VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.
VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.

Spiel- und Vorberichte 2019/2020

Auswärtssieg in Almtedt!

Eine ganz andere Einstellung als in der Vorwoche gegen Ambergau zeigte die 1. Herren gestern beim Auswärtsspiel in Almstedt. Nach 95 Minuten Kampf und Einsatz gewann der VfR mit 1:0 und nahm alle 3 Punkte mit nach Hause.

Nach 2 Trainingseinheiten meldete sich Mannschaftskapitän Tim Wittenberg wieder fit und spielte erstmals seit seiner Verletzung am ersten Spieltag wieder durch und zeigte eine vorbildliche und tadellose Leistung. Almstedt versuchte es permanent mit langen Bällen auf unsere Viererkette, dort wurde jedoch rigoros abgeräumt von Tjark v. Borstel und Tim Wittenberg. Wenn doch ein Ball mal durchrutschte war der souveräne Torwart Johannes Rössig zur Stelle. Auf der anderen Seite liessen wir den Ball zumeist am Boden, so fiel auch das 0:1 durch Philipp Timkov, der einen klasse-Ball von Vincent Lieke am Torwart vorbei einschieben konnte. Almstedt hatte reichlich Freistoss-Chancen, fast jeder Zweikampf wurde abgepfiffen und für Almstedt gewertet, jedoch wurden diese ziemlich einfallslos vergeben. In der 40. Minute dann ein böser Bodycheck gegen Torwart Johannes Rössig, dieser stellte sich nach langer Behandlungspause bis zur Halbzeit noch ins Tor, dann ging es nicht mehr weiter. Der eigentlich heute auf einer Familienfeier weilende Tim Braun wurde informiert und war im Höchsttempo nach Almstedt gefahren, zog sich um und spielte die 2. Halbzeit fehlerfrei....!

In dieser zog Almstedt das Tempo nochmal an, wo bei klare Chancen aber Mangelware waren. Ballbesitz war sicherlich bei 70-80 Prozent, jedoch ausser der üblichen Freistösse und Verzweiflungsschüsse aus der Entfernung kam wenig auf unser Tor. Im Gegenzug hätten wir bei 2 Kontern schon die Entscheidung herbeiführen können, jedoch wurde beide Male die falsche Entscheidung getroffen. Unschöne Szene in der 80. Minute, nach einem Ellbogencheck gegen Kaan Karinca verliert dieser die Nerven und musste dann nach einer Tätlichkeit mit "rot" vom Platz. In den letzten 10 Minuten wuchs jeder Germanen-Akteuer nochmals über sich hinaus und jeder kämpfte bis zum Umfallen für diesen Sieg. Als Thomas Nowak dann endlich abpfiff war der Jubel gross, so konnten dann alle noch im Clubhaus bei der Geburtstagsparty von Lukas Kasten ausgiebig feiern!

1. Herren spielt in Almstedt

Zum Auftakt des 13. Spieltages spielt die 1. Herren bereits am Samstag um 16:00 Uhr beim MTV Almstedt.

 

Der Gegner:

 

Nachdem der MTV letzte Saison nur knapp den Klassenerhalt in der Landesliga verpasste, befindet sich die Mansnchaft von Trainer Michael Lang nun im Mittelfeld der Bezirksliga wieder. Möglicherweise hat man sich hier doch ein bisschen mehr ausgerechnet, kann natürlich nicht von hier objektiv beurteilt werden. Zur Zeit liegt man auf Platz 8 mit 17 Punkten und einem Torverhältnis von 23:23. Bester Torschütze ist der Ex-Lamspringer Fynn Mathiebe mit 8 Toren. Ein Wiedersehen gibt es mit dem ehemaligen VfR -Jugendspieler Erik Röbbelen, der 8 Jahre lang von der D-Jugend bis A-Jugend für den VfR spielte und u.a. Bezirksmeister auf dem Feld und Niedersachsenmeister im Futsal wurde. Legendär auch die diversen Feierlichkeiten (u.a. der grosse Abschluß des Jahrgangs 1998) in Röbbelens WM-Scheune am Almstedter Nostalgie-Bahnhof!

 

Die Historie:

 

Die letzten Pflichtspiele zwischen den ersten Mannschaften müssten in der Saison 1997 / 1998 gewesen sein. Hier gab es einen 2:1 Sieg für Ochtersum in Almstedt, das Rückspiel ging mit 5:2 an den  MTV. Wenn das Archiv vollständig ist, gab es seitdem tatsächlich kein Aufeinandertreffen mehr in Punktspielen.

 

Unsere Mannschaft:

 

Die kleine "Serie" von 2 Spielen in denen gepunktet wurde fand am letzten Sonntag gegen Ambergau ein jähes Ende. Mit der wohl schlechtesten Leistung seit langer, langer Zeit wurde verdient mit 0:2 verloren. Um so bitterer, dass es sich dabei um ein "6-Punkte-Spiel" gegen einen Tabellennachbarn handelte. Die Niederlage wurde in der Woche aufgearbeitet und alle sind gewillt die verlorenen Punkte in Almstedt wiederzuholen. Auch wenn man wieder mal der klare Aussenseiter ist, soll mit hohem Einsatz und spielerischer Verbesserung etwas mitgenommen werden. Es kann ja nur besser werden im Vergleich zum Volkersheim-Spiel. Sehr erfreuliche Nachrichten gibt es aus dem Lazarett......Mannschaftsführer Tim Wittenberg konnte schmerzfrei trainieren und ist zumindest eine Option für Samstag. Da auch weitere Verletzte und Urlauber (Vincent Lieke, Kaan Karinca, Jonathan Borchers) wieder voll dabei sind, kann auch wieder die 2. Herren unterstützt werden.

1. Herren spielt in Arnum

Bereits der 11. Spieltag steht vor der Tür, am Sonntag um 15:00 Uhr spielt unsere Mannschaft beim SV Arnum.

