VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.
VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V.

Archiv bis 2017 - Neues aus dem Verein

 

Milano Werner zum Trainer des Jahres gewählt

 

Das neue Hildesheimer Sport-Portal "Sportnews-Hildesheim" hat in seinem Jahresrückblick die Spieler und Trainer des Jahres gewählt. Hier belegte unser Spieler Lukas Schaper Platz 2 bei den Spielern und Trainer Milano Werner gewann sogar die Wahl zum Trainer des Jahres 2017. In der Jahrestabelle aller Hildesheimer Vereine liegt der VfR auf Platz 3 mit einer Punktequote von 2,25 aus 24 Punktspielen.

Die 51 Seiten starke Printausgabe vom Jahresrückblick ist sehr zu empfehlen und eine tolle Lektüre für alle Sportinteressierten! Mehr Infos zu Sportnews und wo es die Zeitung gibt findet ihr unter www.sportnews-hildesheim.de oder auf Facebook beim Stichwort "Sportnews-hildesheim".

 

Der VfR sagt "Danke" an die Firma Wocken-Industriepartner!

 

Im Rahmen einer Spendenaktion der Firma Wocken-Industriepartner konnte der VfR in Person vom 2. Vorsitzenden Daniel Mahnkopf einen Scheck in Höhe von 960,-€ entgegennehmen. Die Spende soll in die Anschaffung einer weiteren Materialgarage fliessen. Der VfR sagt Danke!!!!

<< Neues Bild mit Text >>

 

Die 1.Herren erreicht Halbfinale im Kreispokal

 

Nach vielen Jahren steht die 1. Herren des VfR Ochtersum mal wieder im Halbfinale des Kreispokals. In der 4. Runde gab es gestern ein aufregendes und dramatisches Spiel beim TSV Föhrste aus der 1. Kreisklasse. Nach 90 Minuten stand es 5:5 (!) Unentschieden, im Elfmeterschiessen hatten wir dann die besseren Nerven. Alle Schützen konnten verwandeln, dazu hielt Nico Schleinschok einen Elfmeter der Gastgeber, so dass es am Ende 10:8 für Germania hiess!

Torfolge in der regulären Spielzeit:

1:0 Philipp Störig mit dem Eigentor des Jahrhunderts

1:1 Tim Wittenberg

1:2 Melwin Bettels

2:2

2:3 Lukas Schaper

3:3

3:4 Maurice Kücker

4:4

5:4

5:5 Jonathan Kropp in der Nachspielzeit

 

Das Halbfinale wird im Mai 2018 ausgetragen, mögl. Gegner sind Sarstedt, Ahrbergen und der Gewinner aus Lühnde gg Himmelsthür.

 

 

 

Der VfR Ochtersum trauert um Sven Honeker

 

 

Sven spielte von 2014 - 2016 in unserer 2. Herren-Mannschaft. Der 27-jährige gebürtige Hemminger verstarb bereits am vergangenen Dienstag in Bielefeld. Der VfR Ochtersum trauert um einen allseits beliebten und fairen Sportsmann. Seinen Angehörigen wünschen wir viel Kraft und sprechen unser tiefes Beileid aus.

 

Der Saisonstart der 1. Herren

 

Was gibts neues bei der 1. Herren?

Zunächst sind viele neue Spieler in den (erweiterten) Kader aufgerückt. Aus der A-Jugend kamen: Melwin Bettels, Jan-Niklas Burggraf, Tim Deipenau, Jonathan Kropp, Julius Kropp, Maurice Kücker, Tim Müller, Lorenz Pajonk, Niklas Preußner, Lukas Schaper, Felix Scharnbacher, Tjark v. Borstel, Andre v.d. Reith, Tim Wittenberg, Nils Wolter und Fiete Zwingmann. Studienbedingt sind Julius, Felix und bald auch Nils in Zukunft aber nur unregelmäßig in Hildesheim. Weiterhin sind neu im Kader die Spieler Stefan Staar, Hannes Bensch, Frederik Binger und Maurice Schwalenberg. Hannes kommt zurück vom TSV Eberholzen, Frederik vom SV Hältinghausen und Maurice von Sv Bockenem (dieser fällt aber aufgrund einer schweren Verletzung bis min. zur Rückrunde aus). Ebenfalls neu zum Team gehört Florian Preußner als Co-Trainer von Chefcoach Milano Werner.

Die Mannschaft bzw. den Verein verlassen haben Serdar Acar, Tjarck Meincke, Tim Kusior, Rene Janietz, Paul Hasse, Marcel Schmidt und Lars Buschbaum. Erik Röbbelen aus der A-Jugend wechselte zum MTV Almstedt.

Vom Kader des Vorjahres verbleiben also noch Nico Schleinschok, Hadi Biso, Tim Braun, Thomas Bürdek, Torben Carstens, Lars Hansen, Vincent Lieke, Josh Henneberg, Phlipp Störig, Pascal Walther, Fynn Müller und Jonathan Borchers.

Als Saisonziel wird genannt: Ein schlagkräftiges Team zu formen, besser abzuschneiden als letztes Jahr, Offensivfussball zu zeigen und am Ende zwischen Platz 5-8 einzulaufen.

Als Favoriten in der KL werden Neuhof, Concordia, Sarstedt und Drispenstedt genannt.

 

Erste Herren unterstützt beim Hochwassereinsatz

 

Am heutigen Donnerstag stand eigentlich die erste Trainingseinheit seitdem sensationellen vierten Platz beim Kehrwieder-Cup 2017 an,allerdings hat das Trainerteam auf Grund der angespannten Lage um den Hohnsensee entschieden das wir heute nicht auf den Platz gegangen sind sondern es wurde dabei geholfen den Deich aus Sandsäcken rund um den Hohnsensee zu verstärken!
Es gab auch einen persönlichen Dank vom Oberbürgermeister Ingo Meyer an das Team für die große Hilfe bei den zwei LKW-Ladungen mit Sandsäcken!
Dabei waren folgende Teammitglieder:
Stefan Staar, Jan-Niklas Burggraf, Nico Schleinschok, Lars Hansen, Lukas Schaper, Tjark von Borstel, Melwin Bettels, Johannes Rössig, Co-Trainer Florian Preußner und Trainer Milano Werner!
Ganz starke Leistung Jungs, Daumen hoch dafür!
#GermaniaAttacke #WIRfürHildesheim

 

Tüpker hilft VfR Germania Ochtersum II aus der Not

 

Wie im Bericht zur Saisonabschluss am 8. Juni hingewiesen, sind bei unserer Saisonabschlussfeier über Pfingsten 8 Autos weggeschwommen. Ansonsten konnte man dies in der HAZ, beim NDR, der ARD oder der Bild auch verfolgen. Wenige hatten zuvor eine so teure Feier erlebt. Damals haben wir von 8 beschädigten Autos unserer Mannschaft berichtet, im Nachhinein kam sogar noch eins dazu und alle wurden nun von den Versicherungen als Totalschaden deklariert. Viele, natürlich beruflich wie privat auf ihr Fahrzeug angewiesen, standen nun ziemlich schlecht da.
Das Autohaus Tüpker erfuhr von unserem Fall und bot unserer Mannschaft einen Leihwagen an, den wir für 2 Wochen kostenlos benutzen durften. Fahrten zur Arbeit, zum Einkaufen, zum Kindergarten oder beispielsweise zur Saisonvorbesprechung des Mannschaftsrates konnten somit bewältigt werden und wären sonst mehr als schwierig geworden.
Wir möchten uns bei Tüpker herzlichst über die Unterstützung bedanken und freuen uns auch auf weitere Zusammenarbeit.
GERMANIA ATTACKE!!!

 

Aufstieg! Unsere 2. Herren spielt in der 1. Kreisklasse!!

 

Nachdem sich die Mannschaft von Trainer Steven Grzybowski schon auf ein weiteres Jahr in der 2. Kreisklasse eingestellt hatte, kam gestern mit der endgültigen Staffeleinteilung die große Überraschung. Wohl aufgrund des Rückzugs bzw. Nichtmeldung von Hoheneggelsen rückte unsere 2. Herren noch als 4. Aufsteiger eine Liga höher und spielt somit in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse, Staffel B. Herzlichen Glückwunsch!

 

Bezirksjugendtag in Seelze am 25.06.2017

 

Am heutigen Sonntag wurden in Seelze die Jugend-Meister des Bezirks Hannover geehrt sowie die Sieger der Fairplay-Wertungen. Fast wie in jedem Jahr gehört der VfR zu den Vereinen mit den meisten Auszeichnungen. Im sportlichen Bereich allerdings mussten die B-Jugend und die C-Jugend aus ihren Ligen (Landesliga und Bezirksliga) absteigen, die A-Jugend wurde Vize-Meister der Bezirksliga, verzichtete aber auf den Aufstieg.

In der Fair-Play-Wertung gewann die C-Jugend Mannschafts- und Trainerwertung! Diese Ehrungen nahmen die Mannschaft und die Trainer Bernie Lotze sowie Swen Schünemann beim Trainingslager in Barsinghausen direkt entgegen.

Die A-Jugend wurde ebenfalls Sieger im Fair-Play-Cup und wurde mit Urkunde und Pokal ausgezeichnet, weiterhin gab es noch einen Ball dafür, dass keinerlei Strafen oder Verwaltungsakte seitens des Staffelleiters gegen uns ausgesprochen wurden.

Auch für C- und B-Jugend gab es Bälle für das gute Abschneiden im Wettbewerb.

Seitens des Bezirkes wurde die herausragende Jugendarbeit wieder mit vielen guten Worten vom Vorsitzenden Christian Münzberg und vom Fair-Play-Leiter Herbert Schaper gewürdigt.

Bei der Staffeleinteilung für die neue Saison gab es eine unglückliche Entscheidung, die B-Jugend wurde als einziges Hildesheimer Team in die Staffel 2 eingegliedert.

Die A-Jugend JSG spielt wie gehabt in Staffel 3.

