototermin (Vielen Dank an Frank von der Reith!), dann gab es für die vielen Zuschauer ein flottes und engagiertes Spiel beider Mannschaften. Unsere Führung durch Niklas Preußner egelisierten die Gäste mit einem direkten Freistoß von der Mittellinie! Bei dem stetigen Druck auf das Pyrmonter Tor war das 2:1 durch Lukas Schaper dann die logische Konsequenz. Mitte der 2. Halbzeit spielt nur noch der VfR und kam noch zu 3 weiteren Toren wiederum durch Lukas Schaper, Andre von der Reith zum 4:1 und Maurice Kücker zum 5:1.

Ins letzte Jugend-Jahr geht nun der Jahrgang 1998. Nach einer sechswöchigen Sommerpause wird jetzt seit ca. 3 Wochen wieder trainiert und sich auf die neue Saison vorbereitet. Der Kader blieb komplett zusammen, neu zum Team stiessen Maurice Kücker, Nils Wolter, Tim Wittenberg, Johannes Rössig und Tim Deipenau aus der eigenen B-Jugend. Saisonziel ist oben mitzuspielen und die Unterstützung der 1. Herren zu gewährleisten. In der Vorbereitung gab es 5 Testspiele, gegen die SV Alfeld aus der Landesliga ein 3:3 Unentschieden, gegen JFC Kaspel II einen 6:0 Sieg, gegen den VFV/06 aus der Niedersachsenliga eine 0:1 Niederlage, gegen den SV Rammelsberg ein 2:1 und gegen die eigene B-Jugend einen 3:0 Sieg. Gut vorbereitet ging es nun in das erste Pflichtspiel im Bezirkspokal gegen den JFC AEB Hildesheim. Dieser wurde nach einem 1:1 Halbzeitstand mit 9:1 geschlagen und die Mannschaft zeigte einen sehr starken Auftritt. Es gilt nun die gute Form in den Punktspielstart am Samstag um 16:30 Uhr gegen Union Bad Pyrmont mitzunehmen und die ersten drei Punkte einzufahren.

Hier finden Sie uns:

VfR Germania Ochtersum
Philosophenweg 2
31139 Hildesheim

Telefon: 05121/22383

E-Mail: info@vfr-ochtersum.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Ochtersum