 

Der Gegner:

 

Der SV belegt z,Zt. Platz 8 mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 22:18 Toren. Ob man hiermit nach der sehr guten Platzierung der vergangenen Saison zufrieden ist kann von hier aus natürlich nicht objektiv bewertet werden, möglicherweise hat man sich bis dato ein bisschen mehr ausgerechnet. Bester Torschütze ist Andreas Kallinich mit 8 Toren.

 

Die Historie:

 

Ein gutes Omen? Der letzte Auswärtssieg, den die 1. Herren auf Bezirksebene einfahren konnte, war tatsächlich in der Saison 1990/1991in der damaligen Bezirksklasse  beim SV Arnum. Unter Coach Dirk Thielen gewannen die Germanen im März 1991 mit 2:1, das war dann aber auch der letzte Punktgewinn in dieser Saison, in der man dann schlussendlich auch gleich wieder abstieg....an das Hinspiel gibt es leider keine Erinnerungen, ansonsten gab es noch keinen Vergleich der Herren-Teams.

 

Unsere Mannschaft:

 

...konnte durch den Dreier gegen Hasede zumindest mal ein bisschen durchatmen. Aufgrund des Feiertages wird in dieser Woche Dienstag und Freitag trainiert, die Trainingsbeteiligung ist in dieser Saison aussergewöhnlich hoch. so dass die Mannschaft optimal vorbereitet in Arnum auflaufen wird. Der Kader wird sich zur Vorwoche wohl nicht grossartig verändern, zumindest ist Freddy Binger nach seiner Rotsperre wieder eine Option. Lasse Zwingmann und Fynn Müller fehlten gegen Hasede krankheitsbedingt, hier muss man bis zum Wochenende abwarten. Ansonsten stehen wieder so viele Spieler zur Verfügung, dass man auch die 2. Herren mit "freien" Spielern unterstützen kann.

1. Herren gewinnt 3:2 gegen TuS Hasede

Als der sehr gut leitende Schiedsrichter Nils Liewald am gestrigen Sonntag nach 93 Minuten das Spiel abpfiff, fiel wohl allen Germanen nicht nur ein Stein, sondern ein halber Steinbruch vom Herzen.....am Ende stand ein 3:2 Heimsieg nach nervenaufreibenden 90 Minuten....!

Bereits nach 2 Minuten waren alle taktischen Marschrouten beider Mannschaften Makulatur, denn der Haseder Kapitän Niklas Holland sah nach einem Handspiel auf der Linie die Rote Karte und Hasede musste fortan fast 90 Minuten in Unterzahl spielen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lukas Kasten gewohnt sicher zum 1:0 für den VfR, Wer jetzt dachte, dass Hasede in Unterzahl defensiv oder vorsichtig spielt hatte sich getäuscht. Auch mit 10 Mann wurde Pressing und offensiv gespielt, immer wieder wurde vorne angelaufen und wurden sich Möglichkeiten erspielt. Dennoch in der 25. Minute das 2:0 für Germania, als Philipp Timkov einen Rückpass erlief und einschieben konnte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Sofort nach Wiederanpfiff passierte dann das, was nicht passieren sollte.....der schnelle Anschlusstreffer durch Tim Utermöhle nach einer Einzelleistung. Hasede warf nun alles nach vorne und somit gab es reichlich Platz für unsere Konter, die auch bis zum letzten Pass dann ganz ordentlich gespielt wurden, allerdings scheiterten wir wieder mal an uns selbst oder an Latte und Pfosten. Es kam nun zum offenen Schlagabtausch, Torwart Tim Braun zeigte eine überragende Leistung und entschärfte 4-5 hundertprozentige Chancen der Haseder, mitten in diese Drangphase dann doch das 3:1 für den VfR durch Lukas Schaper, der aus 16 Metern mit Hilfe des Keepers treffen konnte. Hasede war jetzt tatsächlich mal für 5 Minuten geschockt, dann ging es aber in gewohnter Marnier weiter auf unser Tor...wieder musste Tim Braun alles zeigen und die nächsten Chancen der Gäste zum Torerfolg vereiteln. in der 3. Minute der Nachspielzeit dann doch noch das Tor für Hasede nach einer Ecke. Danach flogen noch 2 Flanken in unseren Strafraum, die jedoch geklärt werden konnten.

Beide Mannschaften zeigten ein tolles und sehr faires Kampf-Spiel mit dem besseren Ende für den VfR. Grosses Kompliment an beide Teams für dieses Spiel!

1. Herren mit Heimspiel gegen TuS Hasede

Der (Haseder) Bock soll endlich umgestossen werden! Am Sonntag um 15:00 Uhr spielt die 1. Herren gegen den TuS Hasede in der heimischen Fritz-Ziesener-Arena und hofft auf den zweiten Saisonsieg.

 

Der Gegner:

 

Der TuS konnte als Kreisliga-Zweiter in der vergangenen Saison zusammen mit unserer Mannschaft in die Bezirksliga aufsteigen. Ähnlich wie bei uns hatten die Haseder ein hammer-hartes Auftaktprogramm, viele Verletzte und dementsprechend einen holprigen Saisonstart. Nun haben sich die Gäste aber gefangen, die letzten beiden Spiele wurden gewonnen (In Grünenplan und gegen Neuhof), so dass man jetzt mit 7 Punkten in der Tabelle vor dem VfR (5 Punkte) liegt. Die Haseder wollen natürlich ihren guten Lauf fortsetzen und die Punkte vom Philosophenweg mitnehmen, dies gilt es zu verhindern!

 

Die Historie:

 

Die letzten 6 Pflichtspiele konnten aus unserer Sicht gegen Hasede nicht gewonnen werden. Aber solch schwarze Serien sind dafür da, dass sie durchbrochen und beendet werden! In der Vorsaison konnte Hasede in Ochtersum mit 2:1 gewinnen (am letzten Hinrundenspieltag) und am vorletzten Spieltag gab es ein 3:1 in Hasede. Hier zeigte unser Team trotz zigfacher Ausfälle ein tolles Spiel, konnte durch Niklas Preußner verdient ausgleichen, ehe kurz vor Schluß doch noch die Treffer für Hasede fielen und der TuS dadurch einen Riesenschritt Richtung Aufstieg gehen konnte.