Toller Erfolg für unsere C-Jugend! Nachdem es in der Liga nicht so überragend gut lief, gewann die Mannschaft dennoch einen aussergewöhnlichen Titel. Nach Auswertung aller Spiele erreichte die C-Jugend den 1. Platz im Fair-Play-Cup des Bezirks Hannover. Weiterhin gewannen die Trainer Bernward Lotze und Sven Schünemann die Trainerwertung in diesem Wettbewerb. Die Mannschaft gewinnt ein Trainingslager und fährt vom 23.06.17 - 25.06.2017 nach Barsinghausen in die dortige Sportschule. Die Trainer gewinnen neben einem Gutschein für Sportartikel auch noch den Besuch bei einem Bundesligaspiel in Hannover. Die Ehrung und Auszeichnung erfolgt am 25.06.17 beim Bezirksjugendtag in Seelze. Herzlichen Glückwunsch!

 

A-Jugend feiert Sasionabschluß und das Ende der Jugendzeit an der Playa de Palma!!

 

Mit 23 Spielern, Trainern und Betreuern sind wir am Pfingstsamstag nach Mallorca gereist, haben ausgiebig und vernünftig den Saisonabschluß gefeiert, haben die Kellner im Bierkönig und Megapark vor echte Aufgaben gestellt und sind nach 4 Tagen bei bestem Wetter und bester Stimmung wieder mit 23 Mann in Hannover gelandet! Germania Attacke!

 

B-Jugend tritt bei der 23. Copa Santa in Barcelona an! 12.-20.04.2007

Endlich war es soweit! Am Mittwochmorgen um 10.00 Uhr starteten wir zu unserer von langer Hand vorbereiteten Tour zum internationalen Komm-Mit-Turnier nach Barcelona, bzw., um es politisch korrekt auszudrücken, in die Provinz Barcelona nach Malgrat de Mar (das liegt ca. 70 km nordöstlich der Hauptstadt Kataloniens). Doch bevor wir die Fahrt antreten konnten, mussten wir uns vom ordnungsgemäßen Zustand des Busses überzeugen. Obwohl wir davon außerordentlich wenig Ahnung hatten, empfahl unser Reiseführer die Überprüfung der TÜV-Plakette, des Reifenprofils sowie der an Bord befindlichen Feuerlöscher und Verbandskästen. Solche Vorschriften sind schon extrem bekloppt, fand auch unser Busfahrer. Vor allem bei einem fast neuen Bus.

 

Aber egal, danach konnten wir mit einem noch besseren Gefühl starten. Nachdem wir in der Nähe von Stuttgart eine zweite und in Sigmaringen auch noch eine dritte Mannschaft eingeladen hatten, fuhren uns in wechselseitiger Ablösung unsere beiden Busfahrer Hannes und Tim (Vater und Sohn übrigens) über die Schweiz und den Süden Frankreichs direkt nach Malgrat de Mar. Im Handumdrehen erreichten wir nach knappen 26 Stunden dann unser Ziel: Das direkt am Strand gelegene 3-Sterne-Hotel Planamar. Also direkt am Strand, wenn man sich die Bahngleise und die Straße wegdenkt. Zum Wegdenken war dann auch unser erster Eindruck des Hotels: Die Zimmer waren… nun ja, in einem Zustand, den wirklich niemand mit Schwarzlicht auf Sauberkeit überprüfen wollte. Für unsere Zwecke würde es reichen, als Domizil für einen Familienurlaub taugte es weniger. Der Eindruck verstärkte sich noch, als wir zum ersten Mal das Hotelrestaurant betraten. Die Verpflegung war gruselig. Das Abendbrot war alles andere als lecker, das Frühstück ein kompletter Reinfall. Wir Trainer waren nach der zweiten Mahlzeit kein weiteres Mal im Restaurant, die Jungs konnten wenigstens positiv über die Wassermelonen berichten. Das war es dann auch. Die Nahrungsaufnahme verlegten wir deshalb mit sofortiger Wirkung auf die in unmittelbarer Umgebung in reichlicher Zahl vorhandenen Bäcker, Restaurants und Supermärkte, die mit einem leckeren und reichhaltigen Angebot sämtliche Vorlieben befriedigen konnten.

 

Am Freitag startete dann die 23. Copa Santa, die an 17. Spielstätten entlang der katalanischen Küste ausgetragen wurde. Insgesamt nahmen 217 Mannschaften aus 16 Nationen in den verschiedenen Altersklassen an dem Turnier teil. In unserer Altersklasse (U16) waren wir eines von insgesamt 26 Teams, die um den Turniersieg spielten. Eröffnet wurde das Turnier mit einem Umzug durch Pineda de Mar, an dem wir aufgrund der bereits geschilderten prekären Versorgungssituation in unserem Hotel erst verspätet nach dem Einzug der Mannschaften ins örtliche Stadion teilnehmen konnten (schließlich hatten wir noch nichts gegessen und wollten auf jeden Fall durch Nahrungsmangel begründete Ausfallerscheinungen vermeiden). Nach einem ausgiebigen Frühstück waren wir genau rechtzeitig vor Ort, um den internationalen Flair, der durch das Abspielen der Nationalhymnen aller vertretenen Nationen entstand, aufsaugen zu können.

 

Am Nachmittag stand unser erstes Spiel auf dem Programm. In Malgrat de Mar (während des gesamten Turniers fuhren uns die Busse, mit denen die Mannschaften angereist sind, von Ort zu Ort) war „The Soccer Academy“ aus Italien unser Gegner. Nachdem wir zunächst in Führung gehen konnten und anschließend einem Rückstand hinterherliefen trennten wir uns am Ende mit einem einigermaßen gerechten 2:2 voneinander. Damit war der erste Punkt im Sack und unser erster Spieltag auch schon wieder beendet.

 

Nach einem sehr chilligen Freitag-Abend am Strand standen am Samstag die letzten beiden Vorrundenspiele auf dem Spielplan. In San Vincenc de Montalt besiegten wir zunächst die zweite Vertretung von „ASD Nerviano Calcio“ aus Italien nach einem erschreckend schwachen Spiel mit 3:0, bevor wir uns im letzten Spiel „CE Premia de Dalt“ aus Spanien mit 0:2 geschlagen geben mussten. In dem Spiel machten wir zum ersten Mal Bekanntschaft mit internationaler Härte. Auch die Italiener gingen im ersten Spiel nicht zimperlich zu Werke, doch die Spanier setzten dem Ganzen die sprichwörtliche Krone auf. Blutgrätschen in Hüfthöhe (auf Kunstrasen!), Zeitspiel bei eigener Führung (der „sterbende Schwan“ muss zur Grundausbildung gehören), Diskussionen mit dem Schiedsrichter sowie permanente Beleidigungen (das fing beim Shakehands VOR dem Spiel schon an!) wurden in einer Perfektion geboten, die wir noch in keinem Punktspiel zuvor in solcher Häufigkeit erleben durften. Leider ist die Truppe damit sogar Gruppensieger geworden. Wir zogen als einer der besten Gruppendritten ebenfalls in die KO-Runde ein.

 

Der Abend wartete für uns dann zum einen mit der perfekten Ablenkung von diesem unfairen Spiel und zum anderen mit dem Höhepunkt der gesamten Fahrt auf. Wir fuhren mit der Bahn in den Fußballtempel schlechthin, um im Camp Nou dem Punktspiel des heimischen FC gegen Real beizuwohnen. Leider handelte es sich bei Real nicht um den großen Verein aus Madrid, sondern nur um den kleinen Namensvetter aus San Sebastian, aber das tat unserer Vorfreude keinen Abbruch. Nach einer sehr guten ersten Halbzeit führten die „Messis“ nach zwei Toren des weltbesten Spielers höchstpersönlich mit 3:2. Auch die torlose zweite Halbzeit mit wenigen Höhepunkten konnte uns die Laune nicht mehr vermiesen, denn gemeinsam mit über 80.000 weiteren Zuschauern waren wir Augenzeugen zweier Messi-Tore.

 

Anschließend galt es nun, die Rückfahrt nach Malgrat de Mar anzugehen. Das gestaltete sich weitaus schwieriger und zeitaufwändiger als gedacht. Da die Bahn ihre Fahrten für die Nacht bereits eingestellt hatte, mussten wir auf den Bus zurückgreifen. Dem ersten Busfahrer waren unsere Pläne schnurzegal, er schloss drei Passagiere vor uns einfach die Tür und fuhr los. Eine gute Stunde später saßen wir dann bei seinem Kollegen im Bus und wurden Zeugen einer Fahrt, die wir so schnell nicht wieder vergessen sollten. Innerhalb Barcelonas überholte der gute Mann am Steuer sämtliche Autos und sogar Motorräder, außer Orts waren ihm Geschwindigkeitsbeschränkungen noch egaler. Der Busfahrer heizte dermaßen schnell über die Straße, dass wir uns zwischenzeitlich im Trailer des Computerspiels „Need for Speed - Bus-Edition“ wähnten. Mit schlotternden Knien liefen wir am Ende der Fahrt noch eine knappe Stunde bis zu unserem Hotel, wo wir um kurz vor 4 Uhr hundemüde in die Betten fielen.

 

Nach zwei bis drei Stunden Schlaf mussten wir am nächsten Morgen schon wieder aufstehen, denn aufgrund unseres Barcelona-Besuchs am Vorabend hatte der Turnierveranstalter unser Achtelfinale von Samstag auf Sonntag, 9 Uhr terminiert. Eine Stunde vor Anpfiff wurden wir abgeholt, um dann gemeinsam mit unserem spanischen Gegner, der ersten Mannschaft des „Arenas Club“, in Sant Pol de Mar vor verschlossenen Toren auf den Platzwart zu warten. Immerhin gab uns die Wartezeit die Gelegenheit, das von Astrid und Alex organisierte Frühstück zu genießen. Irgendwann waren dann auch der Platzwart wach und die Tore geöffnet, so dass wir uns komplett ohne das völlig überbewertete Aufwärmen unserem ausgeschlafenen Gegner stellten. Ein wenig glücklich gewannen wir mit 1:0 und standen damit für uns völlig unerwartet im Viertelfinale. Entgegen unserem ursprünglichen Plan für den Tag, das Achtelfinale zu verlieren, zurück ins Hotel zu fahren und erst einmal auszuschlafen, durften wir also vor Ort bleiben. Unser Gegner, „SSD Belgioioso Constantes“ aus Italien, war erneut ein völlig unbeschriebenes Blatt für uns. Nach einer guten ersten Halbzeit und der verdienten 1:0-Führung im Rücken, bauten wir in Hälfte zwei zusehends ab, ohne dass unser Gegner daraus Kapital schlagen konnte. Somit standen wir im Halbfinale.