 

Unsere Mannschaft:

 

......lebt! Trotz der vielen negativen Ergebnisse und Spielverläufe zeigt sich die Mannschaft im Training alles andere als demotiviert oder lustlos. Im Gegenteil, die Trainingsbeteiligung liegt bei 15-17 Spielern, die Motivation ist hoch, Einsatz und Tempo sind überragend und die Truppe ist gewillt endlich den zweiten Saisonsieg einzufahren. Beim heutigen Mannschaftsabend will sich die Mannschaft nochmal auf die schwere Aufgabe am Sonntag einschwören. Personell sind von den Langzeitverletzten in dieser Woche Kaan Karinca, Johannes Rössig und Yannis Engelhardt wieder ins Training eingestiegen und könnten für Sonntag eine Option werden.

Niederlage in Einum

Auch im 9. Saisonspiel gab es nicht den ersehnten zweiten Saisonsieg für die 1.Herren, beim SV Einum gab es eine 0:2 Niederlage. Beide Mannschaften hatten den katastrophalen Platz als Hauptgegner, eine vertrocknete und unebene Ackerwiese liess auf beiden Seiten kein gutes Spiel zu. Einum hatte dennoch mehr vom Spiel und die klareren Möglichkeiten, jedoch zeigte Torwart Tim Braun wieder mal ein überragendes Spiel und hielt alles was auf sein Tor kam. Nach vorne hin war es bei uns wieder einmal zu wenig, spätestens mit Erreichen des Strafraumes des Gegners war Schluß mit unserer Offensive. Nach dem Seitenwechsel dann die wohl entscheidende Szene, zumindest aus stark abseitsverdächtiger Position konnte der Einumer Stürmer eine Kopfballvorlage volley vollenden, sämtliche Proteste blieben natürlich erfolglos. Nach diesem Rückstand wurde es natürlich noch schwerer, zu allem Überfluss entschied der Schiedsrichter auch noch auf Elfmeter für Einum, obwohl der Assistent ihm eine klare Schwalbe des Angreifers anzeigte....dieses Geschenk nahm die Heimmannschaft dankend an und führte somit 2:0. Das Spiel war gelaufen, leider gab es dann  auch noch eine unberechtigte gelb/rote Karte für Freddy Binger nach einem harmlosen Press-Schlag. Unterm Strich leider eine erneute Niederlage, da der Gegner am Ende doch mehr vom Spiel hatte und wir wieder mal torlos blieben.....und ohne eigene Tore kann man halt kein Spiel gewinnen.

1. Herren spielt beim SV Einum

Am Sonntag spielt die 1. Herren beim Tabellenfünften in Einum, Anstoss "an der grossen Barnte" ist um 15:00 Uhr, Schiedsrichter ist Fynn-Olaf Bothe.

 

Der Gegner:

 

Einum ist hervorragend in die Saison gestartet, z.Zt. liegt man auf Platz 5 der Tabelle mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 17:14. Vier Siegen stehen 3 Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Zuletzt geb es ein 1:1 in Neuhof, überraschend bisher nur in negativer Sicht war ein 1:4 zu Hause gegen Grünenplan. Ein eingespielter Kader wurde durch Jürgens (Bavenstedt), Meyer (Förste) und Sonnefeld (Borsum) gezielt verstärkt, so dass sich die Einumer im oberen Drittel der Tabelle festsetzen konnten.

 

Die Historie:

 

Die letzten Pflichtspiele gegeneinander fanden in der Saison 2014/2015 in der Kreisliga statt. Hier konnte Einum beide Spiele gewinnen, in Einum mit 1:0 und in Ochtersum mit 2:1, seitdem spielt der SVE in der Bezirksliga.

Natürlich muss man an dieser Stelle auf das Phantomtor in der Saison 2006/2007 eingehen! Am 22.04.2007 spielte man in der Kreisliga an einem schönen Frühlingstag in Einum gegeneinander, die frühe Führung der Einumer durch einen direkten Freistoss (obwohl die Schiedsrichterin eindeutig den Arm hob, also eigtl. indirekter Freistoss) konnte Sebastian Schenk kurze Zeit später durch ein Phantomtor ausgleichen. Was war passiert? Nach einem Pass von Jan Anders kam Schenk aus ca. 20 Metern frei zum Schuss, dieser hatte so eine Geschwindigkeit , dass man den Ball erst wieder sehen konnte, als er im Netz der Einumer lag. Nun behaupteten die Einumer, dass der Ball neben das Tor ging, um vom dortigen Fangzaun zurück durch ein Loch im Netz ins Tor rollte. Eine durchaus vorstellbare Theorie, jedoch waren der Torschütze und auch die meisten Ochtersumer Spieler und Zuschauer fest davon überzeugt, dass der Ball direkt den Weg ins Tor fand. Entscheidend war nun der Hinweis der Schiedsrichter-Assistentin, die sofort "Tor" anzeigte und das Spiel dann beim Stand von 1:1 mit Anstoss für Einum fortgesetzt wurde.......das Spiel endete 2:2, der Einspruch der Einumer vorm Sportgericht gegen die Spielwertung wurde abgewiesen, da es sich um eine Tatsachenentscheidung handelte. Bis heute weiss allerdings niemand wirklich, ob dieser Ball nun drin war oder nicht....oder doch?!

 

Unsere Mannschaft:

 

hat gegen Newroz alles gegeben und scheiterte am Ende an sich selbst....Vorne muss endlich der Knoten platzen, nur 9 Tore in 8 Spielen sind bei den Chancen und Möglichkeiten viel zu wenig. Es wurde wieder 2 mal intensiv über 2 Stunden jeweils trainiert, die Schwächen aus dem Newroz-Spiel wurden angesprochen und es wurde trainiert diese Spielsituationen zu verbessern. Der Kader bleibt zur Vorwoche gleich, von den vielen Langzeitverletzten konnte leider niemand in dieser Woche ins Training oder in den Kader für Sonntag zurückkehren.

 

 

 

Keine Punkte gegen Newroz

Zwei Fussballweisheiten können das gestrige 1:4 gegen den SV Newroz zusammenfassen......"Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss", trifft für die Gäste zu und "wenn man die Dinger vorne nicht macht, kriegt man sie hinten rein", trifft auf unsere Mannschaft zu.

Da beide Keeper ausfielen kam A-Jugend-Torwart Torben Helmke zu seinem Debut in der 1. Herren und zeigte eine tadellose Leistung! Dafür vielen Dank und weiter so!!!! Newroz begann erwartungsgemäss offensiv sehr stark und bestimmte die Anfangsphase deutlich, ein Doppelschlag führte nach 20 Minuten zu einem 0:2 Rückstand. Beide Tore fielen allerdings viel zu einfach und müssen irgendwie besser verteidigt werden. Dann war es aber vorbei mit der Spieldominanz, unsere Mannschaft kam immer besser ins Spiel und überbrückte das Mittelfeld meist mit guten langen Bällen in die gegnerische Hälfte. Wahrscheinlich war es zu einfach, denn mit so wenig Rückwärtsbewegung und so eklatanten Fehlern in der Newroz-Defensive war nicht zu rechnen. Jedenfalls scheiterten unsere Offensiv-Bemühungen dann immer am letzten Pass, am letzten Schuss oder wurden verstolpert, dazu kam noch ein Pfostenschuss von Dustin Schiewe und es hätte 2 Elfmeter nach Foul an Fynn Müller sowie einem klaren Handspiel geben müssen! Gab es aber nicht trotz bester Sicht des Schiedsrichters auf das Geschehen....Auch in der 2. Hälfte ging es so weiter, Newroz stellte nun völlig das Fussball-Spielen ein und endlich kamen wir zum Anschlusstreffer durch Philipp Timkov nach Pass von Niklas Preußner. Kurz vorher gab es den zweiten Pfostenschuss, ebenfalls von Philipp nach Hereingabe von Niklas. Erst jetzt zog Newroz wieder das Tempo an und kam zum Ende hin noch zu zwei weiteren Toren nach einer Ecke und einem Konter.

Unser Team kann sich nichts vorwerfen, kämpferisch wurde wirklich alles gegeben und auch taktisch wurden die Schwächen von Newroz vorher analysiert und dementsprechend bespielt. Am Ende siegte dann die Erfahrung und Abgezocktheit sowie die individuelle Ausnahme-Klasse der Offensiv-Akteure des Gastes.

1. Herren empfängt den SV Newroz

Der nächste Hochkaräter für die 1. Herren.......es wird nicht unbedingt leichter, nach dem SC Harsum und dem 1. FC Sarstedt spielt die Mannschaft von Milo Werner nun gegen den nächsten Top-Favoriten auf die Meisterschaft, nämlich gegen den SV Newroz. Anpfiff ist am Sonntag um 15:00 Uhr am Philosophenweg.

 

Der Gegner:

 

Newroz steht auf Platz 3 der Tabelle mit 18 Punkten und 23:10 Toren. Die unerwartete Niederlage gegen Arnum könnte am Ende noch richtig weh tun, die letzten 4 Spiele wurden aber allesamt gewonnen dazu konnte man im Bezirkspokal gegen Ambergau auch gewinnen und eine Runde weiterkommen. Das Team ist gespickt mit Ausnahmefussballern, die fast allesamt schon höher (Landesliga, Oberliga) gespielt haben. Individuell sind sie das sicherlich das Beste in der Bezirksliga, die Frage ist, ob so ein Konstrukt über 30 Spiele in einer Saison auch funktioniert. Auch hier gibt es für unserer junge Mannschaft nichts zu verlieren, alles andere als ein deutlicher Sieg für Newroz wäre eine Überraschung.

 

Die Historie:

 

Bisher gab es nur zwei Pflichtspiele, in der Saison 16/17 gewann Newroz mit 7:0 am Philosophenweg, beim Rückspiel führte unsere Mannschaft zur Halbzeit mit 2:0, konnte allerdings das Tempo nicht halten und verlor noch mit 3:2. Dieses war nur eine von 3 Niederlagen im Kalenderjahr 2017!

 

Unsere Mannschaft:

 

In Sarstedt konnten wir 45 Minuten durch aggressives und kompaktes Verteidigen die "Null" halten. Mit dem ersten Gegentor brach das Gefüge allerdings zusammen, hier zeigt sich dann die äusserst dünne Personaldecke. Vorne müssen wir einfach mal eine der (wenigen) Chancen nutzen, um so ein Spitzenteam dann auch ggflls. mal nervös zu machen. Personell sind glücklicherweise Philipp Timkov und Dustin Schiewe wieder einsatzbereit, trotzdem fehlen uns immer noch reichlich Spieler in allen Mannschaftsteilen.

Niederlage in Sarstedt

Mit dem wirklich allerletzten Aufgebot von 13 Spielern (davon 2 nach monatelanger Verletzungspause) plus dem zufällig in Hildesheim weilenden Fiete Zwingmann gab es in Sarstedt nichts zu holen und man verlor verdient mit 0:5 Toren.

Zumindest in der 1. Halbzeit stimmten Einstellung, Moral, Einsatz und Kampf, denn gegen die hochkarätig besetzten Sarstedter ging es mit einem 0:0 in die Pause. Die Heimmannschaft hatte keine Ideen gegen unsere tief stehende Abwehr und verzettelte sich ständig in der engmaschigen Abwehr. Wenn doch mal ein Schuss aufs Tor kam, war Tim Braun zur Stelle. Leider konnten wir dem Dauerdruck in der 2. Halbzeit nicht mehr standhalten, kurz nach Wiederanpfiff per Kopfball dann das 1:0 für Sarstedt. Die mögliche Schlüsselszene dann in der 60. Minute. Die Riesenchance zum Ausgleich wird nach Flanke von Niklas Preußner auf den freistehenden Lukas Schaper nicht genutzt, im Gegenzug dann das 2:0 und das 3:0 gleich hinterher. Damit war das Spiel natürlich gelaufen, bei uns waren die Kräfte waren am Ende während Sarstedt noch personell nachlegen konnte und auch somit noch zu 2 weiteren Toren kam. Grds. sind Mannschaften wie Sarstedt nicht unsere Augenhöhe, grade wenn zu so einem Spiel über 10 (!) Spieler nicht da sind. Nächste Woche kommt der SV Newroz, hoffentlich sieht es da personell ein bisschen besser aus.