 

Dort wartete erneut unser Vorrundengegner „CE Premia de Dalt“ aus Spanien auf uns (das waren die sehr Unfairen). Wir nahmen uns vor, extrem deeskalierend zu spielen und waren damit wesentlich besser in der Partie als im ersten Aufeinandertreffen. Das half aber nicht zum ganz großen Wurf. Während wir insgesamt fünf gute bis sehr gute Chancen vergaben, nutzten die Spanier ihre einzige Gelegenheit im gesamten Spiel zum goldenen Tor. Natürlich wurde nach dem Führungstor auch wieder das ganze Spektrum der Unfairness (inklusive Notbremse gegen Finn) ausgepackt, um den Vorsprung über die Zeit zu retten. Leider funktionierte das wieder. Uns blieb  deshalb „nur“ das Elfmeterschießen im kleinen Finale, das wir gegen den „FC Pradenc“ aus Spanien sicher mit 4:2 gewannen. So verabschiedeten wir uns mit einem mehr als respektablen dritten Platz und dem inoffiziellen Titel der „besten nichtspanischen Mannschaft des U16-Turniers“. Noch wichtiger als die Platzierung sollte es aber sein, dass wir gerade am Sonntag wirklich guten Fußball spielten und wir uns mit der gezeigten Leistung auch im Ligabetrieb nicht zu verstecken brauchen.

 

Von der schlafarmen Nacht und einem langen Tag auf dem Sportplatz kamen wir am späten Nachmittag reichlich erschöpft im Hotel an und riefen sofort die Urlaubsphase aus. Bei der Buchung der Reise hatten wir die Wahl, nur für die Turnierdauer nach Spanien zu reisen oder die Möglichkeit der Aufenthaltsverlängerung von drei Tagen in Anspruch zu nehmen. Letzteres taten wir natürlich gern, schließlich wollten wir als Mannschaft auch noch etwas anderes unternehmen, als nur Fußball zu spielen. Zum Beispiel gesellige Abende miteinander verbringen ;) Weil sich das am Sonntag bereits bewährte, wurde der Geselligkeit bis zur Abfahrt jeden weiteren Abend gefrönt, denn bekanntlich macht das eine Mannschaftsfahrt erst aus.

 

Doch auch tagsüber wollten wir die Zeit nicht einfach nur verstreichen lassen, sondern gemeinsam etwas unternehmen. Das galt aber nicht für den Montag, denn der Tag diente der allgemeinen Regeneration und dem Aufladen der Akkus für die restlichen Tage. Deshalb konnte jeder machen, was er wollte, solange sich an die Regeln gehalten wurde.

 

Für Dienstag hatten die Jungs sich Quad-Fahren im „Activ Natura Park“ in Santa Susanna ausgesucht. Am Nachmittag ging es in 7er-Teams, mit einem Guide an der Spitze der jeweiligen Gruppe, permanent den Berg rauf und wieder runter. Die Fahrten waren allerdings nicht als Rennen ausgelegt sondern hatten eher den Charakter einer geführten Tour. Wettkampffeeling kam so zwar nicht auf, Spaß hat es aber trotzdem allen gemacht.

 

Am Mittwoch fuhren wir mit der Bahn noch einmal nach Barcelona. Dieses Mal stand aber nicht das Camp Nou auf dem Programm (obwohl am Abend Barca gegen Juve um Champions-League-Ehren kämpften), sondern ganz gentlemanlike shoppen in der Innenstadt. In mehreren Gruppen wurden die Sportläden geplündert, der Hafen besichtigt und/oder einfach noch einmal richtig lecker gegessen. Am frühen Abend ging es dann, aus Rücksichtnahme auf Hanno, der eine weitere Fahrt mit dem Bus unbedingt vermeiden wollte, mit der Bahn zurück nach Malgrat de Mar. Nach einer kameradschaftlich auf hohem Niveau liegenden Nacht wurden wir am Donnerstagmorgen um 9 Uhr von Hannes und Tim mit dem Bus wieder abgeholt. Unsere Weggefährten der Hinfahrt, die beiden Mannschaften aus Enzweihingen und Sigmaringen, waren bereits an Bord und so ging es direkt auf die Autobahn. Während der gesamten Rückfahrt herrschte, im Gegensatz zur Hinfahrt, eine beinahe gespenstische Ruhe. Nach knappen 24 Stunden (Rückreisen sind ja immer schneller) völliger Entspannung mit reichlich Schlaf kamen wir am Freitag um 8.45 Uhr wieder am heimischen Philosophenweg an. Hundemüde und erschöpft, aber auch mit vielen tollen Eindrücken im Gepäck.

 

Germania Attacke

 

Neue Barriere für den A-Platz

Da die alte Abgrenzung ihre besten Jahre schon hinter sich hatte und diese auch zu nah am Spielfeldrand stand und eine Verletzungsgefahr für die Spieler bestand, wurde jetzt sie durch einige fleißige Helfer demontiert und es wurde in einigem Abstand eine neue Barriere montiert.

06.04.2017

 

Neu beim VfR Ochtersum: Frauenfussball

Ab sofort gibt es die Sparte "Frauenfussball" auch beim VfR Ochtersum. Allerdings suchen wir ausschließlich Frauen ab 32 bzw. ab dem 40. Lebensjahr aufwärts. Hier soll analog zur "Alten-Herren" und "Alt-Senioren" eine "Alte-Frauen" und eine "Alte-Seniorinnen"-Mannschaft gebildet werden. Als Trainer und Betreuer haben sich die langjährigen Jugendbetreuer Daniel Mahnkopf und Lars Buschbaum bereit erklärt die fussballinteressierten Damen zu trainieren. Hierzu Chef-Frauen-Trainer Daniel Mahnkopf: " Wir wollen ein Pendant zur Ü40-bilden, hierzu suchen wir trinkfeste, untalentierte, unpünktliche und trainingsfaule Damen zum Spielbetrieb in der neuen Liga der Ü32/Ü40-Damen/Frauen/Kreis-und Bezirksliga Hildesheim/Alfeld/Hannover/Ost-Berlin. Training (oder auch nicht) wäre immer am ersten Mittwoch eines Monats hier auf der schönen VfR-Anlage am Philosophenweg. Auch Co-Trainer und Betreuer Lars Buschbaum zeigte sich im Interview begeistert: " Über 30 Jahre lang ruhte der Frauen-Fussball beim VfR. Nun soll es wieder losgehen! WE WANT YOU! Bist du über 40 und kannst nichts? Dann bist DU hier genau richtig!!!! (Gilt übrigens auch für die Männer-Ü40, Anmerk. der Redaktion).

01.04.2017

 

A- Jungend in der Endrunde

Die A-Jugend bestritt am Samstag ihre Endrundenspiele in Langenhagen und scheiterte erst im 6 Meterschießen im Halbfinale. Nach Vorrundensiegen über die SG74 Hannover (1:0), TUS Sulingen (2:1), TSV Lenne (4:0) und der Niederlage gegen Arminia Hannover (0:1) standen wir, wie schon 2 Jahre zuvor im Halbfinale dem JFV Calenberger Land gegenüber. Damals gewannen wir mit 1:0 und lösten das Ticket zur Niedersachsen-Meisterschaft, diesmal endet das Spiel 1:1 und wir mussten ins 6 Meterschießen und unterlagen nach zwei Fehlschüssen mit 3:2. Das Finale gewann die Arminia aus Hannover.

 

Mehr als namenhafte Gegner hatte die B-Jugend am Sonntag bei ihrer Endrunde. Gestartet mit einem 1:1 gegen den 1. FC Wunstorf besiegte man im zweiten Soiel den TUS Garbsen mit 4:1 unterlag dann aber Arminia Hannover mit 1:3 und der JFV Calenberger Land mit 4:1 und schied damit aus. Bezirksmeister wurde hier der JFV Calenberger Land.

 

Neue Kleider für unser Team :)

 

Wir gehen euch die nächsten Tage etwas mehr auf die Nerven, aber ihr tut stets was Gutes...?
Wir haben uns bei LOTTO Niedersachsen angemeldet um einen Trikotssatz zu gewinnen! Lasst eure Stimme da und unterstützt unsere Jungs - wer will uns schon nackt rumlaufen sehen !!! ;)
Für jedes 20.Like gibt es eine weitere Losstimme und unsere Gewinnchance steigt!

https://m.facebook.com/lottoniedersachsen/posts_to_page/

Germania Attacke!!!

 

A- und B-Jugend beim Futsal erfolgreich

Am Sonntag, 22.01.2017, spielten A- und B-Jugend ihren 2. Futsal-Vorrundenspieltag in der Sporthalle der Renataschule. Beide Mannschaften gewannen alle ihre Spiele und qualifizierten sich somit als Gruppensieger für die Bezirksmeisterschaften, die für die A-Jugend am 11.02. und für die B-Jugend am 12.02. jeweils um 10 Uhr in der Sporthalle der IGS Langenhagen stattfindet.

 

2. Herren unterstützt Projekt FUNAH

Auf unserer Weihnachtsfeier am 17.12 haben wir nicht nur gewichtelt, gekegelt, gegessen und getrunken, sondern auch etwas Gutes für unsere Mitmenschen getan. Das Projekt FUNAH verbindet Kinder aus aller Welt miteinander und fördert sie fußballerisch, schulisch als auch im sozialen Miteinander. Gerade vor der Weihnachtszeit war es uns daher ein Anliegen, dieses Projekt per Spende zu unterstützen, da dort das Wort Gemeinschaft so groß geschrieben wird wie bei uns.
So kamen durch freiwillige Spenden und je Pumpe doch ein schöner Betrag zusammen und wir freuen uns, wenn wir unseren Mitmenschen dadurch eine Freude bereiten können.
GERMANIA ATTACKE!!!