1. Herren am Samstag um 15:30 Uhr beim 1. FC Sarstedt

 

" Das leichteste Spiel der Saison"........beim 1. Fc Sarstedt findet wie o.a. statt am Samstag um 15:30 Uhr in Sarstedt. Hier hat man nun wirklich nichts zu verlieren, alles andere als ein klarer und deutlicher Sieg der Sarstedter wäre eine Sensation.

 

Der Gegner:

 

16:1 Tore, 18 Punkte nach 6 Spielen, Tabellenführer, eine schon sehr gute Bezirksligamannschaft wurde reichlich verstärkt durch Top-Leute wie Eres, Schäfer, Schrader und viele andere sowie als Spieler-Trainer ein ehemaliger Bundesligaspieler...die Meisterschaft kann nur über Sarstedt gehen und alles andere als diese verbunden mit dem Aufstieg in die Landesliga wäre für Sarstedt eigtl. nicht akzeptabel. Ein Wiedersehen gibt es mit dem ehemaligen Jugendspieler Jonas Schmedt, der 2015 mit der VfR-B-Jugend Bezirksmeister auf dem Feld und Niedersachsenmeister in der Halle wurde. Als Ersatztorwart ist Jonas aber im bisherigen Verlauf der Saison bisher leider nur zu einem Einsatz gekommen.

 

Die Historie:

 

Die letzten Pflichtspiele bestritt man in der Saison 2017/2018, in Sarstedt gab es ein 1:1, in Ochtersum ein 1:0 Sieg in der letzten Minute für Sarstedt, am Ende stieg Sarstedt in die Bezirksliga auf. Im Halbfinale des Kreispokals gab es ein 3:0 für Sarstedt.

 

Unsere Mannschaft:

 

Nach der englischen Woche und der Vereinsparty letzten Samstag hat die Mannschaft 2 mal trainiert, zunächst noch regenerativ, dann natürlich auch etwas intensiver. Personell meldeten sich Phlipp Timkov und Dustin Schiewe wieder einsatzbereit, zu den langzeitverletzten gesellten sich aber nun auch noch Yannis Engelhardt und Kaan Karinca hinzu. Sehr schwer wird uns der Ausfall von Fynn Müller, Tjark v. Borstel und Freddy Binger treffen, die am Samstag aus den verschiedensten Gründen nicht zur Verfügung stehen.

1. Herren Unentschieden gg Stadtoldendorf

 

Bis zur 88. Minute war alles gut gelaufen für die 1. Herren-Mannschaft des VfR und man sah schon wie der sichere Sieger in diesem vorgezogenen Spiel gegen den FC Stadtoldendorf aus. Bis dahin konnte die überragende kämpferische Einstellung aus dem Harsum-Spiel mitgenommen werden und auch vorne traf man endlich wieder. Zunächst gleich nach der Halbzeit war es Lukas Schaper aus dem Gewühl und dann in der 77. Minute sogar das 2:o durch Lukas Kasten per Elfmeter nach einem Foul an Lukas Schaper. Dann aber die besagte 88. Minute, als der Gast auch per Elfmeter das 2:1 erzielen konnte. Mit diesem Tor war der Stecker bei unserer Mannschaft gezogen und der Kraftverschleiss machte sich bemerkbar. Stadtoldendorf warf nun alles nach vorne und unsere Spieler kamen nicht mehr wirklich in die Zweikämpfe, so kam es dann tatsächlich noch in der 90. Minuter zum Ausgleich.....so blieb am Ende nur 1 Punkt übrig, der aber hochverdient und/aber eigentlich zu wenig war nach diesem Spiel....

1. Herren empfängt FC Stadtoldendorf

 

Am heutigen Freitag spielt die 1. Herren das dritte Heimspiel der Saison gegen den FC Stadtoldendorf. Das Spiel beginnt um 19:15 Uhr und wird aufgrund der Lichtverhältnisse auf dem B-Platz ausgetragen.

 

Der Gegner:

Zunächst gilt unser Dank den Verantwortlichen des FC Stadtoldendorf, die unserer Bitte nach Verlegung aufgrund der am Wochenende stattfindenden 95-Jahr-Feier des VfR Ochtersum sofort zustimmten. Eine nicht selbstverständliche Geste, da es für beide Mannschaften das 3. Spiel in 6 Tagen bedeutet!

Die Stadtoldendorfer konnten bisher 6 Punkte aus 5 Spielen gewinnen und stehen auf Platz 9 der Tabelle mit einem Torverhältnis von 10:17. Am Dienstag verlor man gegen den SV BW Neuhof zu Hause mit 1:4.

 

Die Historie:

 

Es ist das erste Pflichtspiel überhaupt zwischen diesen Mannschaften

 

Unsere Mannschaft:

 

Jeder Spieler musste in Harsum bis an seine Grenzen gehen und manche sogar drüberhinaus. Man wird erst heute Abend sehen, wie die Knochen das Spiel verkraftet haben und wie frisch die Beine sein werden. Allerdings hat jeder gesehen, dass bei 100 Prozent Einsatz und Wille dann auch endlich mal was zählbares heraussprang. Dieser Punktgewinn beim Tabellenführer müsste eigentlich beflügeln, denn trotz der vielen Ausfälle war(en) ja sogar die Chance / die Chancen auf einen Sieg in Harsum vorhanden, womit nicht wirklich viele Experten gerechnet hatten. Da aber heute ein neues Spiel ist, ein neuer Gegner kommt und somit auch eine neue Aufstellung und taktische Ausrichtung, muss jeder wieder von vorne anfangen und alles abrufen um dann hoffentlich einen Dreier einzufahren.