 

Als Staffelsieger zum Kreisfinale

Die U10 hat es geschafft als ungeschlagener Staffelsieger und mit nur einem Gegentor das Kreisfinale zu erreichen! Nach dem ersten Spieltag führte man die Tabelle souverän mit fünf Punkten an,jetzt musste dies nur vernünftig zu Ende gebracht werden!
Wir starten gut mit einem 1:0 gegen Alfeld II,dann folgte ein unnötiges aber auch glückliches 0:0 gegen Freden,die nächsten beiden Spiele gegen DJK II und Himmelsthür wurden dann wieder souverän mit jeweils 2:0 gewonnen!Im letzten Spiel kam es dann zum Finale gegen JFV Süd und die Jungs zeigten eine absolute Machtdemonstration sowie effiziente Leistung und schickte den Gegner mit 4:1 nach Hause!
Das Trainerteam war vollends begeistert und hochzufrieden mit der Leistung der Mannschaft und spendierte Cola&bunte Tüten zur Belohnung!
Es kamen zum Einsatz:
Jarno (1 Tor)
Laurits
Leo (3 Tore)
Jan (4 Tore)
Linus (3 Tore)
Maurits (2 Tore)
Julian (3 Tore)
Ben-Leon
hinzu kommt ein Eigentor!

Wer uns anfeuern möchte das Kreisfinale findet am 19.02. ab 14 Uhr in der Sporthalle Schellerten statt!

Germania Attacke

 

Ausblick

Mittlerweile ist für uns die Hinrunde in der Kreisliga Hildesheim beendet und Zeit für einen kleinen Rück-und Ausblick:

Eine Duplizität der Ereignisse! Ähnlich wie im letzten Jahr startet unsere junge Mannschaft etwas verhalten in die zweite Saison unter Trainer Milano Werner. Nach 8 Spielen standen 5 Punkte auf der Habenseite bis man von Ende September bis Ende Oktober 5 Spiele in Folge ungeschlagen blieb, allerdings in drei Spielen davon auch jeweils nur Remis spielte. In vielen Spielen waren wir unserem Gegner mindestens ebenbürtig, zeigten dynamischen und erfrischenden Offensivfußball, haben aber am Ende dann doch zu viele Möglichkeiten liegen gelassen. Und so kam es, wie es im Fußball leider oft kommt… Auch der Unerfahrenheit mussten unsere Jungs in dem einen oder anderen Spiel Tribut zollen und ließen sich von „kleinen Rucklern“ zu leicht aus der Bahn werfen. Aus unserer Sicht, haben wir im bisherigen Saisonverlauf lediglich drei Spiele verdient verloren (beim VfB Bodenburg und gegen den VfL Borsum und SV Newroz Hildesheim). Hätten wir etwas mehr Konstanz in der Kader-zusammensetzung (es kamen bereits 31 Spieler in 16 Spielen zum Einsatz) und würden wir in brenzligen Situationen etwas selbstbewusster auftreten, ständen sicherlich einige Punkte mehr auf dem Konto und man würde sich in den entspannteren Regionen der Tabelle wiederfinden. Und das obwohl die Kreisliga in diesem Jahr sicherlich nochmal etwas stärker als im vergangenen Jahr einzustufen ist. Man hat zwar nur 4 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze, aber auch nur 4 Punkte Rückstand auf Platz 8. Insofern ist unser Trainer Milo insgesamt nicht unzufrieden und sicher, dass die Mannschaft die nötigen Punkte noch holen wird.
Ein tabellarisches Ziel wurde bewusst nicht ausgegeben, da der im letzten Jahr gestartete Umbruch noch nicht abgeschlossen ist. Von den 10 A-Jugendlichen, die vor der letzten Saison integriert wurden, sind studienbedingt noch 7 im Kader. Auch haben uns zu Beginn dieser Spielzeit einige erfahrene Spieler und Leistungsträger verlassen bzw. ihre „Karriere“ beendet und so machen wir aus der Not eine Tugend und integrieren unseren erfolgreichen und starken A-Jugendjahrgang bereits jetzt schon sukzessive in den Herrenbereich. Diese Bindung werden wir in der Rückrunde noch weiter intensivieren und legen sämtliche Trainingseinheiten zusammen um so die Abläufe noch weiter verfeinern zu können.

Nun beginnt dann auch bald die Zeit des Budenzaubers,wir sind bei folgenden Turnieren dabei:

 

17./18.12. Dost-Cup vom FC Concordia Hildesheim

 

27.-30.12. EVI CUP Hildesheim vom VfV Borussia 06 Hildesheim

 

07./08.01.17 Stadtpokal vom TuS Grün - Weiß Himmelsthür

 

14./15.01.17 KTW-Cup vom SV Bavenstedt von 1946 e.V.

 

28.01.17 LDZ-Cup von der SVG Burgstemmen/Mahlerten

 

Wir werden euch zeitnah eine Einstimmung auf die einzelnen Turniere geben!

 

#GermaniaAttacke

 

10 Jahre Partnerverein des VfL Wolfsburg

Am 16.10.16 feierte der VfL Wolfsburg zusammen mit seinen Partnervereinen und -Schulen das 10-jährige Bestehen der Kooperation "Anstoß Vfl-100 Vereine, 100 Schulen". Hierzu wurden die Vereinsvertreter vorm Spiel gegen RB Leipzig zu einer gemütlichen Feierstunde eingeladen. Neben den üblichen Infos zum Projekt sowie einer schönen Verköstigung gab es diesmal noch Aufführungen einer Theatergruppe sowie eines wirklich unfassbar guten Zauberkünstlers. Auch dieser konnte aber keine 3 Punkte im Spiel gegen Red Bull herbeizaubern, der Endstand war ja bekanntlich ein 0:1.

Der VfR ist seit 8 Jahren dabei, in diesen Jahren gab es 8 Freikartenspiele für die Jugend, 3 mal waren VfR-Kinder als Einlaufkids in der VW-Arena, wurde 2 mal die Vorunde im Wölfi-Cup ausgerichtet, gab es unzählige Spenden für unsere Tombolas, wurden 5 Trainerfortbildungen besucht, gab es interessante Treffen mit u.a. Klaus Allofs, Seppo Eichkorn, Achim Sarstedt, Dieter Hecking und Roy Präger, wurde 1 Testspiel zwischen dem VfR und dem VfL im Jugendbereich durchgeführt und weitere Angebote für die Jugendteams (z.B. Besuch der Autostadt) wahrgenommen.

 

Ochtersumer Jugendspieler als Fahnenträger in der HDI Arena

Die 4 Ochtersumer Auswahlspieler Finn Hoffmann, Josua Lotze, Finn Lüdtke (C-Jugend) und Erik Töllner (U 13) durften beim WM Qualifikationsspiel der deutschen Fussballnationalmannschaft am 11. Oktober 2016 die nordirische Fahne während der Eröffnungszeremonie in der HDI-Arena präsentieren.

Wie schon beim, wegen einer Terrorwarnung kurzfristig abgesagten Länderspiel im November 2015, waren die Auswahlspieler des DfB-Stützpunktes Asel vom DfB und NfV eingeladen, die Fahnen und Sterne zu präsentieren.

Nach der Enttäuschung vom letzten Jahr sollte dieser Tag ein ganz spannender werden. Die Jungs hatten ein hartes Programm zu absolvieren. Üben der Choreographie ab 14 Uhr, Proben im Stadion und dann noch die Generalprobe um 18 Uhr erforderten schon höchste Konzentration -  bis es dann um kurz nach 20:30 Uhr vor mehr als 41.000 Zuschauern gemeinsam mit dem Weltmeister zur Eröffnung auf den Rasen der HDI-Arena ging.

Anschließend waren die Spieler vom DfB eingeladen, zusammen mit ihren Trainern das Spiel im Stadion anzuschauen.

Es war für alle Kinder ein tolles Erlebnis, dafür ein herzliches Dankeschön an den DfB, den NfV und besonders an die Stützpunkttrainer, die alles super organisiert hatten.

 

 

Aufbauarbeiten für das Sommerfest beginnen

Am Mittwoch, 24.8.2015 ab 17 Uhr, beginnen die Aufbauarbeiten auf Ohlendorf’s Hof für das Sommerfest am Samstag, d. 27.8.2016. Donnerstag und Freitag geht es dann ebenfalls ab 17 Uhr weiter. Der Vorstand sucht viele freiwillige Helfer für Auf- und Abbau und natürlich auch für den Samstagabend. Bitte melden beim 2. Vorsitzenden Daniel Mahnkopf oder einfach vorbei kommen.

 

Germania sammelt

Ab sofort steht auf dem Vereinsgelände (nahe Fahrradabstellplatz am A-Platz) ein Container für Kleidung und Schuhe bereit.

Der Erlös der Sammlung kommt der VfR-Jugendabteilung zugute!

Der Vorstand und die jungen Kicker freuen sich auf einen reichlich gefüllten Container.

 

Herzlichen Dank!

 

 

A-Jugend Testspiel

Am Samstag dem 30.07.16  möchte sich die A-Jugend des VfR kurz vor Saisonstart in der Bezirksliga dem eigenen Publikum präsentieren. Um 15:00 Uhr kommt deshalb der VfV/06 Hildesheim aus der Niedersachsenliga zu einem Testspiel in die Fritz-Ziesener-Arena. Bis auf einige Urlauber ist der Kader der Germanen am Samstag gut besetzt, auch die 5 Neuzugänge sollten ggfls. zum Einsatz kommen.

 

Ochtersum plant Bezirksligasaison 2016/2017

Das Nachwuchsteam (Jahrgang 2003) sucht für die kommende C-Jugend Saison in der Bezirksliga Hannover noch talentierte Spieler, die Lust auf diese Herausforderung haben.
Wenn Du interessiert bist, dann komm doch einfach mal zum Probetraining - jeden Freitag, von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr auf unserer Sportanlage am Philosophenweg.
Weitere Infos bekommst Du beim Trainer Bernie Lotze, Telefon: 0152 55959254 oder per E-Mail: bernwardlotze@arcor.de.
Wir freuen uns auf Dich.

 

Partnertag beim VfL Wolfsburg

U13-Spieler Josua Lotze und VfL-Stadionsprecher Georg Pötsch

Wieder einmal eine toller Tag, zudem der VfL Wolfsburg  seine Partner eingeladen hat. Um 12.30 Uhr ging die Veranstaltung los. Der VfL berichtete von seinen zahlreichen sozialen Projekten die im vergangenen Jahr durchgeführt wurden ( werden auch zukünftig an unserer Infowand nachzulesen sein ).
Besonders erwähnenswert ist der Blindenfussball, der weiter gestärkt werden soll ( wer jemanden kennt, bitte melden ). Ab 14.00 Uhr konnte auch in dieser Hinsicht praktische Erfahrung gesammelt werden. Die VfL Fussballwelt nuss man gesehen haben. Dann gab es noch die VfL Menüplatte ( Currywurst/Pommes) und ab 18.30 Uhr konnte man selbst beobachten, dass Champions League und Ligaalltag zwei paar Schuhe in dieser Saison beim VfL Wolfsburg sind.
Danke VfL Wolfsburg...............
 

 

Zwei Spielabbrüche am Mittwoch-Abend

Leider gab es am Mittwoch-Abend bei den Punktspielen der B-Jugend und der 1. Herren jeweils verletzungsbedingte Spielabbrüche. Zunächst im Heimspiel der B-Jugend gegen Germania Grasdorf/Wülfel. Hier verletzte sich beim Stand von 1:0 für den VfR in der 20. Minute der Grasdorfer Spieler Dominik Deinhardt so schwer am Knie, so dass der Gegner und der VfR sich auf Spielabbruch einigten. 

Nur 5 km weiter südlich verletzte sich der Itzumer 1. Herren-Spieler Kevin Assmann beim Stand von 1:1 ebenfalls so schwer, dass auch hier Krankenwagen und Notarzt zum Platz kommen mussten. Auch hier einigte man sich auf Spielabbruch.

Den verletzten Spielern Dominik Deinhardt und Kevin Assmann von dieser Stelle und vom ganzen VfR Ochtersum gute Besserung!!!!

 

Lottokasse- neuer Spielleiter

Ab sofort (22.03.2016) übernimmt 1. Herren-Spieler und Jugendtrainer Lars Buschbaum die Lottokasse. Einzahlungen sind von den Mitspielern ab sofort direkt an Lars (in Ausnahmefällen auch an Jugendleiter F. Preußner) zu richten. Der Überschuß geht zur Förderung der Jugendabteilung direkt in die einzelnen Jugendmannschaften. Zwei Zahlen sind frei, die 39 und die 49. Diese können ebenfalls jederzeit bei Lars oder beim Jugendleiter "gekauft" werden.

 

A-Jugend-Futsal

Die A-Jugend belegte gestern bei der Bezirksmeisterschaftsendrunde in Langenhagen den dritten Rang und konnte sich somit nicht für die Niedersachsenmeisterschaft qualifizieren. Allerdings ist das als jüngerer Jahrgang und als Kreisligist auch kein Beinbruch, denn das Erreichen des Halbfinals bei der Endrunde war schon ein guter Erfolg. Hier unterlag man allerdings dem HSC Hannover deutlich mit 1:5 und war somit ausgeschieden. Kleiner Trost: Im Spiel um Platz drei gelang dann noch ein 6:0 (!) Sieg gegen den Regionalligisten JFV Calenberger Land.

 

HAZ-Sportlerwahl des Jahres 2015. Die Leser wählen die A/B Jugend auf Platz 1!!!!

Dieses Voting hätte in den letzten Jahren auch immer zum Sieg in den jeweiligen Kategorien gereicht, allerdings gab es erstmalig in diesem Jahr noch eine Jury aus Politikern, Prominenten und Sportfunktionären. Angeführt von Bürgermeister, Landrat, Chefredakteur und weiteren hochqualifizierten Experten des Hildesheimer Sportgeschehens wählte uns diese Jury tatsächlich auf den vorletzten (!) Platz der nominierten Nachwuchsteams. Am Ende wurden dann Hunderte bzw. Tausende Stimmen der Leser und 9 Stimmen der Jury gleichwertig gewertet und somit belegten wir "nur" noch den dritten Platz hinter den Invaders und Hellas 99. In der Jurywertung landeten die Nachwuchsteams von Eintracht Hildesheim-Football, Eintracht Hildesheim-Handball, Eintracht Hildesheim-Leichtathletik und Eintracht-Hildeheim-Judo natürlich vor dem VfR Ochtersum (und auch alle vor dem PSV Hildesheim-Fussball, der in der Leserwertung den 2. Platz bekam). Ohne die Leistung der anderen Teams in irgendeiner Art und Weise zu schmählern, aber es scheint, dass diese Entscheidungen der Jury schon sehr politisch angehaucht sind. Beim VfR Ochtersum und beim PSV kann sich nun mal kein Politiker im Rampenlicht sonnen und auch das an diesem Abend mehrfach erwähnte "Sport-Probetraining-für-Politiker-bei-einem-Verein-seiner-Wahl" macht man dann doch eher bei den Invaders anstatt bei uns oder beim PSV. Weiterhin wird niemand in der Jury gewusst haben, was es überhaupt bedeutet, im Jugendfussball bei einer Konkurrenz von zig Hundert Mannschaften einen Landesmeister-Titel zu gewinnen bzw. die drittbeste norddeutsche Futsal-Mannschaft zu sein! Allerdings muss man hier auch der HAZ möglicherweise einen Vorwurf machen, denn wurde die Jury überhaupt ausreichend informiert? Bei der Vorstellung der Mannschaften in der HAZ wurden unsere Titel oberhalb des Bezirksligameisters ja entweder vergessen oder aus Platzgründen gar nicht erst abgedruckt. Vielleicht wussten die Damen und Herren der Experten-Jury ja gar nichts davon, dass es einen Niedersachsenmeister im Futsal in ihrer Stadt gab bzw. immer noch gibt.....

Hier wurde eine große Chance verpasst, so fehlt wieder mehr Glaubwürdigkeit und Vertrauen in die o.g. "Experten".

Die Leser haben uns auf Platz 1 gewählt, das nehmen wir mit! Wir bedanken uns für die 150,- Euro Prämie und versprechen uns im nächsten Jahr nicht mehr zu bewerben (egal bei was für Erfolgen und/oder Titeln).

fp

A-Jugend und C-Jugend des VfR trafen sich heute in Emmerthal zum letzten Gruppenspieltag in ihren jeweiligen Futsal-Gruppen. Bereits morgens gewann die C-Jugend alle Vorrundenspiele und zieht als Gruppenerster in die Bezirksmeisterschaftsendrunde ein. Am Nachmittag gewann die A-Jugend 2 von 3 Spielen und erreichte auch Platz 1 in der Gruppe und somit die erneute Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft.

U 17 gewinnt BBS Cup in Alfeld .

Mit Siegen gegen TuS Garbsen (2:0), SVG Einbeck (3:1) und 1:0 gegen Ausrichter SV Alfeld gewann die U 17 ihre Gruppenspiele souverän. Um den Einzug ins Finale wurde Holzminden mit 4:1 besiegt. Nach abgelaufener Spielzeit im Finale gegen Germania Grasdorf stand es 2:2 ! 9 m schießen!
Hier konnten wir unseren Gegner mit 6:5 hinter uns lassen - Ungeschlagener Turniersieg!

Nachbericht vom LDZ-Cup
Mit einem enttäuschenden Viertelfinalaus beenden wir die Hallensaison. Schon in der Gruppenphase mit leichten Problemen als Tabellenzweiter weitergekommen haben wir im Viertelfinale auf ganzer Linie versagt und es selbst in Überzahl nicht hinbekommen ein Tor zu erzielen,somit sind wir dann verdient im Viertelfinale ausgeschieden.

Hier unsere Ergebnisse der Gruppenphase:

SVG Burgstemmen/Mahlerten Allstars 4:1 (Torben,Schenki,Sven&Pille)
FC Eldagsen II 1:2 (Milo)
TSV Sibbesse 3:1 (Pille (2x)&Paul)


Tabelle:

1. Eldagsen  7P.  3:1  +2
2. Ochtersum  6P.  8:4  +4
3. Sibbesse  3P.  3:3  0
4. SVG Allstars  0P.  1:7  -6

Viertelfinale:

TSV Gronau 0:1

Folgende Spieler waren im Einsatz:

Nico
Paul (1 Tor)
Sven (1 Tor)
Rene 
Milo (1 Tor)
Calle 
Pille (3 Tore)
Torben (1 Tor)
Bene
Schenki (1 Tor)

Am Dienstag beginnt dann um 19h die Vorbereitung für die Rückrunde um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen!

#GermaniaAttacke

1. Herren Nachbericht und Vorschau

Am letzten Sonntag stand für uns die Finalrunde bei den LVM-Hallenmasters.
Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung erreichten wir im vom Bezirksligisten gespickten Feld einen starken vierten Platz! Wir waren auch ganz kurz vorm Finale,aber leider fehlte uns im Gruppenfinale gegen den späteren Finale aus Lehndorf nur ein Tor! Immerhin können wir sagen wir haben als einziges Team den Turniersieger geschlagen ?