Zu den bekannten Langzeitverletzten gesellte sich jetzt noch Johannes Rössig hinzu (wahrscheinlich noch 3 Wochen Pause), ansonsten aber stehen heute 17 Spieler zur Verfügung.

1. Herren holt Punkt beim Tabellenführer

Einen hochverdienten Auswärtspunkt nahm die 1. Herren am Dienstag-Abend aus Harsum mit nach Hause. Nach 94 nervenaufreibenden Minuten stand es 0:0 Unentschieden, mit diesem Ergebnis können beide Mannschaften gut leben.

Harsum hatte natürlich mehr Ballbesitz und Spielanteile, jedoch fighteten die jungen Germanen um jeden Ball und warfen sich in alles was auf unser Tor abgefeuert wurde. Zum Glück für uns schafften es die Harsumer den auf der Torlinie liegenden Ball noch irgendwie neben das Tor zu schiessen, auf der anderen Seite wurde ein Angriff mit Torerfolg wg. angeblichen Abseits zurückgepfiffen. Immer wieder liefen sich die SC-Stürmer in der engen Abwehr fest und unsererseits konnten gefährliche Konter gesetzt werden. In der 2. Halbzeit dann vertsärkte sich der Druck der Harsumer mit jeder Minute, allerdings scheiterten alle Abschlüsse aus 1, 3, 5 7, oder 11 Metern am Keeper Stefan Staar oder es wurde verzogen. Verzweiflung machte sich breit, die Zuschauer wurden unruhig und diese wäre noch unruhiger geworden, wenn einer unserer zahlreichen Konter gesessen hätte. Lukas Schaper , Tim Friedrich, Kann Karinca, Lasse Zwingmann und Niklas Preußner scheiterten auch nur um Haaresbreite. Als der Harsumer Stürmer Sarstedt dann in der 90. Minute freistehend aus 3 Metern ca. 7 Meter übers Tor schoss war allen klar, dass die Heimelf wohl noch Stunden hätte spielen können ohne ein Tor zu schiessen.....so blieb es beim 0:0, was vor allem für unsere Mannschaft ein Punkt für den Kopf und die Moral bedeutet. Jetzt gilt es diesen Punkt mit einem Heimsieg am Freitag gegen Stadtoldendorf zu vergolden! Anpfiff ist um 19:15 Uhr auf dem B-Platz am Philosophenweg.

1. Herren spielt am Dienstag um 19:00 Uhr beim SC Harsum

Der Gegner:

 

Harsum ist mit 12 Punkten aus 4 Spielen und einem Torverhältnis von 20:4 Tabellenführer der Bezirksliga. Die Mannschaft von Trainer Sven Pohl ist von Nr. 1 - Nr. 18 gut besetzt und hat keine Schwachpunkte. Nicht wenige Experten im Kreis Hildesheim sehen die Harsumer als Top-Favoriten für den Aufstieg. Die Rollen vor diesem Spiel sind also klar verteilt....

 

Die Historie:

 

Es gibt leider keinen Zeitzeugen, der sich an ein Pflichtspiel der "ersten"-Herren-Mannschaften gegeneinander erinnern kann.....

 

Unsere Mannschaft:

 

Wir fahren als krasser Aussenseiter nach Harsum und haben dort eigentlich nichts zu verlieren....personell muss man abwarten, ob es aus dem Spiel gg Bavenstedt noch Verletzte zu beklagen gibt, weiterhin steht ja bekanntlich am Freitag gegen Stadtoldendorf schon das dritte spiel in 6 Tagen an. Möglicherweise wird auch rotiert um den einen oder anderen zu schonen. Defintiv ausfallen werden weiterhin Tim Wittenberg, Jonathan Borchers, Vincent Lieke, Tim Braun und Philipp Timkov.

Niederlage gegen Bavenstedt II

Im zweiten Heimspiel der Saison gab es eine verdiente Niederlage gegen Bavenstedt II. Der Gegner verstärkte sich für dieses Spiel aus dem Kader der Landesliga, insbesondere Stürmer Jan Laumann war für unsere Defensive nicht zu fassen. Nach 10 Minuten stand es bereits durch zwei Einzelaktionen von Laumann 2:0 für die Gäste. Bei über 30 Grad dann natürlich eine schwere Aufgabe für Kopf und Beine diesen Rückstand noch aufzuholen. Bavenstedt schaltete mehere Gänge zurück und somit kamen wir zu guten Abschlussmöglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden. Nach dem 0:3, wiederum durch Laumann, schien das Spiel gelaufen zu sein, nichtsdestotrotz übernahm unsere Mannschaft nun nochmal die Initiative und kam zu meheren sehr guten Torchancen. Der Ehrentreffer gelang Julian Wolter mit einem Abstauber nach einer Flanke von Niklas Preußner, mehr war dann allerdings nicht mehr drin. Fazit: Wenn wir unsere Chancen nicht verwerten können wir uns drauf verlassen, dass der Gegner seine Chancen mit Sicherheit verwertet und das Spiel dann gewinnen wird.

1. Herren mit Heimspiel gegen Bavenstedt II

Am Sonntag um 15:00 Uhr spielt die 1. Herren gegen den SV Bavenstedt II in der Fritz-Ziesener-Arena am Philosophenweg.

 

Der Gegner:

 

Bav II ist hervorragend in die Saison gestartet und konnte aus den ersten beiden Spielen 6 Punkte holen. Am letzten Spieltag setzte es aber eine Niederlage gegen BW Neuhof, so dass man z.Zt. auf Platz 5 der Tabelle liegt mit einem Torverhältnis von 10:4.

 

Die Historie:

 

Die letzten Punktspiele gab es in der Saison 2015/2016, in dieser Saison ist BAV II in die Bezirksliga aufgestiegen. Beide Spiele gingen aus unserer Sicht verloren, zu Hause mit 2:5 und auswärts mit 0:7.