Unsere Ergebnisse aus der Gruppenphase am Sonntag:
TSV Hohenhameln 2:1 (Tjark&Schenki)
PSV GW Hildesheim 7:1 (Tjark (2x),Fynn (2x),Schenki (2x)&Rene)
TuS Hoheneggelsen 3:4 (Schenki (2x)&Calle)
SV Gartenstadt 4:1 (Fynn,Schenki,Rene&Calle)
Lehndorfer TSV 2:1 (Schenki&Oli)

Tabelle: 
1. Lehndorf  12P.  16:4  +12
2. Ochtersum  12P.  18:8  +10
3. Hoheneggelsen  9P.  15:13 +2
4. Hohenhameln  6P.  12:9  +3
5. Gartenstadt  6P.  8:13  -5
6. GW Hildesheim  0P.  2:22 -20
Spiel um Platz 3:
VfB Rot-Weiß Braunschweig 0:7
Folgende Spieler kamen an beiden Tagen zum Einsatz:
Nico
Tjark (2Tore/3Tore)
Tommy
Fynn (1/3)
Calle (2/2)
Vinci
Josh
Oli (-/1)
Marc (1/-)
Rene (1/2)
Bene
Schenki (-/7)
Das Team hat sich über die 100€ Preisgeld gefreut,bedankt sich bei den Organisatoren und würde sich über eine erneute Einladung nächstes Jahr sehr freuen!
#GermaniaAttacke

Samstag 31.01.steht für uns das letzte Hallenturnier in dieser Saison an. Diesmal treten wir beim LDZ-Cup in Elze an!
Wir spielen in der Gruppe Autogaus Metcedes Dreyer gegen folgende Gegner an:

11.18h SV Blau-Weiß Neuhof II (1.Kreisklasse)
13.06h FC Eldagsen II (1.Kreisklasse)
14.42h TSV Sibbesse (2.Kreisklasse)

Wenn wir unter den ersten beiden der Tabelle sind beginnt ab 15.30h die Finalrunde mit den Viertelfinals! Die Erwartung für das Turnier ist einzig und allein der Turniersieg!
#GermaniaAttacke

2. Herren: Turniersieg beim 4. Hildesia-Cup in Diekholzen 23.01.2016
Am Samstagabend fuhren Ralle, Bennie, Olli, Merte, Basel, Phillip, Jan, Hagen, Sven, Marc und Christoph nach Diekholzen. 6 Spiele galt es zu absolvieren. Die Gegner in chronologischer Reihenfolge lauteten: SG Adenstedt/Irmenseul I, SV Heinum I, DJK Blau Weiß Hildesheim II, SSV Elze II, Gastgeber SV Hildesia Diekholzen II und VfB Oedelum II. 
Mit festen Blockwechseln alle 2 Minuten sowie diversen taktischen Ausrichtungen wollten wir gegen die gegnerischen Mannschaften möglichst flexibel auftreten und viele Punkte einfahren. Zu Beginn des Turniers (gegen Adenstedt/Irmenseul und Heinum) agierten wir noch sehr nervös und teilweise unruhig. Zwar konnten wir beide Spiele mit 1:0 gewinnen, aber die taktischen Anweisungen des Trainers nur teilweise umsetzen. In den weiteren Spielen mussten wir uns spielerisch verbessern, um weiter ungeschlagen zu bleiben. Dies sollte uns auch im Verlauf des Turniers gelingen. Zwar konnten wir gegen Blau Weiß und Elze nur torlose Unentschieden erreichen, aber die Nervosität und Passungenauigkeit wurden weniger. So kam es nun zum Spiel gegen den Gastgeber aus Diekholzen. Hoch motiviert und mit einigen taktischen Änderungen gingen wir ins Spiel. Mach 3 Minuten bereits das 1:0 für unser Team und schon kurz darauf auch noch das 2:0. Es sah gut aus. Wir konnten genau das umsetzen, was der Trainer verlangte und hatten auch noch Spaß am Spiel. Zwar kassierten wir nach einer Ecke das völlig unnötige 2:1, doch hatten die Antwort parat. Keine Minute später war der alte Abstand wieder hergestellt, 3:1. Was dann geschah, können wir uns bis heute noch nicht so richtig erklären. Mehrmals tauchten die Stürmer ungedeckt in zentraler Position vor unserem Gehäuse auf. Oft konnte Ralle gute Chancen des Gegners zunichtemachen, doch zwei Mal musste er dann doch noch hinter sich greifen. So hieß es am Ende 3:3. Absolut unnötig 2 Punkte aus der Hand gegeben und den Gastgeber wieder ins Rennen um den Titel gebracht. Es blieb uns nur noch das Spiel gegen Oedelum, um noch etwas reißen zu können. Und mit denselben Voraussetzungen ging auch eben dieser Gegner ins Spiel. Oedelum war stark in das Turnier gestartet und galt aus unserer Sicht als Mitfavorit um den Titel. Beide Mannschaften zeigten ein hohes spielerisches Niveau, doch wir agierten konsequenter vor dem Tor. Wir konnten das 1:0 markieren und verteidigen. Zu großen Chancen ließen wir die Gegner nicht mehr kommen. So holten wir aus den 6 Spielen 12 Punkte und blieben bei einem Torverhältnis von 6:3 auch noch ungeschlagen. Und das bedeutete den Turniersieg! Mit dem Pokal, einer großen Flasche Champagner und den Medaillen ließ sich der Triumph ordentlich feiern. Nächstes Jahr kommen wir gerne wieder, um den Wanderpokal zu verteidigen und nochmal unseren Vereinsnamen auf den Sockel zu gravieren. 
In diesem Sinne
GERMANIA!!! ATTACKE!!!

Leider lief die Finalrunde vom Stadtpokal nicht so wie erwünscht. Wir sind leider mit zwei Punkten in der Gruppenphase ausgeschieden, könnten uns aber mit einem starken Remis gegen den Landesligisten aus Bavenstedt verabschieden. Damit bleiben wir in dieser Hallensaison gegen Landesligisten ungeschlagen, die Jungs liegen uns ?

Hier unsere Ergebnisse:

SC Itzum 0:0
SV Türk Gücü Hildesheim 0:4
SV Newroz Hildesheim 0:3
SV Bavenstedt 1:1 (Pille)

Folgende Spieler kamen an beiden Tagen zum Einsatz:

Nico (TW)
Hagen
Paul (1 Tor)
Sven 
Tommy
Buschi (1 Tor)
Fynn (1 Tor)
Milo
Calle (1 Tor)
Pille (3 Tore)
Josh
Bene
Ersatz: Schmidti (ETW)

Ganz herzlich gratulieren wir dem FC Concordia Hildesheim zum hochverdienten Erfolg und bedanken uns beim SV Bavenstedt für die Toporganisation!

Weiter geht es am 23.1. bei den LVM-Hallenmasters vom TuS Hoheneggelsen!

#GermaniaAttacke

Wir haben es wieder geschafft und haben uns über die Vorrunde für die Zwischenrunde beim Stadtpokal qualifiziert. Als Gruppenzweiter der Gruppe C (2C) werden wir morgen in der Gruppe A spielen.

Unsere Ergebnisse von heute:

RSV Achtum 3:1 (Calle,Paul&Pille)
VfV Borussia 06 Hildesheim 2:1 (Fynn&Buschi)
SV Teutonia Sorsum 1:3 (Pille)

Unsere Spiele morgen:

10:15h SC Itzum (Kreisliga)
12:00h SV Türk Gücü Hildesheim (1.Kreisklasse)
13:00h SV Newroz Hildesheim (1.Kreisklasse)
14:00h SV m Bavenstedt (Landesliga)

Im Anschluss ist dann noch die Finalrunde über die im Falle des Eintretens rechtzeitig informiert wird.

#GermaniaAttacke

09.01.16

Wir wollen euch mitteilen das uns unser Spieler Damian jetzt in der Winterpause zum SV Bavenstedt verlässt. Wir möchten uns ganz herzlich dafür bedanken das er für uns nicht nur in der Kreisliga immer alles gegeben hat sondern auch bei der 2. Herren immer wieder ausgeholfen hat. Wir wünschen Damian für die Zukunft alles Gute und viel Glück bei seinem neuen Verein!

#GermaniaAttacke

VfR-Veteranen in der NDR1-Plattenkiste

Seit nunmehr 10 Jahren gibt es den VfR-Veteranen-Stammtisch, eine Gruppe von ehemaligen und aktiven Fussballern des VfR Ochtersum. Anläßlich dieses Jubiläums waren drei Mitglieder am 29.12.2015 zu Gast bei Michael Thürnau in der NDR 1-Plattenkiste im Funkhaus am Maschsee in Hannover. Andreas Bran erzählte über Entstehung und Entwicklung des Stammtischs, Florian Preußner berichtete über die herausragende Jugendabteilung beim VFR Ochtersum und Marc Olias über die Aktivitäten und Reisen der Gruppe von den neun ehemaligen bzw. noch aktiven Germanen.

1. Herren mit Neuzugang

Wir möchten euch unseren Neuzugang Lars Hansen präsentieren.
Er kommt vom MTV Leck in Schleswig-Holstein zu uns und ist in der Offensive beheimatet.
Wir freuen uns auf viele Tore in der Kreisliga von ihm.
Herzlich willkommen,Lars!
#GermaniaAttacke

1. Herren beim DOST-CUP

Leider sind wir beim Dost Cup mit einer enttäuschenden Leistung und ohne Sieg in der Vorrunde ausgeschieden.

Unsere Ergebnisse:
SV Türk Gücü Hildesheim 0:2
SC Drispenstedt 1:2 (Torben)
TSV Giesen 2:2 (Nikkel&Bene)
SV Newroz Hildesheim 1:5 (Torben)

Folgende Spieler waren im Einsatz:
Schmidti (TW)
Sven
Rene
Calle
Pille
Torben (2 Tore)
Nikkel (1 Tor)
Bene (1 Tor)
Schenki
Nico (ETW)
Milo (Ersatzspieler)

Am kommenden Wochenende können wir schon beim vom SV Bavenstedt ausgerichteten Hildesheimer Stadtpokal Wiedergutmachung betreiben,ein Vorbericht dazu folgt noch im Laufe der Woche!
#GermaniaAttacke

Werner-Rothe-Cup

 

Der VfR Germania Ochtersum hat  das Werner-Rothe-Gedächtnis-Turnier 2015 
gewonnen. 8 Mannschaften nahmen am Turnier teil, darunter unsere beiden 
U 13 Mannschaften.
Eine toll organisierte Tombola und ein reichhaltiges Buffet waren super 
von den Eltern vorbereitet. In den spannenden Spielen wurden insgesamt 
63 Tore erzielt. Die Endspielpaarung lautete 1. JFC AEB Hildesheim gegen 
den VfR Germania Ochtersum. Germania ging mit 1:0 in Führung, doch AEB 
glich zum 1:1 aus. In dem super spannenden Endspiel wartete man hüben 
wie drüben auf den Siegtreffer. Nach 14 Minuten musste das 6m Schießen 
das Endspiel entscheiden. Dabei hatte Germania die Nase vorn und konnte 
anschließend den Werner-Rothe-Wanderpokal in Empfang nehmen.
Unsere 2. Mannschaft belegte einen tollen 6. Platz und unsere beiden 
Schiedsrichter Stefan Staar und Luca Schmucker leiteten das Turnier in 
souveräner Manier.
Vielen Dank auch an unsere U8 für das spannende Einlagespiel.
Germania Attacke!

Hier die Videos der Entscheidung Eins Zwei Drei

Dann ist Sonntag – von DB an BD

 

Epilog


Des Sommermärchens ersten Teil,
die Saison startet nicht so geil.
Die Abwehr löchrig, wie ein Fischernetz,
der Stürmer Leistung fast grotesk!
Katastrophal, unter aller Sau,
so startet wieder der HSV.

 

Doch wenn wir mit einer Serie starten,
nach 5 Spielen noch null Punkte haben,
wenn man von 30 Mann am Start
zum Spiel noch Zwölf zur Verfügung hat – Dann ist Sonntag

 

Wenn sich bei manchen graue Haare zeigen,
andere froh sind, dass noch welche bleiben,
und viele aus dem harten Kern,
spielen gefühlt schon alte Herren – Dann ist Sonntag

 

Wenn im Sommer nach langem hin und her,
der Kindergarten stößt zur ersten Herren,
Kein Führerschein und Windeln weg,
sind die Jungs doch voll korrekt – Dann ist Sonntag

 

Wenn früh am Sonntag der Tau noch blitzt,
Der Rasen frisch geschoren ist,
ein grüner Teppich ist zu sehen,
nur Calle wird ihn lang nicht mehr begehen – Dann ist Sonntag

 

Wenn man um neun in der Kabine sitzt,
Weil Milano sich gern früher trifft,
trinkt man vor dem Spiel ein Energy,
nur Schenk im Zoo SEIN  Mixery – Dann ist Sonntag

 

Wenn einer nicht mehr bei uns ist,
wird er von uns doch sehr vermisst.
Wenn Bernie Stimme durch die Arena tönt
und eine Hand voll nur ins Stadion strömt – Dann ist Sonntag

 

Wenn Mp die Trikots verteilt,
und Milano an der Taktik feilt
und was man sich dann manchmal fragt,
ist es schwul wenn Mark Mark mag! – Dann ist Sonntag

 

sind beim  Aufwärmen die Bälle schlapp
und Lukas Körper ist ein Wrack.
wenn der Josh aus Schweden winkt
und Timmis Schienbeinschoner heftig stinkt. – Dann ist Sonntag

 

Wenn MP früh die Pässe zählt,
sich Jannik in der Abwehr qualt,
wenn Paul göttlich in der Abwehr kickt,
doch nur auf des Gegners Rücken blickt – Dann ist Sonntag

 

Wenn der Vorstand uns nicht mehr sehen kann,
ist er des Gegners zwölfter Mann,
wir brauchen alle, die Saison ist lang,
Doch Rene und Bene hörn nur Bank Bank Bank! – Dann ist Sonntag

 

Wenn Tim beim Training diskutiert,
Tjark wieder seinen Halt verliert
und haut der Gegner uns die Bälle rein,
Schraubt Sven lieber an seinem Eigenheim -Dann ist Sonntag

 

Wenn Calle sich mit dem Gegner kloppt
Und Nico durch den Strafraum robbt
Wenn vor dem Tor der Pille zuckt,
und Jojo seine Nille juckt – Dann ist Sonntag

 

Wenn Nickel Gegner deklassiert
und vor dem Tor den Ball verliert
wenn uns der Atem stockt vor Angst,
weil Torbens Nase um die Bande tanzt – Dann ist Sonntag

 

Wenn gut Spielen im Ermessen liegt
und Dami seinen Körper liebt.
Tommies Mund die Kippe ziert,
und Paul nur noch Gedanken an Didi verliert – Dann ist Sonntag

 

Wenn Olli und Dami nur noch Zweite spielen,
und vorne mal wieder keine Tore fielen,
muss der Hansen Lars als Verstärkung her,
und Daniel fragt nur: „Hansen wer“? – Dann ist Sonntag

 

Wenn Milo wechselt sich selber ein,
Calle fragt: „Hast du eigentlich nen Trainerschein“
Wenn man kurz vor Schluss den Sieg verspielt,
oder Marcel überraschend mal nen Ball festhielt – Dann ist Sonntag

 

Wenn Jannik fighted wie ein Ziegenbock,
er haut sich rein, es wird gekloppt,
und einer nur das Ganze toppt.
ist Joschua unser Kopfballgott – Dann ist Sonntag

 

Wenn Fynni einen Tunnel gibt,
und Nico einen Tunnel kriegt
und wenn er erstmal hinten liegt,
der VFR dann dennoch siegt – Dann ist Sonntag

 

Wenn stets Calles Mom die Trikots wäscht
Daniel sein Duschgel wieder zu Hause lässt.
Wenns nach dem Spiel ne Pizza gibt,
war der Vorstand sehr entzückt - Dann ist Sonntag

 

Jetzt mal im Ernst, was wäre wenn,
ob wir den Alfred wirklich kennen?
Der Beste haut dir auf die Fresse,
kein Problem mit Ordnerweste – Dann ist Sonntag

 

Was hier wohl kaum einer weiß
Wer eigentlich noch Thomas heißt,
denn Meister Propper jetzt trägt Bart,
Hippster Taube ist am Start– Dann ist Sonntag

 

Eines gehört zum Sieg dazu,
Schenk zieht los und holt den Schuh!
Wenn Bene nackt ganz ungeniert,
das Abtrocknen zelebriert – Dann ist Sonntag

 

Wenn alle Stutzen sind auf links gedreht,
Ein Hauch von Schweiß durch die Katakomben weht.
wenn nach dem Spiel in der Kabine,
Sieht Vincis Zeh aus  wie Schlumpfine – Dann ist Sonntag

 

Wenn man bei uns an keiner Kiste spart,
dank Svenni unserem Kassenwart,
wenn von 24ig in der Kist,
nur in vieren Alk drin ist – Dann ist Sonntag

 

Wenn man das Bier zum Gruße hebt
und donnernd Buschis Stimme bebt,
dann     zeigen    wir     Flagge,
GERMANIA ATTACKE!

 

Frohe Weihnachten wünscht die 1. Herren des VfR !

2. Herren Hinrunden Rückblick
Durch die Spielabsage am vergangenen Sonntag den 15.11 geht unsere Mannschaft nach 12 absolvierten Spielen in die Winterpause. Das Hinspiel gegen die Reserve aus Giesen und das Rückspiel gegen Sorsum werden im nächsten Jahr ausgetragen.
Zum Abschluss der Hinrunde stehen wir nun also mit 19 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz und einem Torverhältnis von 16:14 und besitzen somit die beste Abwehr der Liga. Obwohl wir im Vergleich zum letzten Jahr 2 Spiele weniger absolviert haben, haben wir 6 Punkte mehr geholt und die Gegentreffer mehr als halbiert. Lediglich 3 Spiele, und diese alle innerhalb einer Woche, die von vielen Ausfällen unsererseits geprägt war, haben wir verloren. Hier nun nochmal eine kurze Zusammenfassung der einzelnen Spiele:
•    16.08 Sorsum: Wir erwischten einen guten Saisonauftakt und konnten dieses kampfbetonte Spiel, wenn auch etwas glücklich, mit 0:1 gewinnen.
•    23.08 Bettmar/Dinklar: Wir verspielen eine 2:0 Führung in einem hart geführten Spiel in den letzten 5 Minuten und lassen somit ärgerlich 2 Punkte in Bettmar liegen. Endstand 2:2.
•    06.09 Ahrbergen: Erneut bringen wir einen Vorsprung nicht über die Zeit, aber bezogen auf die größeren Spielanteile und Torchancen, müssen wir mit dem 1:1 zufrieden sein.
•    13.09 Concordia: Die Woche unserer Niederlagen begann mit dem Spiel gegen Concordia. Wir bekamen keine Kontrolle über das Spiel und verloren dementsprechend mit 1:3.
•    16.09 Algermissen: Unser schwächstes Spiel der Hinrunde verloren wir verdient mit 0:2 gegen einen cleveren Gegner als wir.
•    20.09 Schliekum: Der damalige Tabellenführer spielte offensiv stark, vergab aber viele Chancen. Unsere Kontermöglichkeiten wurden schwach ausgespielt und die dritte Niederlage war perfekt. Endstand: 4:1.
•    27.09 Himmelsthür: Endlich wieder vollzählig, begann die Serie von 6 ungeschlagenenSpielen gegen Himmelsthür. Eine sehr starke kämpferische und spielerische Leistung sicherte uns einen verdienten 3:0 Heimsieg.
•    04.10 Förste: Ein 0:0 zu Hause gegen den Herbstmeister ist besonders der mangelnden Chancenverwertung der Gäste, aber auch unserem aufopferungsvollen Einsatz zu verdanken.
•    11.10 Einum: 2 verschenkte Punkte durch mangelnde Chancenauswertung in Einum beschreiben dieses Spiel sehr gut. Endstand 1:1.
•    25.10 Söhlde: Der 0:3 Auswärtssieg hätte durch die starke Mannschaftsleistung auch noch höher ausfallen können.
•    01.11 Holle-Grasdorf: Wenige Chancen die uns die Holler boten wurden diesmal eiskalt genutzt, sodass wir eine 2:0 Führung trotz Gegentors in der Schlussviertelstunde über die Zeit bringen konnten. Endstand: 2:1 Heimsieg.
•    08.11 Frankenfeld: Eine defensive Grundstellung und eine kämpferische
Mannschaftsleistung erspielten einen 0:1 Auswärtssieg gegen den damaligen
Tabellenführer.


An diese gute Hinrunde wollen wir in der Rückrunde natürlich anknüpfen und vor allem unsere Torausbeute verbessern.
GERMANIA ATTACKE!

A-Jugend erhält "Wild-Card" für die Futsal-Runde im Bezirk!