Eine interessante Anekdote gibt es aus der Saison 1996/1997. Hier konnte BAV II als Aufsteiger in die Kreisliga aus 30 Spielen nur einen Punkt gewinnen, am Ende standen 29 Niederlagen und ein Unentschieden.....dieses gelang gegen......richtig, den VfR Ochtersum, in Bavenstedt spielte man 1:1 :-)

 

Unsere Mannschaft:

 

Die Enttäuschung nach der 1:6 Klatsche in Koldingen war gross, zu wenig Gegenwehr und viel zu leichte Tore wurden dem Gegner "geschenkt". Dabei war Koldingen wahrlich keine Übermannschaft, allerdings nehmen erfahrene und gestandene Bezirksliga-Spieler jedes noch so kleine Geschenk gerne an und nutzen jeden Fehler in der Abwehrarbeit gnadenlos aus. Es gilt für unsere Mannschaft mehr Zugriff und Zweikampfstärke zu entwickeln, genau diese Komponenten wurden in der Woche in zwei intensiven über 2-Stunden dauernden Trainingseinheiten geübt. Personell sieht es möglw. etwas besser aus, 2-3 Spieler werden zurückerwartet. Allerdings sitzt der Schock über die schwere Verletzung von Kapitän Tim Wittenberg immer noch tief, der Ausfall wird vorsichtig prognostiziert bis zum Beginn der Rückrunde 2020 dauern. Weiterhin wird auch der zweite Innenverteidiger Jonathan Borchers nach seiner Sperre einen beruflich bedingten Auslandsaufenthalt von bis zu 8 Wochen absolvieren und nicht mehr zur Verfügung stehen.

Für unsere Mannschaft stehen nun in 6 Tagen 3 Spiele an, nach Bavenstedt II geht es am Dienstag zum SC Harsum ehe es am Freitag (!) um 19:15 Uhr dann gegen den FC Stadtoldendorf auf dem B-Platz zum nächsten Heimspiel kommt.

1. Herren verliert in Koldingen

Zwei Tage vor dem Spiel gab es eine erneute Hiobsbotschaft für die 1. Herren, Mannschaftsführer und Abwehrchef Tim Wittenberg musste sich aufgrund einer im Alfeld-Spiel zugezogenen Verletzung operieren lassen und fällt für wahrscheinlich den Rest der Hinrunde aus....personell wird es also immer dünner und dünner....trotzdem konnten in Koldingen 11 Spieler aufgestellt werden, die auch in der 1. Halbzeit noch mit dem Aufstiegsfavoriten mithalten konnten. Koldingen machte das Spiel, hatte mehr Zugriff und Ballbesitz und kam auch zu einigen Möglichkeiten, die unser Torwart Tim Braun zumeist entschärfen konnte. Die Koldinger Führung konnte Philipp Störig in der 40. Minute egalisieren, als er eine Flanke von Lasse Zwingmann zum 1:1 verwerten konnte. Fast im Gegenzug aber gleich das 2:1, als 3 Verteidiger auf nassem Boden nacheinander ausrutschen und der Koldinger Stürmer aus 15 Metern unbedrängt einschieben konnte. In der 2. Halbzeit dann leider eine desolate Leistung unserer Mannschaft, nach dem 3:1 in der 60. Minute gab es keine Gegenwehr mehr und Koldingen konnte mit ganz leichten Toren noch auf 6:1 erhöhen. Torwart Tim Braun zeigte eine überragende Leistung und vereitelte noch mehere Chancen der Koldinger, sonst wäre diese Niederlage noch höher ausgefallen.

1. Herren spielt in Koldingen

Am Sonntag, 19.08.2019, spielt die 1. Herren beim Koldinger SV. Anstoss ist um 15:00 Uhr, A-Platz Koldingen, Redener Str. 11, 30982 Pattensen

 

Der Gegner:

 

Nach 2 Spielen belegen die Koldinger Platz 7 mit 3 Punkten und 5:3 Toren. Am letzten Sonntag gab es eine 1:2 Niederlage in Neuhof. In der letzten Saison spielten die Koldinger noch in der Bezirksliga 3 und belegten dort den 3. Platz. Viele Hildesheimer Trainer sehen lt. der HAZ-Beilage "Fussball-aktuell" den Koldinger SV neben Sarstedt und Newroz als Aufstiegsfavorit an.

 

Die Historie:

 

Es ist das erste Pflichtspiel zwischen dem Koldinger SV und dem VfR Ochtersum.

 

Unsere Mannschaft:

 

Leider gibt es keine "guten" Neuigkeiten aus dem grossen Lazarett der Germanen. Immer noch sind 7 Spieler langzeitverletzt, dazu kommt die Sperre von Jonathan Borchers. Trotzdem wurde in dieser Woche reichlich und gut trainiert, alle vorhandenen Spieler sind fit und wollen ein besseres Auswärtsspiel abliefern als in Schliekum vor 2 Wochen. Natürlich ist der Koldinger SV haushoher Favorit, dementsprechend gilt es sich gut vorzubereiten um eine Überraschung zu landen.

 

1. Herren gewinnt gegen Alfeld

Tolles Spiel unserer 1. Herren am Sonntag gegen den SV Alfeld, am Ende stand ein hochverdienter 4:1 Sieg unserer Mannschaft zu Buche.

Von Anfang an hellwach und auf Augenhöhe spielte die Mannschaft eine gute erste Halbzeit und führte verdient mit 1:0 durch ein Weitschuss-Tor vom A-Jugendlichen Tim Friedrich. Weitere Hochkaräter wurden leider fahrlässig vergeben, bzw. wurden vom sehr starken Alfelder Torwart gehalten. Auf Alfelder Seite stand ein Pfostenschuss, ansonsten waren alle Angriffe eine sichere Beute von Johannes Rössig und seiner Abwehr. Nach der Pause dann zunächst das 2:0 von Lukas Schaper, der eine Hereingabe von Niklas Preußner nur noch eindrücken musste. Dann allerdings Platzverweis für Jojo Borchers nach einer Notbremse, von der 60. Minute an mussten die Germanen in Unterzahl spielen. Jeder kämpfte nun für diesen Sieg und auch in Unterzahl gab es mehere Grosschancen für den VfR. NAch einem Foul an Fynn Koopmann im Strafraum verwandelte Lukas Kasten den Elfmeter sicher zum 3:0. Alfeld gab sich nun auf und der erneut bärenstarke Torben Garbers krönte einen Sololauf ab der Mittellinie zum 4:0. Der Ehrentreffer in der 90. Minute war nur noch Kosmetik und störte nicht wirklich, zu groß war die Freude über den ersten Sieg in der Bezirksliga. Für die geschichtlich interessierten unter uns.....der letzte Sieg auf Bezirksebene gelang im März 1992, hier gab es einen 2:1 Sieg gegen den SV Arnum.

1. Heimspiel in der Bezirksliga

Nach 27 Jahren ist es mal wieder soweit, der VfR spielt ein Heimspiel auf Bezirksebene! Zur Info, das letzte Heimspiel in der Bezirksklasse war im Juni 1992 gegen den TSV Giesen, hier setzte es eine 0:6 Niederlage. In der Startelf standen Spieler wie Lothar Krohn, Andreas Paul, Martin Wieser, Thomas Engelhardt, Marc Semisch, Florian Preußner und Herbert Streicher......lang ist`s her!

Nun liegt es an den Jungs von Milo Werner ein besseres Ergebnis zu erreichen. Allerdings gibt es arge personelle Probleme, durch Verletzungen und Urlaub stehen längst nicht alle Stammspieler zur Verfügung. Trotzdem wurde die Woche mit je 15 Spielern trainiert, diese sind alle gewillt die Niederlage im Pokal wieder gut zu machen und die ersten 3 Punkte in Ochtersum zu behalten! Anpfiff ist am Sonnatg um 15:00 Uhr in der Fritz-Ziesener-Arena.

Niederlage in Schliekum

Das Debut in der Bezirksliga ging leider verloren.....beim Tuspo Schliekum gab es eine 0:3 Niederlage. Leider waren wir personell sowieso nicht in Bestbesetzung (Urlaub, Verletzung, Trauerfall, Arbeit), dazu kamen noch vor der Halbzeit die schweren Verletzungen von Kaan Karinca und Vincent Lieke. Beide mussten ausgewechselt werden und werden der Mannschaft über Wochen hinweg fehlen. Trotzdem verkaufte sich die nun blutjunge Mannschaft sehr gut, nahm den Kampf und das Spiel gut an, vergass jedoch das Toreschiessen und kassierte durch ein abgefälschtes krummes Ding schnell das 0:1. Je länger das Spiel dauerte, desto besser wurden die Germanen, fingen sich dann aber durch Konter noch das 0:2 und 0:3. Am Ende stand ein 0:3, was sicherlich 1-2 Tore zu hoch ausfiel.

Niederlage in Alfeld

Eine insgesamt verdiente Niederlage gab es beim Bezirkspokal-Erstrundenspiel beim SV Alfeld. Leider verschlief unsere Mannschaft die ersten 15 Minuten komplett, so dass Alfeld mit 2:0 in Führung gehen konnte. Erst danach konnte das Spiel ausgeglichener gestaltet werden, der Anschlusstreffer fiel durch einen Elfmeter von Lukas Kasten, nach einem Foul an Tim Wittenberg. Die kurze Drangphase danach wurde leider nicht belohnt, ehe Alfeld dann nach einem Konter auf 3:1 erhöhte.

Testspiel der 1. Herren

Im ersten Testspiel zur neuen Saison konnte die 1. Herren am Sonntag vor guter Zuschauerkulisse mit 2:1 gegen die SG Blaues Wunder aus Hannover gewinnen. Trainer Milo Werner setzte insgesamt 18 Spieler ein, davon 5 Neuzugänge und noch 3 Gastspieler. Nach einer Woche Training (davon die meiste Zeit im Galgenberg) war es insgesamt ein sehr flottes Spiel, was die Germanen nach Toren von Lukas Schaper und Philipp Timkov gewinnen konnten.

Zu- und Abgänge der 1. Herren

 

Abgänge:

 

Mo Siala (Türk-Gücü)

Ziarmal Naeemi (Türk-Gücü)

Niko Selevanov (Pause)

Pascal Walther (PSV GW Hildesheim)

 

Zugänge:

 

Julian Wolter (VfV/06 Hildesheim A-Jugend)

Marc Altmann (VfV/06 Hildesheim A-Jugend)

Lasse Zwingmann (VfV/06 Hildesheim A-Jugend)

Yannis Engelhardt (VfV/06 Hildesheim A-Jugend)

Adnan Malesic (Aktiviert nach längerer Pause)

Sebastian Kübler (Aktiviert nach längerer Pause)

Torben Garbers (Tuspo Schliekum)

Jan Müller (eigene A-Jugend)

 

Stand 08.07.2019

 

Allen Neuzugängen ein herzliches Willkommen am Philosophenweg!

Termine der 1. Herren

Kehrwieder-Cup:

Donnerstag, 11.07.2019, 20:30 Uhr, VfR : SV Bavenstedt I 0:5

Samstag, 13.07.2019, 16:00 Uhr, VfR : SV Einum 1:2

Sonntag, 14.07.2019, 17:00 Uhr, VfR : FSV Algermissen 1:1

 

Sonntag, 21.07.2019, 15:00 Uhr, VfR : Iraklis Hellas Hannover 1:1

Dienstag, 23.07.2019, 19:00 Uhr, VfR : Burgstemmen/Mahlerten 7:0

Sonntag, 28.07.2019, 15:00 Uhr, Bezirkspokal SV Alfeld : VfR 3:1

Sonntag, 04.08.2019, 15:00 Uhr, 1. Punktspiel Tuspo Schliekum : VfR

Sonntag, 11.08.2019, 15:00 Uhr Punktspiel VfR : SV Alfeld

 

Hier finden Sie uns:

VfR Germania Ochtersum
Philosophenweg 2
31139 Hildesheim

Telefon: 05121/22383

E-Mail: info@vfr-ochtersum.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Ochtersum