Das ist mal eine Überraschung! Wie uns vom Bezirksjugendausschußvorsitzenden Christian Münzberg mitgeteilt wurde, erhält die Kreisliga-A-Jugend einen Startplatz per "Wild-Card" für die Bezirksfutsalrunde. "Aufgrund der tollen Leistungen im Vorjahr.....", so die Begründung des Vorsitzenden. Da auch der Kreis Hildesheim Jugendauschuß sein OK gegeben hat, ist die Sache bereits "eingetütet"! So hat der Jahrgang 1998 nun doch tatsächlich die Möglichkeit den Weg vom Winter 2015 (Emmerthal, Winsen/Luhe, Hamburg) noch mal zu gehen......;-)!

Wir sagen vielen Dank für diese tolle Entscheidung!

Let`s Party!

Wieder einmal eine tolle Party feierten die ca. 400 Besucher am Samstag-Abend auf der Tenne auf Ohlendorfs Hof. Wie jedes Jahr zeigte sich, dass die Ochtersumer Bürger diese Feier im Herzen von unserem Stadtteil haben wollen und diese zu 100 Prozent annehmen. Bereits ab 20.00 Uhr war die Tanzfläche voll, viele Besucher nutzten aber auch den Hof und die vielen Sitzgelegenheiten um bei kühlen Getränken und lecker Gegrilltem zu klönen und zu fachsimpeln. Die Tenne war wieder wunderbar geschmückt und dekoriert, DJ Locke brachte das Publikum schnell zum tanzen und die vielen Jugendlichen nutzten das spielfreie Wochenende für einen Mannschaftsabend mit open end. Bis zum Ende gegen 02.00 Uhr wurde getanzt und gefeiert, dann begannen schon die Aufräumarbeiten und die Vorbereitungen für die nächste Party im Sommer oder Herbst 2016! Germania Attacke! Vielen Dank wieder an Franz Ohlendorf , der uns nicht nur seinen Hof zur Verfügung stellt, sondern auch immer tatkräftig am helfen ist bei Auf- und Abbau!

Seit dem Wochenende haben wir auf dem A-Platz neue Tornetze in unseren Vereinsfarben.

Vielen Dank an den Spender!! 

Spielberichte gibt es ab sofort (sofern sie denn von den Trainern geschrieben werden) jeweils unter der Mannschaftsseite!

Saisonrückblick 2015/2016


Zum Saisonende.....der Saisonrückblick für unsere Mannschaften! Die EM ist noch in vollem Gange und die Sommerpause im Amateur- und Jugendbereich ist eingeläutet, Zeit für einen Rückblick.
 
1. Herren: Nicht nur für die Facebook-Seite "Kreisliga-Hildesheim" war unsere 1. Herren der Abstiegskandidat Nr. 1, auch viele "Experten" ausserhalb und innerhalb des Vereins sahen die Mannschaft mit Neu-Trainer Milano Werner auf einem Abstiegsplatz am Ende der Saison. Zu viele Spieler wechselten oder hörten auf, zu viele viel zu junge Spieler sollten das Gerüst der 1. Herren bilden. Bis zu 10 (!) noch für die A-Jugend spielberechtigte Spieler gehörten nunmehr zum Kader der 1. Herren. Dementsprechend dauerte es auch bis sich die ersten Erfolgserlebnisse einstellten. Die Mannschaft musste sich erstmal finden und einspielen, die jungen Leute mussten auch erstmal integriert werden und sich an den Herren-Fussball gewöhnen. Im Oktober die erste Siegesserie und trotz des ein oder anderen Rückschlages schaffte es die wohl jüngste Kreisliga-Mannschaft bereits am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt zu machen. Auch sei hier nochmal die tolle Unterstützung durch die A-Jugendlichen des Jahrgangs 1998 zu erwähnen, grade bei Wochenspielen in den vielen englischen Wochen halfen diese immer wieder aus und kamen zu reichlich Einsätzen. Am Ende stand der verdiente Klassenerhalt, dazu herzlichen Glückwunsch!
 
2. Herren: Eine tolle Trainingsbeteiligung sowie eine starke Kameradschaft und gute Moral zeichnet die Mannschaft von Trainer Steven Grzybowski aus. Am Ende stand Platz 6 in der 2. Kreisklasse mit der besten Abwehr der ganzen Staffel und mit Raimund Hollemann der wohl beste Torwart der Liga. Einige unnötige Punktverluste zu Beginn der Saison verhinderten eine noch bessere Platzierung. Trotzdem ist man hochzufrieden, auch die Beteiligung vieler Spieler an Arbeitseinsätzen ist vorbildlich. Die Mannschaft der 2. Herren zeigt sich dann ab dem 27.07.2016 beim Fritz-Ziesener-Cup.
 
Ü40: Das Wunder von Bern......ist nichts gegen die Leistung der Ü40. Auf dem Papier stehen 12 Spieler, zu den Spielen standen aber meist nur 8-9 alte Leute zur Verfügung. Diese holten einen sensationellen 4. Platz in der Kreisliga B. Wenn man jetzt noch regelmäßig trainieren würde wäre u.U. sogar Platz 3 möglich.....aber wer will das ;-). Herausragend der 3:1 Auswärtssieg beim VfL Nordstemmen, ein Tag an dem alles passte!
 
A-Jugend: Am Ende steht der Kreismeister-Titel und der Aufstieg in die Bezirksliga. Dazwischen stehen viele Monate in denen es intern wahrlich nicht rund lief. Viele Ablenkungen, mangelnde Motivation und kaum ernstzunehmende Gegner sind eine schlechte Kombination. Im nächsten Jahr soll es im Bezirk aber wieder richtig losgehen. 4 Neuzugänge stossen zum Team und werden den Konkurrenzkampf entfachen. Auch die Unterstützung der Herren-Mannschaften wird somit wieder gewährleistet sein.
 
B-Jugend: Erstmalig in der Vereinsgeschichte spielte ein Team des VfR auf Landesliga-Ebene. Eine komplett neu zusammengestellte Mannschaft, ein neuer Trainer, eine "Kümmerungsgruppe" sowie viel Einsatz und Training brachten am Ende 24 Punkte und den lange nicht für möglich geglaubten Klassenerhalt. Dieser war allerdings erst 3 Tage nach dem letzten Spiel perfekt, als sich in einem Nachholspiel der TSV Limmer und der TSV Havelse 2:2 Unentschieden trennten und die Limmeraner somit hinter uns blieben. Viele Spieler zeigten absolutes Landesligaformat und man sah tolle Spiele in der Fritz-Ziesener-Arena. Auch die langen Auswärtsfahrten werden in Erinnerung bleiben, so sahen wir aber mal reichlich neue Plätze und Sportanlagen.
 
C-Jugend: Stefan Staar und Lars Nipp landeten mit ihrer Mannschaft als Aufsteiger gleich auf Platz 2 der Bezirksliga und freuen sich nun auf ein interessantes Jahr in der B-Jugend-Landesliga. Dazu erreichte die Mannschaft Platz 5 in der  FairPlayCup-Wettbewerb. Auch diese Spiele sind immer gut besucht, da die Mannschaft auch fast immer guten Offensiv-Fussball zeigt.
 
U13: Einen guten dritten Platz belegte die Mannschaft von Bernie Lotze in der Kreisliga-Hildesheim. Als älterer Jahrgang übernimmt diese Truppe nun den C-Jugend-Bezirksligaplatz und wird sich sicherlich dafür noch verstärken müssen. In der U13 spielen mit Anton Poufard und Josua Lotze 2 DFB-Stützpunktspieler.
 
U13 (2): Unsere Herrenspieler Tjark Meincke, Paul Hasse und Sven Schünemann kümmern sich um den Nachwuchs der in der 1. Kreisklasse gespielt hat. Auch hier wird fleissig trainiert und gespielt, der ein oder andere Spieler hat hier auch sicherlich Ambitionen auf Bezirksebene zu spielen.
 
U12: Marcel Schmidt und Martin Rückert trainieren die Jungs und Mädels in der Kreisliga. Auch hier wurde sicher der Klassenerhalt geschafft und es gibt grosse Talente im Kader.
 
U10: Jaci Lambert und Sascha Fromme übernahmen das nicht einfache Amt von Günter "Pucky" Sack und trainerten diesen Jahrgang mit großem Einsatz und Erfolg. Am Ende belegte die Mannschaft Platz 2 in der Klasse!
 
U9: Hier geht es noch nicht um Punkte sondern ums "spielen". MP Ehlert hat reichlich Jungs und Mädels beim Training und spielt in der Fair-Play-Liga ohne Wertung. Trotzdem zeigt die Mannschaft immer einen großen Einsatz großen Willen.
 
U8: Auch hier haben wir mit Daniel Mahnkopf und Lars Buschbaum aktive Herren-Spieler als Trainer. Sehr engagiert und sehr motiviert tritt die Mannschaft auf und gewinnt dann schon mal zweistellig.....
 
Schiedsrichter: Nur 5 aktive Schiedsrichter sind zu wenig, hier müssen wir dringend neue Schiedsrichter stellen. Allerdings ist natürlich auch nicht jeder für diese schwierige Aufagbe geeignet, trotzdem müssen wir hier weiter Werbung machen und mehr SR melden. Jeder "fehlende" SR kostet dem Verein eine hohe Strafe und dieses Geld fehlt dann an anderen Ecken.
Hier gilt unser Dank aber auch den vielen Jungs, die unsere Jugendmannschaften unterhalb der C-Jugend pfeifen, z.B. Hannes Bensch, JoJo Borchers, Niklas Preußner, Lorenz Pajonk und viele andere mehr.
 
Am Ende steht die mit wohl erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. In der nächsten Saison haben wir A, B und C-Jugend auf Bezirks- bzw. Landesebene. Allerdings bedeutet Stillstand gleich Rückschritt, es muss immer dran gearbeitet werden, dass diese Plätze gehalten werden. Es muss dann auch mal investiert werden, es muss zusammengearbeitet werden, es müssen sich alle den Gegebenheiten des Jahres 2016 anpassen. Durch den Freundeskreis 100 * 100 gibt es gute Mittel um den Verein in der Spur zu halten, packen wir es an! Germania Attacke!!!

 

 

Aus für die 31!

Bild anklicken um die Festzeitung zu öffnen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Ochtersum